1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Talk Stabilität / Sicherheit Raspberry Pi

Dieses Thema im Forum "Raspberry Pi" wurde erstellt von martin_1, 6. Juli 2013.

  1. martin_1
    Offline

    martin_1 Spezialist

    Registriert:
    17. Januar 2012
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    28
    Hallo,

    ich steige gerade vom Freetz auf den RPI um. Dazu einige Fragen:

    - War das die richtige Entscheidung? ;) Die Fritz läuft in der Regel sehr stabil, jedoch alle 1-2 Monate schmiert mir OScam ab. Das hoffe ich dadurch zu umgehen. Was meint ihr?

    - Ist das RPI für den Dauerbetrieb geeignet? Bei der Fritzbox weiß ich das, dass der Router für den Dauerbetrieb ausgelegt ist. Aber das RPI hat meines Wissens nach ja keine Sicherungen bzw. Schutzelemente installiert. Was, wenn ein Bauteil mal "durchschmort" oderso? Kann da was passieren? Ist es für den Dauerbetrieb gedacht?

    Danke euch :)
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. joerg_999
    Offline

    joerg_999 Meister

    Registriert:
    11. Mai 2010
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    535
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Stabilität / Sicherheit Raspberry Pi

    Läuft bei mir mit 4 Reader über aktiven Hub seit 7 Monaten durch dabei wird Raspi ebenfalls über Stromversorgung vom Hub mitversorgt. Hast halt kein Camd3 für Keys aber dafür Doscam wenn du möchtest.
     
    #2
    martin_1 gefällt das.
  4. Warpilein
    Offline

    Warpilein Stamm User

    Registriert:
    14. Dezember 2010
    Beiträge:
    1.209
    Zustimmungen:
    405
    Punkte für Erfolge:
    83
    AW: Stabilität / Sicherheit Raspberry Pi

    Ich habe keine Ahnung wie lange der bei mir schon im Schrank liegt und seinen Dienst leistet aber bestimmt schon ein Jahr, hatte mal kurzfristig einen Igel dran aber mir gefällt der raspi besser, wie schon gesagt kein cccam oder camd3 aber doscam tut seinen Dienst ;-)

    Gesendet von meinem NexusHD2 mit Tapatalk 2
     
    #3
    martin_1 gefällt das.
  5. Radagast
    Offline

    Radagast Elite User

    Registriert:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    1.629
    Zustimmungen:
    904
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Stabilität / Sicherheit Raspberry Pi

    Hi,

    was hat denn eine Fritte an "Schutzelementen" eingebaut? Ich bin mir jetzt nicht sicher, aber da wird auch nicht viel vorhanden sein (falls überhaupt).
    Solange du die Himbeere nicht extrem übertaktest wird es keine Temperatur Probleme geben und Wärme ist ja bekanntlich die Komponente welche elektronische Bauteile vorschnell altern und damit ausfallen läßt.
    Der Raspberry läuft stabil und wird mit den Aufgaben als CS Server nicht wirklich ausgelastet.
     
    #4
    bombadil und martin_1 gefällt das.
  6. hismastersvoice
    Offline

    hismastersvoice Spezialist

    Registriert:
    22. August 2012
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    242
    Punkte für Erfolge:
    43
    AW: Stabilität / Sicherheit Raspberry Pi

    Läuft bei mir schon Monate mit 6 Readern über aktiv Hub.
    CPU läuft immer unter 10%, Übertakten also unnötig.
    RAM liegt bei ca. 28MB also auch problemlos.

    Es laufen außerm noch DHCP-Server und Scripte für DDNS update und eines zum Start meines NAS wenn ein MediaPlayer gestartet wird.
    Ein Watchdog für Oscam habe ich auch noch am laufen.

    Was ich nicht nutze ist IPC.
    Der Raspi hat bei mir mit Oscam only noch genug Reserven um mehrere Aufgaben zu erfüllen.
    Der Stromverbrauch spricht für sich.

    Wer dennoch mehr Leistung braucht...
    ...kann sich das BeagleBone Black oder das CubieBoard2 anschauen.
    Aber hier sollte man etwas mehr Linux Kenntnisse als beim Raspi haben


    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD
     
    #5
    martin_1 gefällt das.

Diese Seite empfehlen