1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Studie: Starkes Wachstum für HDTV in Europa

Dieses Thema im Forum "TV News" wurde erstellt von Jader1, 8. Februar 2009.

  1. Jader1
    Offline

    Jader1 Guest

    Zahl der "HD-Haushalte" soll bis 2010 auf 50 Prozent wachsen

    Das französische Marktforschungsunternehmen Euroconsult hat beim Thema hochauflösendes Fernsehen ganz weit in die Zukunft geschaut. Die Zahl der Haushalte in Europa, die HDTV-fähige Geräte besitzen, soll von aktuell rund 60 Millionen bis 2010 auf 116 Millionen steigen, womit die Hälfte aller Haushalte "HD ready" wären. Bis 2013 soll die Zahl auf 170 Millionen, bis 2018 auf 220 Millionen anwachsen.
    Anzeige

    Preisverfall bei HD-Fernsehern

    Dieses Wachstum werde vor allem dem Preisverfall bei HD-Fernsehern geschuldet sein, heißt es in der Studie. Außerdem sei HD-Fähigkeit mittlerweile zum Standard bei neuen TV-Geräten geworden. Die Zahl der Pay-TV-Sender, die HD-Programme im Angebot haben, habe sich in den letzten beiden Jahren verdreifacht: 130 HD-Kanäle gebe es inzwischen in Europa. Bis 2013 soll diese Zahl auf 600 steigen. Dabei bleibe die Übertragung via Satellit führend, doch Kabel und IPTV würden aufholen, prognostiziert Euroconsult.
    HDTV wird Standard bis 2018

    Pay-TV werde HDTV zum Durchbruch verhelfen, heißt es weiter. Bis 2013 sollen über 38 Millionen Haushalte in Europa für HD-Inhalte zahlen. Das wären nach Berechnungen der Marktforscher dann doppelt so viele wie HD-Free-TV-Zuschauer. Die Gesamtzahl der mit HDTV belieferten Haushalte soll von 56 Millionen in 2013 auf über 175 Millionen in 2018 steigen. HDTV wäre dann der Fernseh-Standard in Europa.
    Quelle:inside-digital
     
    #1

Diese Seite empfehlen