1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Technik NAGRA III

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von consul, 26. September 2008.

  1. consul
    Offline

    consul Newbie

    Registriert:
    23. September 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    NAGRA III Pilot N° NP 62 2103 H

    Das Nagra III sieht aus wie ein Reportergerät aus der Zeit des jungen Nachkriegsrundfunk (60er Jahre?).

    Leider habe ich keine Unterlagen und kein Netzteil für das Gerät.
    Es handelt sich um ein Vollspurgerät. Es hat zusätzlich noch eine Pilotfunktion. So wie ich das verstanden habe, wird dabei zusätzlich auf der Vollspur noch ein frequenzmoduliertes Signal aufgezeichnet, das vom normalen Wiedergabekopf nicht übertragen wird. Das Pilotsignal erlaubt die Synchronisation mit anderen Geräten wie Filmkameras. Leider habe ich nicht das entsprechende Zubehör, um diese Funktion zu testen.
    Alle anderen Funktionen habe ich getestet. Elektrisch funktioniert das Gerät allerdings ist im Batteriefach ein Kontakt korrodiert, mechanisch hat es zwei Probleme:
    • Beide Treibriemen für die Wickelteller sind durch Alterung unbrauchbar geworden und müssen ersetzt werden.
    • Bei der rechten Bandführungsrolle fehlt die kleine Feder, die für die nötige Spannung sorgt. Das Gerät läuft auch ohne diese Feder, die man aber auch mit etwas Geschick sicher leicht ersetzen kann.
    [​IMG]NAGRA III mit 15 cm Spulen. Die maximale Spulengröße ist 18 cm. Mit 13er Spulen lässt sich das Gerät auch mit geschlossenem Deckel betreibenKontrollinstrument und Bedienung für die Laufwerksfunktionen. Die runde Anzeige in der Mitte zeigt wahrscheinlich bei Benutzung der Pilotfunktion an, ob das Nagra mit dem anderen Gerät synchron ist oder nicht.. [​IMG][​IMG]Von links nach rechts: Aufnahme-, Pilot-, Wiedergabekopf. Leichte Gebrauchspuren sind erkennbar, aber da es sich um ein Vollspurgerät handelt sollte das keine Auswirkungen haben.Externe Anschlüsse. Die Audioanschlüsse sind universelle Bananenbuchsen. Zu der Pilotbuchse kann ich mangels Unterlagen nichts sagen.Die Tuchelbuchse in der Mitte ist für das Netzgerät (Anschlussschema ist unten; ich habe auch einen passenden Stecker). [​IMG] [​IMG][​IMG]Nach lösen von vier Schrauben lässt das NAGRA III aufklappen. Diese Gerät sieht innen sehr sauber aus
    1. Kontrolllautsprecher
    2. Riemenscheiben für die Spulenaufnahme
    3. Kapstanmotor
    4. Diese kleine Feder fehlt auf der anderen Seite
    Blick von unten. Die beiden Riemen sind völlig überaltert und müssen ersetzt werden. [​IMG][​IMG]Geschwindigkeitsumschalter (9,5 – 19 – 38 cm/s), Entzerrungsumschalter (NAB – CCIR) sowie Mikrofonanschluss ( XLR - männlich). Wenn man ein dynamisches Mikrofon zwischen dem Pin (bezeichnet mit 200 Ohm) und dem Pin (bezeichnet mit -10) anschließt, dann funktioniert es. Das Gerät hat links und rechts Befestigungsmöglichkeiten für Tragegurte. Gurte habe ich allerdings nicht und leider ist auch nur noch eine der beiden Schrauben für die Befestigung vorhanden.
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. consul
    Offline

    consul Newbie

    Registriert:
    23. September 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Technik NAGRA III

    nur zur info das ist nur geklaut!!! nicht von mir!!!

    man miß sich mal vorstellen das Perm mit sowas arbeitet!!! lach...
     
    #2
  4. Holzwurm0101
    Offline

    Holzwurm0101 MFC Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    25. November 2007
    Beiträge:
    7.178
    Zustimmungen:
    3.073
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    GROSSMEISTER
    Ort:
    im Norden
    AW: Technik NAGRA III

    Genau, hatten wir hier vor über nem halben Jahr schon mal drin stehen...aber nochmal ist auch gut
     
    #3

Diese Seite empfehlen