1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sky steigert Einnahmen bei Bundesliga-Vermarktung

Dieses Thema im Forum "Sky News" wurde erstellt von josef.13, 17. Januar 2013.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.615
    Zustimmungen:
    15.202
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Die Hinrunde der aktuellen Bundesliga-Saison war für den deutschen Pay-TV-Anbieter Sky durchaus erfolgreich. Die Einnahmen aus der Vermarktung der Werbeblöcke während der Bundesliga-Übertragungen stiegen um mehr als 30 Prozent.

    Es ist das beste Vermarktungsergebnis, dass Sky Media Network je zum Auftakt der Bundesliga-Rückrunde auf Sky verzeichnen konnte: Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum konnten die Einnahmen aus der Vermarktung der Werbeblöcke um 31,5 Prozent gesteigert werden. Das gab das Unternehmen aus Unterföhring am Donnerstag bekannt.

    Die Auslastung der Werbeblöcke lag in der ersten Saisonhälfte bei 84 Prozent und legte damit im Vergleich zur Hinrunde im vergangenen Jahr mit 83 Prozent leicht zu. Besonders gefragt waren dabei Sonderwerbeformen mit individueller Markeninszenierung, deren Auslastung um neun Punkte auf 94 Prozent anstieg. Dabei konnte Sky während der Hinrunde insgesamt 70 neue Werbekunden von sich überzeugen, wobei die Branchen Finanzdienstleister und der Bereich Automotive am stärksten vertreten war.

    Ähnlich gefragt ist auch an diesem Wochenende startende Rückrunde. Die klassischen Flächen sind zum 18. Spieltag zu 96,3 Prozent belegt. Im Vergleich: 2012 waren es noch 65 Prozent. Bei den Sonderwerbeformen bewegt sich die Nachfrage ebenfalls auf einem hohen Niveau. Der neu eingeführte Superframe - ein Split-Screen-Format unmittelbar vor Anpfiff - ist am Samstag und Sonntag bis zum Saisonende ausverkauft. Gleiches gilt für die Konferenztrenner. Freie Plätze gibt es lediglich bei TV-Skyscraper, Rubriken-Sponsoring und Gewinnspiel sowie dem Superframe am Freitagabend.

    Das wachsende Interesse der Werbeindustrie hängt dabei sicherlich auch mit der steigenden Sehbeteiligung zusammen, die Sky mit der Übertragung der Bundesliga-Partien einfahren kann. So erreichte das Spitzenspiel Bayern München gegen Borussia Dortmund am 1. Dezember 2012 einen Marktanteil von 12,1 Prozent bei den männlichen Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren.

    Auch die durchschnittliche Sehbeteiligung während der Hinrunde legte zu: Die Übertragung am Freitagabend verzeichnete ein Plus von 13 Prozent, bei den Samstags-Spielen stieg der Wert um 17 Prozent (15.30 Uhr) beziehungsweise 28 Prozent (18.30 Uhr) und am Sonntag kletterte er Wert um 6 Prozent (15.30 Uhr) und 12 Prozent (17.30) nach oben. Unter den Eigenformaten von Sky konnte "Alle Spiele, alle Tore" mit einem Plus von 49 Prozent die meisten neuen Zuschauer gewinnen, dicht gefolgt von "Samstag Live!" mit 44 Prozent.

    Quelle: Digitalfernsehen
     
    #1

Diese Seite empfehlen