1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Slysoft bringt DVD- und Blu-ray-Knacker "AnyDVD" in Version 6.8.1

Dieses Thema im Forum "Hardware & Software News" wurde erstellt von kiliantv, 18. Juni 2011.

  1. kiliantv
    Offline

    kiliantv Chef Mod

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.020
    Zustimmungen:
    15.698
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    Slysoft bringt DVD- und Blu-ray-Knacker "AnyDVD" in Version 6.8.1

    Das Unternehmen Slysoft hat eine verbesserte Version seines Kopierschutzknackers "AnyDVD" vorgestellt, und ärgert damit wieder die Lizenzanbieter von Spielfilmen. Wie der Softwarespezialist am Freitagnachmittag (Ortszeit) in Antigua mitteilte, wurde das Tool in Version 6.8.1 zum Download bereitgestellt.

    anydvdZahlreiche Änderungen gehen mit der Überarbeitung einher: Von neuen DVD- und Blu-ray-Filmen mit einem veränderten Schutzmechanismus lassen sich private Sicherheitskopien ziehen, dazu gehört auch ein Java-Kopierschutz, der Support für die AACS/MKB-Variante v25 sowie eine neue "BD+"-Version. Außerdem verspricht Slysoft die Einbindung einer "Online Protection Database", was sich hinter diesem Feature verbirgt, ist unklar.

    Zahlreiche Bugs, die mit der letzten Version 6.8.0 aufgetreten waren, will der Software-Anbieter ausgemerzt haben. Dabei kam es beim Handling eingelegten Medien zu Fehlermeldung.

    Die Slysoft-Software entfernt mit einem speziellen Systemtreiber on-the-fly sämtliche verbraucherfeindlichen DRM-Verfahren eingelegter Medien. Damit lässt sich auf DVD- oder Blu-ray-Scheiben im Datei-Browser zugreifen, als ob ein Kopierschutz nicht vorhanden wäre.

    Das Update ist für registrierte Kunden kostenfrei, es spielt keine Rolle welche Version zuvor installiert war. AnyDVD kostet für neue Kunden inzwischen ein jährliches Entgelt, weil die Pflege aufwändiger geworden ist.

    Das Tool darf in Deutschland aufgrund gesetzlicher Regelungen nicht angeboten werden, eine Verlinkung zieht inzwischen aber keine juristischen Konsequenzen mehr nach sich. Digitale Kopien von Filmmedien mit Kopierschutz sind nach einer umstrittenen Novellierung des Urheberrechts inzwischen verboten. Die Regelung gilt auch für selbst erworbene Spielfilme, die sich somit nicht mehr legal digital auf einem zentralen Media-Server oder einem Media-Player ablegen lassen. Statt dessen muss ein analoger und qualitativ schlechterer Weg beschritten werden, um die Inhalte zu digitalisieren. Dieses umständliche Verfahren wird mit AnyDVD obsolet.

    Quelle: sat+kabel
     
    #1
    Minkymur, ratziold, Leon_49 und 4 anderen gefällt das.

Diese Seite empfehlen