1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Talk Thin Client mit oder ohne NAS?

Dieses Thema im Forum "ThinClients" wurde erstellt von newtoo, 15. Januar 2013.

  1. newtoo
    Offline

    newtoo Freak

    Registriert:
    31. Dezember 2011
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    33
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    Service-Techniker
    Hallo Leute,

    ich will mir neue HW zulegen aber bin mir nicht sicher was ich nehmen soll? Tendiere zwischen zwei Varianten hin und her. Mich würde eure Erfahrung und Meinung dazu interessieren?


    Momentan habe ich folgendes:

    - Fritzbox 7170 in zweiter Reihe mit nem OScam-System für CS wo 13 Clients drauf sind.
    - eine Terastation an die zwei Xtrend angeschlossen sind über 10/100 Mbit Netzwerk. Darüber nehme ich auf und schaue Filme.

    da die Anzahl der Clients wohl noch ein wenig steigen wird ist meine Überlegung mir einen Thin Client zuzulegen da ich die Befürchtung habe das die FB damit nicht mehr stabil genug läuft. Desweiteren ist die Überlegung das NAS was ich habe abzulösen da es ein 4-Bay NAS ist was zuviel Strom verbraucht und zu laut ist.

    Nun zu eurer Einschätzung? Es wäre ja möglich eine thin Client auch als NAS und sogar Downloadmaschine zu nutzen.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    hat sowas ja wohl laufen und scheint davon begeistert zu sein. Oder wäre es sinnvoller das ganze zu trennen und auf dem TC nur CS laufen zu lassen und sich ein extra NAS wie das DS112j was ich zB anpeilen würde zu nehmen?


    Danke schon mal für eure Meinungen.
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. meister85
    Offline

    meister85 VIP

    Registriert:
    21. September 2009
    Beiträge:
    7.927
    Zustimmungen:
    5.229
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Thin Client mit oder ohne NAS?

    Ich persönlich habe auf meinen Server sowohl CS als auch NAS laufen und habe noch nie Probleme gehabt.

    Einzige Nachteil beim NAS, du musst alles manuell konfigurieren. Anders ist es bei "fertigen" NAS-Stationen, wo das Webinterface sehr benutzerfreundlich aufgebaut ist, zumindest bei Qnap ;-)
     
    #2
    newtoo und laila-no1 gefällt das.
  4. czutok
    Offline

    czutok Best Member

    Registriert:
    17. März 2009
    Beiträge:
    24.354
    Zustimmungen:
    9.416
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Unter ne Brücke
    AW: Thin Client mit oder ohne NAS?

    das problem ligt immer daran das die leute immer mehr haben wollen , und die bilig gärete nicht dafür geschaft sind

    es wird schnel aus 13 clienten 20-30 , und aus 1 TB NAS lauwerk 4 x 3 TB oder noch mehr , deswegen liber beide sachen ausanander trenen und ein wenig gröser haben , dann ist man schon für später aufgerüstet , als alles klein und sparsam zu kaufen und dann fest zu stellen das es mist ist und wider alles neu kaufen

    wir zind zu arm um bilig zu kaufen

    wer bilig kauft , kauft zwei mal
     
    #3
    newtoo und laila-no1 gefällt das.
  5. newtoo
    Offline

    newtoo Freak

    Registriert:
    31. Dezember 2011
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    33
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    Service-Techniker
    AW: Thin Client mit oder ohne NAS?

    @

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    Ok das mit dem konfigurieren ist mir klar. Aber wir sind hier ja auch Bastler und keine Leute die alles schön fertig portioniert haben wollen. :DDD:DDD

    Außerem hat man ja ne echt gute Stromersparniss wenn man beides über ein Gerät macht.

    Dann wäre noch meine Frage welche HW du nutz? ich denke mal man sollte dann schon 1GB Arbeitsspeicher einplanen?
     
    #4
  6. meister85
    Offline

    meister85 VIP

    Registriert:
    21. September 2009
    Beiträge:
    7.927
    Zustimmungen:
    5.229
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Thin Client mit oder ohne NAS?

