1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Smargo an Fritz 3270v3

Dieses Thema im Forum "Fritzbox Archiv" wurde erstellt von andreas3001, 21. Juli 2011.

  1. andreas3001
    Offline

    andreas3001 Newbie

    Registriert:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo Frits Gemeinde,
    habe folgendes IMG."Firmware-Version 96.04.87freetz-devel-7222M"
    Die Soft/FB läuft auch mit ner schwarzen HD+ Karte und OSCAM (ver1)
    Das Problem istnun das der Smargo immer nach einem reboot (was die Kiste sporadisch macht) wieder neu über den BUS und DEV in der OSCAM.SERVER geändert werden muß. Wenn ich die Daten über telnet und dem Befehl lsusb auslese, sehe ich bei jedem ziehen und stecken des Smargo, daß die Daten sich immer um einen Wert nach oben verändern. Also wird die Karte nur dann erkannt, wenn das DEV: immer wieder angepaßt wird. Mein Smargo wurde mit den Daten :Mode = FIXED
    Freq = 3,69
    Kernel = Normal
    T-mode = T=0
    EGD =0 über das Smargo Tool eingestellt.
    Die Sache läuft ja auch, aber kommt nicht wieder von alleine hoch ohne das ich den DEV Wert ändere.
    Hat da jeman eine Idee woran es liegen kann?

    Gruß

    Andreas
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. mxer
    Offline

    mxer Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    20. September 2008
    Beiträge:
    13.883
    Zustimmungen:
    6.212
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Smargo an Fritz 3270v3

    Stell mal das device auf /dev/ttyUSB0, wenn Du nur den einen Smargo nutzt.
    Das mit dem BUS und DEV klappt bei mir auch nicht .

    PS: wenn die Fritte sporadische Reboots macht, tausche sie aus, solange das kostenlos möglich ist.
    Deutet IMHO auf einen Hardwaredefekt hin.
     
    #2
    Pilot gefällt das.
  4. andreas3001
    Offline

    andreas3001 Newbie

    Registriert:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    3
    AW: Smargo an Fritz 3270v3

    Danke für deine Hilfe, aber mit den Einstellungen funktioniert es garnicht.
    Vieleicht arbeitet der USB HUB nicht so wie er sollte. Ich werde mal nen anderen verwenden.

    Gruß

    Andreas
     
    #3
  5. mxer
    Offline

    mxer Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    20. September 2008
    Beiträge:
    13.883
    Zustimmungen:
    6.212
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Smargo an Fritz 3270v3

    Aktiver ( mit Netzteil ) oder passiver Hub?
    Mal dem aktiven den Strom wegnehmen, dann ist es ein passiver. Umgedreht ist es nicht so einfach, passive haben kein Stromanschluß.
     
    #4
  6. Mr.Pink86
    Offline

    Mr.Pink86 Meister

    Registriert:
    18. März 2010
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    141
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Smargo an Fritz 3270v3

    sorry das ich da wiedersprechen muss ,aber oftmal ists nur der usb stick oder das netzteil ,dass die freetz zum rebooten bringt.
     
    #5
  7. mxer
    Offline

    mxer Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    20. September 2008
    Beiträge:
    13.883
    Zustimmungen:
    6.212
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Smargo an Fritz 3270v3

    Netzteil wäre auch ein Kandidat, aber der Stick?
    Kann ich mir nicht so recht vorstellen, aber nichts ist unmöglich.
     
    #6
  8. andreas3001
    Offline

    andreas3001 Newbie

    Registriert:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    3
    AW: Smargo an Fritz 3270v3

    Hi danke erst mal für die guten Ratschläge!
    Habe so alles durchgetestet was ihr so beschrieben habt. So jetzt habe ich folgendes Problem gesehen. Der USB Stick bekommt nach jedem Booten einen neuen Namen - erst fing das mit uStor0 an jetzt bin ich bei uStor0000 und das setzt sich immer weiter fort. Also kann ich das Log gar nicht mehr lesen da es nicht gefunden wird. Irgendwo liegt das Hauptproblem, ich weiß mir nicht mehr zu helfen. Ich denke die Fritz kann garnix mit dem Stick anfangen - moutet ihn nicht weil der Eintrag in der DB durch die Namensänderung nicht übereinstimmt. Kein gemounteter Stick kein OScam kein error.Log keine Funktion.
    Ich glaube ich werde die Fritz neu Flashen müssen.
    Aber vieleich kommt da noch ein guter Rat den ich dann noch mal testen werde.:emoticon-0179-headb

    Gruß

    Andreas
     
    #7
  9. mxer
    Offline

    mxer Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    20. September 2008
    Beiträge:
    13.883
    Zustimmungen:
    6.212
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Smargo an Fritz 3270v3

    Das Grundübel ist IMHO die öfters neu bootende Fritte.
    Ist der Stick nicht vorher ordentlich ausgehangen worden, steht der Eintrag noch drin und es wird beim Boot für den Stick ein neuer Mount angelegt.
    Daher zählt die Fritte den dann beim Booten hoch.
     
