1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sportdigital.tv geht nach Verlust von Übertragungsrechten das Programm aus

Dieses Thema im Forum "PayTV Anbieter News" wurde erstellt von kiliantv, 16. Oktober 2009.

  1. kiliantv
    Offline

    kiliantv VIP

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.055
    Zustimmungen:
    15.716
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    Sportdigital.tv geht nach Verlust von Übertragungsrechten das Programm aus

    Dem digitalen Bezahlsender Sportdigital.tv geht das Programm aus. Das ursprünglich mit Live-Übertragungsrechten für Basketball, Handball und Volleyball breit aufgestellte Nischenangebot kündigt in seiner aktuellen Programmvorschau im Internet bis einschließlich 1. November ausschließlich Wiederholungen an.

    Grund für die Misere ist der Verlust der Rechte für die Handball-Bundesliga im Juni und der Basketball-Bundesliga im September. In beiden Fällen hatte der Kontrahent DSF (Deutsches Sportfernsehen) den Zuschlag von den zuständigen Ligaverbänden erhalten. Beim Handball wollte sich Sportdigital.tv nach Angaben vom Juni um Sublizenzen für einzelne Spiele bemühen. Bis heute konnte kein Abschluss erzielt werden. Am Freitag wurde bekannt, dass auch die letzte verbleibende Hauptsäule Volleyball wegzubrechen droht. Das von der GIP betriebene Portal Spobox.tv übernimmt ab November die Online-Rechte (SAT+KABEL berichtete).

    Sender will "in Kürze" neues Konzept vorstellen

    Beim Sender zeigte man sich auf Anfrage des Online-Dienstes "Digi-TV.de" am Nachmittag wenig auskunftsfreudig. Zu laufenden Verhandlungen mit der Deutschen Volleyball-Liga und anderen Unternehmen könne man nichts sagen. Ein "neues Setting" werde man in Kürze bekanntgeben, erklärte Geschäftsführer Gisbert Wundram. Das scheint angebracht. Dauerhaft dürften etwa die Abonnenten von Sky und ArenaSat kaum bereit sein, für Sportdigital.tv monatlich knapp fünf Euro Aufpreis zu zahlen, wenn das Programm ausschließlich mit Wiederholungen bestritten wird.

    Wie viele Abonnenten Sportdigital.tv hat, ist nicht bekannt. Das vom Hamburger Rechteverwerter Sportfive getragene Angebot war 2007 als Internet-Bezahlplattform gestartet und wird seit Frühjahr 2008 parallel über Kabel und Satellit verbreitet.

    Quelle: sat+kabel
     
    #1
    Pilot gefällt das.

Diese Seite empfehlen