1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sky-Programmchef: Keine Deadline für Harald Schmidt

Dieses Thema im Forum "Sky News" wurde erstellt von josef.13, 24. September 2012.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.631
    Zustimmungen:
    15.221
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Der Pay-TV-Anbieter Sky zählt in Deutschland inzwischen über drei Millionen Abonnenten. Den Erfolg einer im Pay-TV gezeigten Sendung misst das Unternehmen nicht an den Einschaltquoten: "Quoten sind nicht der Gradmesser für den Erfolg unseres Geschäftsmodell", erläutert Sky-Programmchef Gary Davey im Interview mit der österreichischen Tageszeitung "Der Standard". Davey sieht daher auch keinen Grund für eine Absetzung der quotenschwachen "Harald Schmidt Show", die seit Anfang September exklusiv auf Sky zu empfangen ist.

    Nach Ansicht des Managers, verantwortlich für das gesamte Programm mit Ausnahme von Sport, produziere Schmidt "hier und jetzt seine besten Shows aller Zeiten". Davey stellt klar: "Wir haben die Schmidt-Show nicht mit Blick auf Quoten gestartet, sondern weil es uns um Qualität und Kundenzufriedenheit geht. Und hier punkten wir ohne Zweifel".

    Zuschauer schauen auch nonlinear
    Die von der Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) gemessenen Einschaltquoten von rund 60.000 Zuschauern zum Start und nur noch 5.000 Zuschauern nach zwei Tagen stelle das Gesamtbild nur unvollständig dar. "Sie ist darauf angelegt, frei empfangbares lineares Fernsehen zu messen. Ein großer Teil unseres Angebots ist nichtlineares Programm auf Abruf", so Davey.
    "Unsere Kunden schauen Harald Schmidt bei uns kontinuierlich, viele davon über

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . Die Leute müssen nicht um 22.15 Uhr vor dem Schirm sitzen, um die Show zu sehen". Die Sendung habe mehr Zuschauer, als die AGF-Zahlen belegen. Es gebe daher keine Deadline für Harald Schmidt, den der Sky-Programmchef als den "Besten in der Kategorie Comedy/Entertainment" lobt.

    Sky in Gesprächen zu einer eigenen Serie

    Für Sky sind Quoten nur ein "kleines, wenig relevantes Detail eines sehr großen Bildes". Wichtig sei vor allem der Mehrwert einer Sendung für den Abonnenten und die Einzigartigkeit des Inhalts, mit dem sich Sky vom Free TV unterscheiden könne. "Wenige Menschen wissen, dass der Großteil der Nutzung von Sky eben nicht auf Fußball, Sport oder Filme entfällt. Er entfällt auf eine breite Palette von 42 Sendern, die Serien, Dokumentationen, Kinderprogramme und vieles mehr zeigen."

    Wegweisend sei beispielsweise der HBO-Deal und der

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    im Frühjahr gewesen. Die dort gezeigte Serie "Game of Thrones" sieht der Sky-Manager persönlich als die "beste TV-Serie aller Zeiten". In diesem Herbst sollen zudem über die gesamte Sky-Plattform 33 Serien als TV-Premiere starten. Für eine eigene von Sky produzierte Serie sei die Zeit aber noch nicht reif. "Wenn wir das angehen, dann auf einem Qualitäts- und Innovationslevel, der unseren Premium-Anspruch widerspiegelt. Wir machen das weder schnell noch billig.", erläutert Davey. Gespräche dazu würden aber laufen.

    Erwerb der Fußball-Rechte war keine "dumme Idee"

    'Billig' waren auch nicht die von

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    , die sich der Münchener Bezahlsender ab der Saison 2013/2014 für weitere vier Jahre sichern konnte. Davey will aus Erfahrung wissen, dass sich der Deal wohl lohnen wird. "Ich bin lange in diesem Geschäft und ich kann
    Ihnen versichern, dass wir nicht investiert hätten, wenn wir das für eine dumme Idee gehalten hätten."

    Das Free TV sieht der Sky-Programmchef in den nächsten zehn Jahren zwar nicht verschwinden, aber durchaus im Wandel. Vor Konkurrenz durch neue TV-Plattformen beispielsweise von Apple, Samsung oder Google fürchtet sich Davey nicht. Ab November bietet Sky als Antwort einen neuen Receiver mit einer Speicherkapazität von zwei Terabyte an. Damit versiebenfache sich die Kapazität für den Dienst Sky Anytime. Außerdem sei

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    der "weitaus größte On-Demand-Anbieter in Deutschland und Österreich".

    Quelle: onlinekosten.de
     
    #1

Diese Seite empfehlen