1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sport1 prüft Satellitenverbreitung von Pay-Ableger Sport1+

Dieses Thema im Forum "TV SPORT NEWS" wurde erstellt von josef.13, 22. Februar 2012.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.600
    Zustimmungen:
    15.185
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Im Oktober 2010 startete der Pay-TV-Ableger des Spartensenders Sport1. Seitdem wartet der Bezahlsender Sport1+ mit vielen exklusiven Sportrechten auf, unter anderem im Tennis. Doch bisher ist der Kanal nicht über Satellit zu empfangen. Gegenüber DIGITALFERNSEHEN.de erklärt Michael Röhrig, dass eine Sat-Verbreitung aber weiterhin hohe Priorität besitzt.

    Viele Sportfans müssen derzeit auf das Angebot des Pay-TV-Senders Sport1+ verzichten, denn der Sender ist nicht über Satellit, sondern nur in den Kabelnetzen von Kabel Deutschland, Unitymedia, Kabel BW sowie via

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    der Deutschen Telekom zu empfangen. Doch Michael Röhrig, Teamleiter Kommunikation bei Sport1, bestätigte gegenüber DIGITALFERNSEHEN.de, dass der Anbieter weiterhin auf den Ausbau der digitalen Distributionsplattformen für die Verbreitung des Senders setze. "Hierfür stehen wir in intensiven Gesprächen mit weiteren
    Infrastrukturanbietern beziehungsweise Plattformbetreibern", so Röhrig.

    Der von Sport1+ angebotene 24-Stunden-Livestream, der letztlich auch von Satellitennutzern als Alternative verwendet werden kann, um die Inhalte des Senders zu verfolgen, soll dabei den Anstrengungen um eine Satellitenverbreitung nicht ersetzen. "Das Angebot wird von unseren Nutzern gut angenommen – hat aber nichts mit einer etwaigen zusätzlichen Ausstrahlung via Satellit zu tun", erklärt der Kommunikationsleiter. Der Livestream kann sowohl vom heimischen Computer aus als auch mobil via Smartphone abgerufen werden. Ein Jahresabo für den Online-Zugriff kostet derzeit 59,99 Euro. In Kombination mit dem mobilen Video-On-.Demand-Angebot 71,99 Euro.

    Für Fans von Herrentennis ist der Pay-TV-Kanal erste Wahl im deutschen

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . Verfügt der Sender doch über die Exklusivrechte an den Turnieren der ATP-Tour und strahlt in erster Linie die Masters-1000-Tour sowie mehrere Turniere der 500er Kategorie aus. Zudem steht das Saisonfinale in London auf dem Programm.

    Während der Sender im

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    , ausgewählte Spiele noch im Free-TV bei Sport1 zu zeigen, werden Djokovic, Nadal, Federer und die deutschen Asse Florian Mayer und Philipp Kohlschreiber 2012 nicht im Free-TV aufschlagen. "Derzeit sind keine Live-Übertragungen der ATP World Tour im Free-TV auf Sport1 geplant", erläutert Röhrig. Zumindest während des Saisonfinales im November könnte sich das aber ändern, denn dann will der Anbieter prüfen, inwieweit einige der Spiele auch beim Free-TV-Ableger Sport1 zu sehen sein werden.

    Mit wachsamen Augen verfolgt Sport1 die Entwicklungen im TV-Rechte-Markt, um künftig auch das renommierte Wimbledon-Turnier ins Programm aufnehmen zu können. "Wimbledon ist eines von zahlreichen attraktiven und interessanten Rechten", bestätigt Röhrig, "diesbezüglich beobachten wir den Sportrechtemarkt fortwährend". Wichtig ist dem TV-Unternehmen dabei, die Rechte auf allen Plattformen auswerten zu können, also im Pay- sowohl Free-TV, Online und auch Mobil. Noch bis 2013 liegen die Rechte des Grand-Slam-Turniers beim Bezahlanbieter Sky. Davor war Sport1 im Besitz der TV-Rechte an dem Rasenturnier.

    Quelle: Digitalfernsehen
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Februar 2012
    #1

Diese Seite empfehlen