    Stromersparnis hast du aufjedenfall! Ich persönlich habe einen Intel Atom D525 mit 4GB DDR3

    Ist zwar etwas überdimensioniert für ein CS aber für NAS dafür nützlich :)
     
    #5
    chrisbi und newtoo gefällt das.
  7. aragorn
    Offline

    aragorn Guest

    AW: Thin Client mit oder ohne NAS?

    naajjaa.. nicht jeder hat vor mit der halben menschheit zu sharen oder 4x 3TB platten zu betreiben @ czutok!

    nur weil jemand ein NAS haben möchte, bedeutet das nicht zwangsläufig das er 10TB für HD filme usw darauf ablegen/abspielen will usw...
    es gibt hier viele User die sowohl CS als auch NAS mit nur einem ThinClient betreiben und absolut keine probleme haben - aber das kommt eben auf die jeweilige situation an

    wer sowieso nicht vor hat mehrere laufwerk anzuschiessen ist mit "billig kaufen" gut beraten..
    davon abgesehen kann man aber sehrwohl auch an einen entsprechenden ThinClient mit PCI-steckkarten-möglichkeit mehrere eSATA oder USB oder Firewire laufwerke anschliesen, das ist absolut garkein problem!

    wichtig ist aber zu wissen was derjenige vor hat oder worauf das hinaus laufen soll..
    - ob er MKV's abspielen will
    - wieviele netzwerk-clients möglicherweise gleichzeitig filme vom NAS abspielen wollen
    - welche art von Daten er auf dem NAS ablegen möchte (wirklich wichtige, private daten oder nur Filme und Musik usw) und ob es entsprechend wichtig wär die Daten redundant zu haben (also zb durch ein RAID)
    - wie gross das NAS werden soll also wieviel TB's
    - wieviel er maximal bereit ist dafür aus zu geben..
    - ob er einplanen möchte später auch noch mehr smartcards und clients zu versorgen, oder ob es bei der jetzigen konfiguration bleiben wird


    aber deswegen gibt es ja foren in denen man erfragen kann, welche art von hardware man sich kaufen könnte um auch für die zukunft entsprechend gerüstet zu sein, gell?

    ich würde dir sogar dazu raten eher auf 2GB Ram zu setzen, also entweder

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    oder ein miniITX system wie es meister85 nutzt
     
    #6
  8. czutok
    Offline

    czutok Best Member

    Registriert:
    17. März 2009
    Beiträge:
    24.354
    Zustimmungen:
    9.416
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Unter ne Brücke
    AW: Thin Client mit oder ohne NAS?

    deswegen hab ich ja auch geschriben das die leute immer mehr haben wollen

    heute 13 clienten , in 2 wochen können es schon 30 sein

    heute 1 TB und da wird fest gestelt das es zu wenig ist weil die filme immer mehr platz benutzen , und es kommen nähste grösere platten dazu

    erst gut überlegen , dann kaufen , nimals verkert herum

    PS.
    @aragorn
    ich habe niergens wo geschriben das ich oder andere mit halbe menscheit scharen will , oder das ich oder andere 4 x 3TB platten nutzen
    du soltest mal die wirklichkeit mit beispielen ausanander halten:emoticon-0136-giggl
     
    #7
    newtoo gefällt das.
  9. aragorn
    Offline

    aragorn Guest

    AW: Thin Client mit oder ohne NAS?

    ..naja so wie du ständig dazu neigst maaslos zu übertreiben so versuche ich dich wieder in die realität zurück zu holen..

    ob er das möchte weisst du doch garnicht - hinterfragst es aber auch nicht sondern gehst einfach mal davon aus..

    im gegensatz dazu schreib ich aber lieber worauf zu achten wäre und erfrage was der TE eigentlich vor hat um dann spezifisch auf seinen fall auch entsprechende hilfe leisten zu können..




    ps: das du mit aussergewöhnlich vielen sharest ist hier bekannt, brauchst also nicht so tun als sei es anders..
     
