1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Timo Glock heizt nach Abgang Spekulationen an

Dieses Thema im Forum "Motorsport" wurde erstellt von rooperde, 22. Januar 2013.

  1. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich

    Timo Glock strampelte sich vor dem Fernseher ordentlich ab. Stundenlang, beim Krimi. "Ich sitze auf meinem Spinning Bike und schaue mir ein großartiges Tennisspiel an. Ich liebe die Australian Open", twitterte der 30-Jährige, während sich Novak Djokovic und Stanislas Wawrinka im fernen Melbourne die Bälle um die Ohren schlugen. Dort, wo Glock auf den Tag genau acht Wochen später mit Marussia in die neue Formel-1-Saison starten wollte. Doch dazu kommt es nicht, der Vertrag wurde aufgelöst.

    [​IMG]

    Die Trennung erfolgt überraschend, schließlich hatte Glock erst Ende 2012 einen Wechsel innerhalb der Königsklasse ausgeschlossen, obwohl Teams aus dem Mittelfeld Verstärkungen suchten und Marussia finanzielle Probleme nachgesagt wurden. "Weil ich noch Vertrag habe für 2013 und die Teams das untereinander respektieren", sagte er damals. "Vertrag ist Vertrag."

    Mit einem Mal ist das kein Thema mehr. Die Zusammenarbeit wurde "in beiderseitigem Einvernehmen" beendet, wie das Team am Montagmorgen offiziell vermeldete. Glock bedankte sich für die gemeinsame Zeit. "Ich hatte drei tolle Jahre bei Marussia und dabei die Chance, mich aktiv an den Bemühungen um eine erfolgreiche Entwicklung in der Weltmeisterschaft zu beteiligen", so der frühere GP2-Champion. "Ich wünsche dem Team alles Gute."

    BMW-Werkspilot Dirk Müller: "Willkommen im Club"

    Glock hält sich fit, schon seit Wochen trainiert er "intensiv". Eigentlich für seine siebte Saison in der Formel 1, doch es sieht nicht danach aus, dass er beim traditionellen Auftakt in Australien dabei ist. Auch wenn bei Caterham und Force India noch Cockpits frei sind. Vielmehr deutet einiges daraufhin, dass Glock in die DTM wechselt.

    Als früherer BMW-Sauber-Testfahrer hat er gute Kontakte nach München, dazu haben die Bayern für 2013 erst sieben von acht Cockpits offiziell besetzt. Es wäre noch Platz für Glock, und ein verdächtiger Twitter-Eintrag heizt die Spekulationen weiter an. "Glückwunsch und willkommen im Club", twitterte BMW-Werksfahrer Dirk Müller. "ppssss danke" antwortete der. BMW wollte zu einem möglichen Interesse nichts sagen. "Wir bestätigen nichts, wir dementieren nichts, wir kommentieren nichts", sagt BMW-Sprecher Jörg Kottmeier.

    Lange wird es wohl nicht dauern, bis Glock Licht ins Dunkel bringt. Das machte der Odenwälder klar: "Auch wenn es nicht der Weg ist, den ich nehmen wollte, freue ich mich auf das, was in meiner Karriere als nächstes kommt. Ich hoffe, dass ich mich schon sehr bald dazu äußern kann."

    Nur noch drei Deutsche Piloten in der Formel 1

    Glock hatte 2004 sein Debüt in der Formel 1 gegeben und seitdem in 91 Rennen hinter dem Steuer gesessen. Seine erfolgreichste Zeit hatte der Hesse in den Jahren 2008 und 2009 bei Toyota. Dreimal fuhr er für die Japaner auf das Podest und holte 49 seiner insgesamt 51 WM-Punkte. Nach dem Rückzug von Toyota im Jahr 2009 wechselte er zu Virgin, seitdem hat Glock keinen einzigen Zähler mehr verbucht.

    Marussia war dennoch zufrieden. "Timo ist ein fantastischer Fahrer und war in unserem Team sehr beliebt", sagte Teamchef John Booth. "Wir danken ihm dafür, dass er mit uns an dieser Entscheidung gearbeitet hat. Vor allem, weil er noch einen gültigen Vertrag hatte. Wir gratulieren seinem nächsten Team zu einem konkurrenzfähigen, professionellen und erfahrenen Fahrer."