    #8
  10. andreas3001
    Offline

    andreas3001 Newbie

    Registriert:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    3
    AW: Smargo an Fritz 3270v3

    So, nach dem neuen flashen habe ich mir die configuration noch mal vorgenommen. Es gibt da einen Punkt - das mappen des USB Sticks. In dem Skript (das habe ich aus dem inet) war ein Fehler und die Fritz hatte den Stick falsch gemauntet. So hatte die Kiste dann immer nachh dem Booten nen neuen Laufwerksbuchstaben der immer um einen Wert nach oben wanderte. Nur die sch... Karte will zum verrecken nicht richtig gelesen werden. Habe so zimlich alle Einstellungen des Smargo und der OS.Server durch. Die Log.datei zeigt immer an das der ATR nicht gelesen wird. Karte angeblich nicht aktiviert und solche Scherze. Diese OSCAM raubt mir den letzten Nerf. So ein wiederspänztiges Ding. Gibts keine andere Möglichkeit die Karte zu scharen?
     
    #9
  11. mxer
    Offline

    mxer Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    20. September 2008
    Beiträge:
    13.883
    Zustimmungen:
    6.212
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Smargo an Fritz 3270v3

    Suche mal nach "nonstick", aber ob Prof.Linux auch was in der Richtung 3270 anbietet/ anbieten kann, weiß ich nicht.
    Die 7270 und die 3270 sind IMHO baugleich, die 32xx ist nur eine abgespeckte Version.
    Da könnte Dir aber schon ein Blick in den Thread weiterhelfen.
    Habe auch ein Non-Stick Image auf meiner 7170, geht bestens und ohne das Gedöhns mit Hub und Stick :ja :emoticon-0148-yes:

    PS: wenn Du ATR-Fehler hast, dann nimm mal MHz und Cardmhz etwas zurück, hat bei mir geholfen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juli 2011
    #10
  12. andreas3001
    Offline

    andreas3001 Newbie

    Registriert:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    3
    Danke noch mal für die vielen Tips - ich habe den Fehler gefunden. Es ist der SMARGO!!
    Das Ding arbeitet zu ungenau, die requestzeiten waren beim Smargo alle so um 650 ms und liefen rauf und wieder runter so in einem range von ca 200 ms. Teilweise wurde keine Antworten mehr gegeben und die Kiste Antwortete nicht mehr. Nach Neustart (immer die ganze Fritz) kamen dann die Antworten der Karte genau so wie vorher. Ich habe mir heute morgen eine Smartmouse gekauft - ein wenig gelesen - ein wenig getestet und siehe ad das Ding rennt wie dooof. Und die Antworten kommen gleichmäßig alle im Takt von 450 - 470 ms. So und jetzt die Daten wie ich alles eingestellt habe:
    Easymouse:
    DIP für 3 + 5 Volt = 5V
    DIP Smartmouse Phoenix = Phoenix
    DIP für Frequenz = 357MHz

    OSCAM.CONF

    +++++++++++++++++
    [global]
    logfile = /var/media/ftp/uStor00/OScam.log
    [global]
    disablelog = 0
    disableuserfile = 0
    usrfileflag = 0
    clienttimeout = 5000
    fallbacktimeout = 2000
    clientmaxidle = 120
    cachedelay = 120
    bindwait = 120
    netprio = 0
    resolvedelay = 30
    unlockparental = 0
    nice = -1
    serialreadertimeout = 1500
    maxlogsize = 4000
    waitforcards = 1
    preferlocalcards = 0
    saveinithistory = 1
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    OSCAM.SERVER

    [reader]

    label = hd+
    enable = 1
    protocol = mouse
    device = /dev/ttyUSB0
    services = hd/+
    caid = 1843
    ident = 1843:003411
    rsakey = BF****D5
    boxkey = A***C
    detect = cd
    cardmhz = 357
    group = 1
    emmcache = 1,3,2
    ecmcache = 1
    lb_weight = 200
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Die Daten für die Freetz im Menue OSCAM

    Haken bei USB Comport mit Treiber aktivieren
    PL 2303 Modul


    (WB Smartmouse USB (Smusbutil)

    Haken bei USB - Smartmouse mit

    3580< Mhz benutzen
    Phoenix < Modus wählen

    alles übernehmen und dann die Fritz rebooten.

    So bei mir läuft sie Sache seit ca. 4 Std. ohne freez und wenn ich mir die Zeiten anschaue dann laufe die alle in gleichmäßigen Intervallen wie oben beschrieben.
    Ich hoffe ich kann so manchen damit helfen. Wie schon oben beschrieben läuft das mit ner SCHWARZEN HD+ Karte!!
    Wenn es nicht so oft geregnet hätte wäre ich nicht so weit gekommen.
    So und jetzt fängt der Sommer an:emoticon-0182-poolp

    Gruß

    der Andreas
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juli 2011
    #11
    mxer und Pilot gefällt das.
  13. mxer
    Offline

    mxer Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    20. September 2008
    Beiträge:
    13.883
    Zustimmungen:
    6.212
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Smargo an Fritz 3270v3

    Daß der Fehler am Smargo liegt/ lag, ist auch nicht oft.
    Aber irgendwann hole ich mir auch eine Easymouse, dann habe ich wieder was zu basteln :ja
    Aber schön, daß Du die Lösung des Problems beschrieben hast, hilft anderen Usern mit dem gleichen Problem!

    Mein Smargo rennt mit ECM von 390ms bis 460ms, schaukelt bischen dazwischen rum.
    Sollten die Werte also weit darüber liegen, ist Austausch angesagt.
     
    #12

Diese Seite empfehlen