1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Steiniger Weg: Piratenpartei hat Wahlziel verfehlt

Dieses Thema im Forum "Off Topic News" wurde erstellt von Skyline01, 11. Mai 2010.

  1. Skyline01
    Offline

    Skyline01 VIP

    Registriert:
    5. September 2009
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    2.749
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Digital-Eliteboard
    Steiniger Weg: Piratenpartei hat Wahlziel verfehlt

    Die Piratenpartei Nordrhein-Westfalen hat ihr Ziel verfehlt, bei der gestrigen Landtagswahl das Zweitstimmenergebnis im Vergleich zur Bundestagswahl zu verbessern. Sie erreichten in NRW 1,5% aller Zweitstimmen. Manche glauben sogar, sie hätten den Zenit überschritten.

    Auch wenn man die stärkste der sonstigen Parteien geblieben ist, so ist dennoch kein Wachstum erkennbar. Im Gegenteil: In der Bundestagswahl war man noch auf 1,7% gekommen. Zu diesem Zeitpunkt war die Partei aber noch ganz neu im Geschäft.

    Jetzt müssen sie beweisen, ob sie dennoch weiter wachsen können. Die Piraten sehen das gestrige Ergebnis unter anderem in der geringen Wahlbeteiligung der Landtagswahl begründet. Viele Menschen seien nicht der Auffassung, dass sie durch ihre Stimme etwas ändern können. Wie alle anderen Parteien auch möchte man gegen diese Politikverdrossenheit angehen. Themen wie Bürgerbeteiligung und direkte Demokratie müssten weiter in den Vordergrund gerückt werden.

    Die Kollegen von F!XMBR sehen die Piraten schon im Niemandsland segeln. Die alten Feindbilder wie die Schäublone oder Frau Zensursula haben in Berlin ihren Posten gewechselt. Es gibt kaum noch einen Grund, aus Protest die Piraten zu wählen, glaubt man dort zu wissen. Was sich zumindest sehr deutlich zeigt, ist zumindest die Tatsache, dass die meisten großen Parteien längst bei den ehemals stiefmütterlich behandelten Themen wie Netzpolitik und Urheberrecht aufgeholt haben. Vor allem die Grünen haben in NRW viele Wahlplakate mit Forderungen nach einem zensurlosen Internet beklebt. Die Kernthemen der Piraten grün zu besetzen scheint sich gestern ausgezahlt zu haben.

    Die Piratenpartei selbst sieht sich erst am Anfang ihrer politischen Entwicklung. Der Bonus der Partei als eine neue Entwicklung ist aus und vorbei. Neue Visionen und Ziele auch außerhalb der Kernkompetenzen sind gefragt. Vor allem aber muss man an erster Stelle die eigene Kompetenz unter Beweis stellen. Wenn das gelingt, werden ihnen vor allem die Jungwähler treu bleiben. Zu wenig war in den Medien vor der Wahl von den Piraten zu hören. Nicht jeder Wähler verfolgt ihre Neuigkeiten bei Twitter oder Identi.ca. Nicht jeder wahlberechtigte Bürger ist im Netz aktiv.

    Quelle: gulli
     
    #1
    Pilot gefällt das.

Diese Seite empfehlen