1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Smartphone-Besitzer vernachlässigen Sicherheit

Dieses Thema im Forum "Handy - Navigation News" wurde erstellt von josef.13, 26. Juli 2012.

  1. josef.13
    Online

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.626
    Zustimmungen:
    15.212
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Viele Smartphone-Besitzer vernachlässigen die Sicherheit ihres Geräts. Fast jeder zweite (47 Prozent) nutzt nach eigenen Angaben keinen Virenschutz, jeder fünfte verzichtet komplett auf jegliche Sicherheitsfunktionen. Das ergab eine repräsentative Verbraucherumfrage im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM. „Bei der Nutzung von internetfähigen Smartphones sind der Schutz des Endgeräts und die Sicherheit der gespeicherten Daten genauso wichtig wie bei jedem PC auch“, sagt BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf. „Smartphones sind keine Handys, Smartphones sind Hochleistungs-Computer, mit denen man auch telefonieren kann.“

    Die Bedrohung durch Cyberkriminalität, Viren oder Diebstahl hat für Smartphones stark zugenommen. „Jeder Smartphone-User sollte zumindest einen Antivirenschutz nutzen sowie Sicherheitsfunktionen wie den standardmäßig angebotenen Zugriffsschutz“, so Kempf.

    Jeder dritte Deutsche (34 Prozent) besitzt aktuell ein Smartphone. Bei den unter 30-Jährigen ist es sogar jeder zweite (51 Prozent). Mit Smartphones können die Nutzer ins Internet gehen und sich verschiedene Zusatzprogramme, sogenannte Apps, auf ihr Gerät laden. Auf Smartphones sind häufig sensible berufliche Informationen und auch intime private Daten gespeichert – von elektronischen Postfächern über Adressbücher bis zu Fotoalben. Zudem haben die meisten Nutzer den Zugriff auf verschiedene Webservices für Fotos, Musik oder auf Onlineshops wie Reiseveranstalter eingerichtet. Die Zugriffsdaten wie Name und Passwörter für diese Dienste sind ebenfalls auf dem Smartphone gespeichert. „Das Smartphone wird immer mehr zur technischen Basis für den Identitätsnachweis bei Online-Transaktionen“, sagt Kempf. Der Verlust des Mobiltelefons kann daher schwerwiegende Folgen haben. Nach einer BITKOM-Umfrage hat rund jeder zehnte Deutsche ab 14 Jahren sein Handy schon einmal verloren.

    Nur jeder sechste Smartphone-Besitzer (16 Prozent) nutzt ein Programm, mit dem das Mobiltelefon bei Verlust geortet werden kann. Lediglich jeder Neunte (11 Prozent) hat eine Software installiert, mit dem nach einem Verlust per Fernzugriff alle Daten gelöscht werden können. Ähnlich wenige (12 Prozent) nutzen auf ihrem Mobiltelefon einen so genannten Passwort-Safe, das ist eine Software zur sicheren und zentralen Verwaltung von Zugangscodes.

    Grundsätzlich sollten Smartphone-Besitzer folgende Tipps beherzigen:

    - Zugriff auf Smartphone schützen, etwa durch Eingabe einer PIN

    - Sicherheitsfunktionen nutzen und Antivirenprogramm installieren

    - Apps nur aus vertrauenswürdigen Quellen installieren Updates von Apps und Betriebssystem möglichst umgehend installieren

    - Gesundes Misstrauen: Nicht jeden Anhang öffnen, nicht jedem Link folgen

    Quelle: SatelliFax
     
    #1
    Underground, Welti_Micky und djennes gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Welti_Micky
    Offline

    Welti_Micky Newbie

    Registriert:
    10. Februar 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Mannheim
    AW: Smartphone-Besitzer vernachlässigen Sicherheit

    hallo josef,
    zunächst einmal danke für diesen beitrag. der müsste wohl jedem die augen öffnen.
    meinen ersten pc hab ich mir vor 13 jahren gekauft. das erste programm das ich erworben habe war natürlich ein antivirenprogramm.
    jetzt bin ich seit 3 monaten stolzer besitzer eines smartphones. und was hab ich dazu gekauft ? natürlich schutzsoftware. surfen ohne schutzsoftware ist wie sex ohne kondom.

    gruß welti
     
    #2
  4. Underground
    Offline

    Underground Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    26. Juli 2009
    Beiträge:
    3.261
    Zustimmungen:
    22.771
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    ...habe ich :-)
    Ort:
    ..im Untergrund
    AW: Smartphone-Besitzer vernachlässigen Sicherheit

    Habe 2 Jahre ein Apple iPhone gehabt, da ist es nicht ganz so schlimm mit Viren. Ich habe noch nicht gehört das ein Apple Gerät Opfer eines Virenangriffs geworden ist. Aus diesem Grund hatt e ich keine Viren Software auf meinem iPHone installiert
    Jetzt habe ich meinen Vertrag verlängert, und mir ein Samsung Galaxy S3 dazu bestellt. Da das Samsung ja bekanntermassen ein Android Betriebssystem hat, und ich schon in diversen Zeitschriften gelesen habe, das Android schon desöfteren von Virenangriffen befallen waren, habe ich mir als erstes ein Viren Programm installiert.
    Nach dem Testen einiger Virenprogramme bin ich bei Avast hängen geblieben. Die App ist kostenlos und im Google Play Store zu bekommen, sie läuft Performance schonnend und hat viele Features die sonst nur bei Share Versionen zu bekommen sind.
     
    #3
  5. Welti_Micky
    Offline

    Welti_Micky Newbie

    Registriert:
    10. Februar 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Mannheim
    AW: Smartphone-Besitzer vernachlässigen Sicherheit

    ich hab von anfang an norton antivirus/ internetsecurity. beim letzten paket war dann noch die mobile version dabei und ich habe dadurch fernzugriff und kann es auch sperren und daten löschen. dies ist mir ein paar euros im jahr wert.
    wer das geld aber nicht hat, sollte wie du zumindest eine kostenlose version installieren.

    gruß welti
     
    #4

Diese Seite empfehlen