    Sollte es für Glock nicht doch noch in der Formel 1 weitergehen, sind in der WM aus deutscher Sicht nur noch Weltmeister Sebastian Vettel (Red Bull), Nico Rosberg (Mercedes) und Nico Hülkenberg (Sauber) vertreten.

    Quelle: Formel1
     
    #1
    Pilot gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. sommerkorn
    Offline

    sommerkorn Hacker

    Registriert:
    23. August 2009
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    108
    Punkte für Erfolge:
    43
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Daheim
    AW: Timo Glock heizt nach Abgang Spekulationen an

    Hallo ,

    ja schade mal sehen was da noch so kommt

    MFG sommerkorn
     
    #2
  4. Borko23
    Offline

    Borko23 VIP

    Registriert:
    8. März 2009
    Beiträge:
    5.831
    Zustimmungen:
    5.021
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Timo Glock heizt nach Abgang Spekulationen an

    Perfekt: Glock wechselt in die DTM
    Prominenter Neuzugang in der DTM: Der Wechsel des früheren Formel-1-Piloten Timo Glock (Wersau) zu BMW ist perfekt.
    Am Freitagmorgen bestätigten die Bayern die Gerüchte um den ehemaligen Marussia-Fahrer. Über die Vertragslaufzeit gab BMW nichts bekannt, "Bild" berichtet von einer Einigung über drei Jahre.
    "Ich hatte in der Formel 1 eine großartige Zeit, freue mich jetzt aber darauf, mit meinen alten Weggefährten von BMW wieder um Siege zu kämpfen. Das ist der Anspruch, mit dem ich die DTM angehe", sagte der 30-Jährige, der 2007 als Testfahrer für BMW-Sauber in der Königsklasse im Einsatz gewesen war.
    Als achter Fahrer komplettiert Glock das BMW-Team für die DTM-Saison 2013. "Im Verlauf seiner Karriere hat Timo mehr als einmal bewiesen, wie wertvoll er mit seinem fahrerischen Können und seiner offenen Art für jedes Team ist", sagte BMW-Motorsportdirektor Jens Marquardt: "Ich bin überzeugt, dass sich Timo rasch an die DTM gewöhnen und den Fans viel Freude bereiten wird."
    Erst am Montag hatte der britisch-russische Formel-1-Rennstall Marussia überraschend die vorzeitige Trennung "in beiderseitigem Einvernehmen" verkündet. Bereits am Mittwoch und Donnerstag drehte Glock bei den ersten DTM-Testfahrten zur neuen Saison in Valencia zahlreiche Runden im BMW M3 DTM.
    Neben Glock besetzen DTM-Champion Bruno Spengler (Kanada), Martin Tomczyk (Rosenheim), Dirk Werner (Hannover), Marco Wittmann (Markt Erlbach), Augusto Farfus (Brasilien), Joey Hand (USA) und Andy Priaulx (Großbritannien) die Cockpits bei BMW.
    Glock absolvierte bislang 91 Rennen in der Formel 1. 2004 schaffte er im Jordan den Sprung in die Königsklasse, seine erfolgreichste Zeit hatte der Hesse in den Jahren 2008 und 2009 bei Toyota. Dreimal fuhr Glock für die Japaner auf das Podest und holte dabei 49 seiner insgesamt 51 WM-Punkte. Nach dem Rückzug von Toyota im Jahr 2009 wechselte er zu Virgin (später Marussia), seitdem hat Glock keinen einzigen Zähler mehr verbucht.


    sport1.de
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Januar 2013
    #3
  5. sommerkorn
    Offline

    sommerkorn Hacker

    Registriert:
    23. August 2009
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    108
    Punkte für Erfolge:
    43
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Daheim
    AW: Timo Glock heizt nach Abgang Spekulationen an

    Hi ...

    ja ich denke da hat er mehr Chancen um siege zu fahren wie in der Formel 1 mit Marusia

    MFG Sommerkorn
     
    #4
  6. Vanisch
    Offline

    Vanisch Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    3. Januar 2013
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: Timo Glock heizt nach Abgang Spekulationen an

    Das ist klasse und wertet die dtm auf.
     
    #5

Diese Seite empfehlen