1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

The Newsroom“ ab 22. November exklusiv auf Sky Atlantic HD

Dieses Thema im Forum "Sky News" wurde erstellt von josef.13, 4. Oktober 2012.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.634
    Zustimmungen:
    15.226
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Aaron Sorkins Liebeserklärung an den Journalismus: „The Newsroom“ ab 22. November exklusiv auf Sky Atlantic HD
    • Deutsche TV-Premiere der zehnteiligen Dramaserie mit Jeff Daniels in der Hauptrolle
    • Authentischer und humorvoller Blick hinter die Kulissen einer aktuellen TV-News-Redaktion
    • Auch über Sky Anytime und Sky Go empfang

    Sky Atlantic HD präsentiert ab dem 22. November jeden Donnerstag um 21.00 Uhr jeweils zwei Episoden der zehnteiligen Dramaserie „The Newsroom“ in deutscher Erstausstrahlung. Smart, authentisch und humorvoll gewährt Oscarpreisträger Aaron Sorkin (Bestes Drehbuch, „The Social Network“) einen Blick hinter die Kulissen eines Nachrichtensenders und erzählt vom Leben seiner Protagonisten vor und abseits der Kamera. In den Hauptrollen: Jeff Daniels („Zeit der Zärtlichkeit“) als scharfzüngiger Anchorman Will McAvoy, Emily Mortimer („Shutter Island“) als seine Produktionsleiterin Mackenzie MacHale und Sam Waterston („Heaven’s Gate“) als Nachrichtenchef Charlie Skinnet. In weiteren Rollen sind Dev Patel („Slumdog Millio-när“) und Oscarpreisträgerin Jane Fonda („Das China-Syndrom“) zu sehen. „The Newsroom“ ist auch über Sky Go (über Web, iPad, iPhone, X-Box 360) zu sehen und kann über Sky Anytime (empfangbar über den HD-Festplattenreceiver Sky+) abgerufen wer-den. Auf Sky Anytime ist jede Episode in HD-Qualität sieben Tage lang verfügbar.

    „Ich wollte eine Liebeserklärung an den Journalismus schreiben. Ich wollte über eine Gruppe von Menschen mit geradezu unrealistisch idealistischen Zielen schreiben“, so Sorkin. „Ich hatte die Chance, die unterschiedlichsten Journalisten zu treffen, und stellte dabei fest, dass sie den Charakteren der Serie sehr ähneln. Sie haben ihre Ideale nicht verloren“, meint der gebürtige New Yorker. „Doch sie kämpfen gegen die Kräfte des Marktes. Früher gab es eine strikte Trennung zwischen Nachrichten und dem Entertainment. Die gibt es heute nicht mehr. Das ist nicht die Schuld der Nachrichtenleute. Sie müssen Zuschauer gewinnen, damit der Sender Werbezeiten vermarkten kann, und das bedeutet, dass die unterhaltsameren Geschichten die wichtigeren Geschichten, die vielleicht langweiliger sind, übertrumpfen.“

    Über die Serie
    Während einer Podiumsdiskussion lässt sich News-Anchorman Will McAvoy (Jeff Da-niels) vor laufender Kamera provozieren: Nein, wenn man all die erschreckenden Ent-wicklungen in den USA betrachte, sei das Land keineswegs der beste Staat der Welt. Sein Statement löst eine Welle der Empörung aus, Will wird in Zwangsurlaub geschickt. Für sein Comeback einige Wochen später soll er nun eine neue, quotenstarke Nachrichtenshow bei ACN Networks etablieren und steht dabei vor einer großen Herausforderung. Die Hälfte seines Teams ist samt Produktionschef zur Konkurrenz abgewandert. Und ausgerechnet seine idealistische Ex-Freundin Mackenzie MacHale wird seine neue Produktionsleiterin. Nach einem turbulenten ersten gemeinsamen Ar-beitstag, der in der Nachricht von der Explosion eines BP-Bohrturms im Golf von Mexiko gipfelt, schwört McAvoy sein neues Team darauf ein, ohne Rücksicht auf Quoten oder andere unternehmerische Vorgaben guten Journalismus zu machen.

    Sendetermin „The Newsroom“:
    Ab 22.11.2012, donnerstags, 21.00 Uhr, in Doppelfolgen auf Sky Atlantic HD (TV-Premiere)

    Über Sky Atlantic HD:
    Sky Atlantic HD – The Home of HBO – präsentiert die herausragenden Programme von HBO, dem erfolgreichsten US-Premiumsender. Neben den bei Kritikern und Zuschau-ern gleichermaßen beliebten Serien wie „Die Sopranos“, „Six Feet Under – Gestorben wird immer“, „Game of Thrones“ und „Boardwalk Empire“ gibt es exklusive TV-Premieren der neuesten HBO-Produktionen wie „Veep“ zu sehen sowie außergewöhnli-che Produktionen wie „Dexter“ und „Magic City“. Alle Serien sind sowohl in Deutsch als auch in englischer Originalfassung verfügbar. Darüber hinaus werden ausgewählte In-halte plattformunabhängig und auf Abruf über Sky Anytime und Sky Go bereitgestellt und können somit völlig flexibel über den Sky+ HD-Receiver oder über Sky Go im Web, auf dem iPad, iPhone, iPod Touch oder auf der Xbox 360 abgerufen werden.

