1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"Spiegel": Pay-TV-Sender Sky kauft Werbevermarkter zurück

Dieses Thema im Forum "Sky News" wurde erstellt von Skyline01, 24. Juli 2010.

  1. Skyline01
    Offline

    Skyline01 VIP

    Registriert:
    5. September 2009
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    2.749
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Digital-Eliteboard
    "Spiegel": Pay-TV-Sender Sky kauft Werbevermarkter zurück

    Der Bezahlsender Sky kauft seine frühere Werbevermarkungstochter Premium Media Solutions (PMS) nach einem Bericht des "Spiegel" wieder zurück.

    Der Aufsichtsrat habe für die Transaktion des vor gut zwei Jahren verkauften Unternehmens grünes Licht gegeben, meldete das Hamburger Nachrichtenmagazin am Samstag vorab aus seiner kommenden Ausgabe. Am Donnerstag solle der Vertrag unterzeichnet werden, hieß es.

    Sky übernimmt die PMS-Mehrheit von der CU-TV-Medien Beteiligungsgesellschaft des Münchner Unternehmers Christian Unterseer. Der Rückkaufpreis soll ein niedriger einstelliger Millionenbetrag sein. Die bisherigen Geschäftsführer, außer Unterseer auch Angelika Gebert, werden das Unternehmen verlassen, schreibt der "Spiegel". An die Spitze rückt der frühere ProSiebenSat.1-Werbeverkäufer Andrea Malgara, der war erst Anfang 2010 als Minderheitsgesellschafter eingestiegen.

    2003 hatte der damals Premiere getaufte Pay-Konzern seine Werbevermarktung im eigenen Haus gebündelt. Im Januar 2007 wurde der Bereich dann als eigenständige Tochter in die Premium Media Solutions GmbH ausgegründet. Die Gesellschaft stand danach mehrere Monate zum Verkauf.

    Neben CU-TV waren auch Axel Springer und die frühere EM.Sport Media AG inoffiziellen Angaben zufolge interessiert, zogen sich aber zurück. Vor 2003 vermarkteten verschiedene externe Partner die Werbeflächen.

    Quelle: Sat+Kabel
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2010
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. kiliantv
    Offline

    kiliantv VIP

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.033
    Zustimmungen:
    15.701
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    AW: "Spiegel": Pay-TV-Sender Sky kauft Werbevermarkter zurück

    So bekommt man auch abschreibungen zusammen. :DDD
     
    #2
  4. Skyline01
    Offline

    Skyline01 VIP

    Registriert:
    5. September 2009
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    2.749
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Digital-Eliteboard
    AW: "Spiegel": Pay-TV-Sender Sky kauft Werbevermarkter zurück

    Pay-TV-Sender Sky kauft PMS zurück - keine Werbeunterbrechungen

    Der Bezahlsender Sky hat seine frühere Werbevermarkungstochter Premium Media Solutions (PMS) wie erwartet wieder zurückgekauft. Der Aufsichtsrat hatte für die Transaktion des vor gut zwei Jahren verkauften Unternehmens bereits grünes Licht gegeben.

    [​IMG]

    Sky übernimmt die PMS-Mehrheit von der CU-TV-Medien Beteiligungsgesellschaft des Münchner Unternehmers Christian Unterseer und hält danach 75,2 Prozent der Anteile.

    Der Rückkaufpreis soll unbestätigten Angaben zufolge bei einem niedrigen einstelligen Millionenbetrag liegen. Sky selbst wollte dazu in einer Mitteilung am Donnerstag keine Angaben machen. Die bisherigen Geschäftsführer, außer Unterseer auch Angelika Gebert, verlassen das Unternehmen. An die Spitze rückt der frühere ProSiebenSat.1-Werbeverkäufer Andrea Malgara, der war erst Anfang 2010 als Minderheitsgesellschafter eingestiegen. Außerdem führt Carsten Schmidt, der bei Sky als Vorstand für Sport, Werbung und Vertrieb zuständig ist, die Geschäfte.

    Trotz der aktuell schwierigen finanziellen Lage des Bezahlkonzerns sagte Schmidt: "Es bleibt dabei: Werbeunterbrechungen von Filmen oder Live-Sportübertragungen wird es für Sky Zuschauer auch in Zukunft nicht geben". PMS soll sich künftig auch um die Vermarktung von Plattformen wie dem iPad kümmern.

    2003 hatte der damals Premiere getaufte Pay-Konzern seine Werbevermarktung im eigenen Haus gebündelt. Im Januar 2007 wurde der Bereich dann als eigenständige Tochter in die Premium Media Solutions GmbH ausgegründet. Die Gesellschaft stand danach mehrere Monate zum Verkauf.

    Neben CU-TV waren auch Axel Springer und die frühere EM.Sport Media AG inoffiziellen Angaben zufolge interessiert, zogen sich aber zurück. Vor 2003 vermarkteten verschiedene externe Partner die Werbeflächen. Premium Media Solutions hatte sich in den vergangenen zwei Jahren neben dem Vermarktungsmandat für Sky auch Aufträge von AETN, Luxe TV, Motorvision, NBC Universal, Romance TV, Sony Pictures und Turner Broadcasting gesichert.

    Quelle: Sat+Kabel
     
    #3

Diese Seite empfehlen