    #8
  10. czutok
    Offline

    czutok Best Member

    Registriert:
    17. März 2009
    Beiträge:
    24.354
    Zustimmungen:
    9.416
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Unter ne Brücke
    AW: Thin Client mit oder ohne NAS?

    also wenn er zb. schon eine fritzbox hat , kann er sich die als NAS und CS server einrichten - funktioniert auch

    jetzt aber die frage was er dann mit dem NAS vor hat , die fritz hat auch nur begrentzte möglichkeiten , spart stom , und erledigt alles was er will

    deswegen mus man nicht sofort alles neu kaufen

    wenn da aber grösere datenmengen durhgehen werden , weis ich schon das er bald fragt , warum stürtzt meine fritzbox immer ab
    warum kommen stendig freser
    warum funktioniert der NAS nicht so wie es soll

    deswegen liber alles ausanander machen , und ein wenig gröserer als man braucht , dann ist man immer für später vorbereitet

    mam nus nicht gleich ein rechner zentrum miten um cs zu machen :emoticon-0109-kiss:

    falsch , deine informationen sind veraltet , ich habe mein server komplet augfgeräumt , und fahre jetzt fast nur privat
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2013
    #9
    newtoo gefällt das.
  11. aragorn
    Offline

    aragorn Guest

    AW: Thin Client mit oder ohne NAS?

    wie gesagt, du neigst dazu maaslos zu übertreiben wie man jetzt auch wieder sieht aber nunja..
    das führt hier zu nix solange der TE nicht vermittelt was genau er überhaupt machen will, denn sonst gehen die spekulationen darüber ob es laufen könnte oder nicht noch bis in die unendlichkeit weiter - denn wenn der TE mit NAS nur meint eine einzige festplatte an zu schliesen worauf er alleine aufnehmen und gelegentlich mal was von abspielen möchte, wäre es absolut garkein problem dafür ein 0815 thinclient zu nehmen - aber wie gesagt fehlen die genaueren hintergrund details die ich bereits in post#6 hinterfragt habe, alles andere is reine spekulation denn der meinung mancher muss man sich ja alles voneinander trennen und sich gleich nen rechenzentrum zulegen usw *kopfschüttel* das wiederspricht sich zwar mit dem was derjenige zuvor geschrieben hat aber was solls


    just my 2 cents
     
    #10
  12. newtoo
    Offline

    newtoo Freak

    Registriert:
    31. Dezember 2011
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    33
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    Service-Techniker
    AW: Thin Client mit oder ohne NAS?

    Hui da stellt man hier eine Frage ein, geht kurz mit dem Kleinen raus Schlitten fahren und während dessen schlagen sich hier zwei die Köpfe ein!!! :wacko1:

    Also dann will ich mal auf Post#6 antworten da mich das meiner Entscheidung näher bringt.

    - ob er MKV's abspielen will
    - Ja das tue ich schon jetzt und soll auch weiterhin so bleiben. Ist ja ein sehr gängiges Format.

    - wieviele netzwerk-clients möglicherweise gleichzeitig filme vom NAS abspielen wollen
    - das sollten nicht mehr als 2 sein im Höchstfall.

    - welche art von Daten er auf dem NAS ablegen möchte (wirklich wichtige, private daten oder nur Filme und Musik usw) und ob es entsprechend wichtig wär die Daten redundant zu haben (also zb durch ein RAID)
    - nein es handelt sich nur um einen NAS der die aktuellen Aufnahmen aus dem TV aufnimmt und Filme die man so abspielen möchte. Er soll nicht zur Datensicherung sein und benötigt daher kein RAID. Sichern tue ich anders. Ist halt nur damit die Filme zentral aufgenommen und abgespielt werden können.

    - wie gross das NAS werden soll also wieviel TB's
    - vorschweben tut mir zur Zeit eine 1TB Platte. Aber diese könnte man ja jederzeit auf bis zu 4TB erhöhen/austauschen.