    Über Sky Go und Sky Anytime:
    Mit Sky Go ist das Programm von Sky räumlich und zeitlich völlig flexibel empfangbar. Aktueller Live-Sport, Sky Sport News HD sowie herausragende US-Serien und Hunderte von Filmen, vieles davon in HD, sind im Web auf

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    und über die kos-tenlose Sky Go App auf dem iPad, dem iPhone/iPod touch sowie auf der Xbox 360 abrufbar.
    Sky Anytime ist flexibles Fernsehen nach eigenen Bedürfnissen. Die besten Inhalte aus Film, Sport, Serie, Dokumentation, Kinderprogramm und Entertainment stehen auf der Festplatte des HD-Receivers Sky+ kostenlos auf Abruf bereit – ohne Bindung und feste Startzeiten. Zusätzlich können die neuesten Blockbuster von Sky Select gegen Gebühr bestellt und direkt für 24 Stunden angeschaut werden.

    Quelle: Sky
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. kiliantv
    Offline

    kiliantv VIP

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.067
    Zustimmungen:
    15.721
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    Start bei Sky Atlantic HD "The Newsroom"

    Start bei Sky Atlantic HD "The Newsroom"

    Heute Abend feiert die HBO-Serie "The Newsroom" ihre Deutschland-Premiere im linearen PayTV. Nach der VoD-Premiere im Originalton zeigt Sky Atlantic HD ab heute abend auch auf Deutsch die neue Serie von Aaron Sorkin. Ein Einschaltbefehl mit Einschränkung.

    Als "The Newsroom" im Sommer in den USA startete, fielen die Reaktionen eher durchwachsen aus. Nicht alle Erwartungen wurden erfüllt, weil die Messlatte beim Namen Aaron Sorkin sehr hoch lag. Mit der Politserie "The West Wing" hat er 1999 eine der besten US-Serien aller Zeiten erfunden. An diesem Superlativ scheitert "The Newsroom" und ist trotzdem besonders für TV-Junkies sehenswert.

    Will McAvoy, gespielt von Jeff Daniels, ist ein gegenüber seinen Mitarbeitern oft cholerischer News-Anchor, der beim Kabelsender ACN Networks jedoch seit Jahren brav die Nachrichten verliest. Doch bei einer Podiumsdiskussion vor Studenten platzt dem sonst möglichst neutralen McAvoy der Kragen. Sein Wutausbruch sorgt für Wirbel im Sender. Der Producer von McAvoys Nachrichtenshow "Newsnight" verlässt ihn - und eingestellt wird ohne sein Wissen McAvoys Ex-Freundin. Gemeinsam wollen sie, inspiriert vom Wutausbruch, eine neue Art der Nachrichtensendung etablieren.

    Was dann in den zehn Folgen der ersten Staffel folgt, ist die aus "The West Wing" bekannte Kombination aus beruflichen Herausforderungen und ihren Auswirkungen auf das Privatleben der Figuren. An dieser Mischung scheitert "The Newsroom" noch nicht. Doch was besonders in den USA manchem Kritiker übel aufstieß, war die Art und Weise wie sich "The Newsroom" und die fiktive Nachrichtensendung "Newsnight" in manchmal besserwisserischer Manier über den Alltag von US-Nachrichtenfernsehen erhebt, wenn reale Ereignisse der jüngeren Vergangenheit thematisiert werden.

    Etwas zu oft lautet die einfache Formel: "Newsnight" macht es richtig, alle anderen falsch. Besonders konservative Medien wie Fox News bekommen ihr Fett weg. Diese einseitige Überlegenheit kam in den USA nicht gut an, dürfte aber das deutsche Publikum weit weniger stören. Besonders weil Serien-Figur McAvoy als Republikaner besonders mit ebendiesen hart ins Gericht geht. Mit dem detaillierten Blick in die Recherche von TV-Nachrichten und Aufbau von Berichterstattung, liefert "The Newsroom" einen in dieser Form nie da gewesenen Einblick in das Fernsehgeschäft.

    Und so mancher Moment in "The Newsroom" treibt dem Zuschauer Tränen in die Augen. Immer dann, wenn in der Serie bei realen Ereignissen Nachrichten-Geschichte geschrieben wird. In diesen bewegenden Szenen übertrifft Sorkin sogar "The West Wing" - das zwar weiterhin sein unangefochtenes Meisterwek bleibt - aber besonders bedeutungsvolle Momente fast immer verschenkte. Da gibt es diesmal eine bessere Ausbeute und eine berechtigte Vorfreude auf Staffel 2.

    Quelle: dwdl
     
    #2

Diese Seite empfehlen