    - wieviel er maximal bereit ist dafür aus zu geben..
    - ich will jetzt nicht sagen nach oben gibt es kein Limit aber ich will nicht sparen um jeden Preis sonder etwas Vernünftiges und Sollides. Wenn es etwas mehr kostet dann warte ich lieber bis ich das Geld zusammen habe aber kaufe mir nicht vorher was "günstiges" als Übergangslösung. Ich lebe da nach dem Motto "wenn schon dann richtig".

    - ob er einplanen möchte später auch noch mehr smartcards und clients zu versorgen, oder ob es bei der jetzigen konfiguration bleiben wird

    - momentan habe ich eine S02 und eine HD01 was wohl immer so bleiben wird. Man weiß zwar nie aber davon gehe ich zu 99% aus. An Clients weiß ich aus Erfahrung das es auch schnell mehr werden können. Ich habe aber nicht vor nen Payserver auufzubauen und auch nicht meine ganze Stadt zu versorgen. Im zweistelligen Clientbereich bin ich zwar schon aber mehr als man mit 2 S02 dann versorgen könnte sollen es nicht werden.

    So das hilft hoffentlich weiter. An sonsten stehe ich gerne weiterhin Rede und Antwort.

    PS. Seid wieder lieb zu einander!! :drinks:
     
    #11
  13. czutok
    Offline

    czutok Best Member

    Registriert:
    17. März 2009
    Beiträge:
    24.354
    Zustimmungen:
    9.416
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Unter ne Brücke
    AW: Thin Client mit oder ohne NAS?

    hier sind doch alle lieb zu einander :emoticon-0136-giggl
     
    #12
  14. aragorn
    Offline

    aragorn Guest

    AW: Thin Client mit oder ohne NAS?

    also für das was du damit machen möchtest könnte unter gewissen umständen ein thinclient reichen wobei es dann noch unterschiede gäbe ob du MKV's übers netzwerk abspielst oder streamen willst - letzteres könnte eng werden da das mehr cpu leistung benötigt - oder die festplatte über USB anschliesst könnte der USB-speed eben auch ein nadelöhr sein was dir beim abspielen von *.mkv's probleme bereiten könnte sobald jemand anderes wärend des abspieln des *.mkv's auf die platte zugreifen würde...

    ohne *.mkv's wäre dein vorhaben kein problem
    aber da du lieber etwas solides haben möchtest und es dir nicht allzusehr auf den anschaffungspreis ankommt, würde ich dir zu einem system wie es meister85 hat raten, also ein mini-ITX system wo du auch mehrere SATA festplatten anschliesen kannst usw, damit wärst du auf jedenfall auf der sicheren seite und könntest auf dem selben rechner auch problemlos cardsharing betreiben

    nur da musst du dann eben ein mini-ITX AMD bundle kaufen (board+cpu+ram) plus netzteil plus gehäuse (zb barebone oder htpc) und ggf plus system-hdd.. da würden schätzungsweise die anschaffungskosten bei umdie 200eu (+- 50eu) liegen



    ps: wie/worüber spielst du denn derzeit *.mkv's ab?
     
    #13
  15. newtoo
    Offline

    newtoo Freak

    Registriert:
    31. Dezember 2011
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    33
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    Service-Techniker
    AW: Thin Client mit oder ohne NAS?

    derzeit spiele ich *mkv´s über meine Terastation ab. Greife da über nen ET9000 bzw ET5000 drauf zu. Es läuft ne Aufnahme in HD (natürlich *.ts) und gleichzeitig schaue ich nen *.mkv oder auch *.ts. Macht bis dato keine Probleme. Nur wenn mal zwei Aufnahmen laufen und ich was noch zusätzlich vom NAS schaue stockt es kurz wenn eine der Aufnahmen beendet wird. Aber komischerweise auch nur dann!
     
    #14
  16. aragorn
    Offline

    aragorn Guest

    AW: Thin Client mit oder ohne NAS?

    die Terastation haben eine ARM cpu genauso wie die Linksys NLSU2. es gibt auch anleitungen das system zu hacken um root zu erlangen und eigene pakete zu installieren.. also evtl. könntest du auch damit CS machen aber genaueres weiss ich da nicht
     
    #15

Diese Seite empfehlen