1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sky macht 20 Millionen Euro Gewinn

Dieses Thema im Forum "Sky News" wurde erstellt von josef.13, 12. August 2012.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.609
    Zustimmungen:
    15.199
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Der Blick in seine Bilanz bietet Rupert Murdoch dieser Tage wenig Anlass zur Freude. Wegen des schwachen Zeitungsgeschäfts vermeldete sein News-Corp.-Konzern vergangene Woche einen Quartalsverlust von 1,26 Milliarden Euro. Doch immerhin einen kleinen Lichtblick gibt es für den australoamerikanischen Unternehmer: Ausgerechnet sein chronisch defizitärer Münchner Abo-Sender Sky hat im zweiten Quartal einen Gewinn erwirtschaftet.

    Mit über 20 Millionen Euro wird das Betriebsergebnis zudem höher aus fallen, als Analysten vorab geschätzt hatten. Sky, das früher Premiere hieß, hat seit dem Einstieg von Murdoch vor gut vier Jahren noch nie Gewinn gemacht. Auch in der 22-jährigen Geschichte des Senders sind schwarze Zahlen rar und kamen meist durch Verkäufe von Firmenteilen oder andere Sonderfaktoren zustande. 2005 war Premiere an die Börse gegangen, drei Jahre später wurde bekannt, dass der Sender die Zahl seiner Abonnenten um eine Million geschönt hatte.

    Quelle: spiegel.de

    Das gab's seit dem Murdoch-Einstieg noch nicht:
    Sky macht 20 Mio Euro Gewinn


    Balsam für Rupert Murdoch. Der chronisch defizitäre Münchner Abo-Sender Sky hat im zweiten Quartal einen Gewinn erwirtschaftet. Dies berichtet der "Spiegel". Mit über 20 Mio Euro soll das Betriebsergebnis zudem höher ausfallen, als Analysten vorab geschätzt hatten.

    Sky, das früher Premiere hieß, hat seit dem Einstieg von Murdoch vor gut vier Jahren noch nie Gewinn gemacht. Auch in der 22-jährigen Geschichte des Senders sind schwarze Zahlen rar und kamen meist durch Verkäufe von Firmenteilen oder andere Sonderfaktoren zustande. 2005 war Premiere an die Börse gegangen, drei Jahre später wurde bekannt, dass der Sender die Zahl seiner Abonnenten um eine Million geschönt hatte.

    Sky hatte sich zuletzt Stück für Stück an die Gewinnzone herangekämpft. Im ersten Quartal verringerte der Pay-TV-Anbieter seinen operativen Verlust (Ebitda) auf 40,6 Mio Euro. Die Zahl der zahlenden Zuschauer stieg von Januar bis März netto um 73.000 auf 3,085 Mio. Sky-Boss Brian Sullivan durfte sich zudem über ein kräftiges Umsatzplus (18%) freuen. Unter dem Strich stand im ersten Quartal ein Mnus von 73 Mio Euro.

    Vor allem das HD-Geschäft läuft wie geschmiert. Mehr als ein Drittel aller Sky-Haushalte (1,071 Mio) waren zuletzt Abonnenten des "Sky Premium HD"-Service. Ein weiterer Wachstumstreiber ist der integrierte Festplattenrecorder Sky+. Zum Ende des ersten Quartals belief sich die Gesamtzahl der Sky+ Kunden auf 508.000. Zudem setzt Sullivan Hoffnungen in Sky go. Der Service (u.a. für iPhone und iPad) soll künftig auch außerhalb der Abo-Pakete angeboten werden (

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ).

    Sky erwartete zuletzt, dass sich das Ebitda im Gesamtjahr 2012 im Vergleich zum Vorjahr signifikant verbessern wird, im Gesamtjahr 2013 soll es positiv sein und danach stark weiterwachsen.

    Quelle: kress.de


    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


     
    #1
    TV Pirat gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. kiliantv
    Offline

    kiliantv VIP

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.043
    Zustimmungen:
    15.712
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    AW: Sky macht 20 Millionen Euro Gewinn

    Sky Deutschland AG: Ergebnis 2. Quartal 2012Wachstumskurs setzt sich fort: EBITDA positiv, Verbesserung aller wesentlichen Kennzahlen

    Starke Finanzperformance (Veränderung jeweils zum Vorjahresquartal)
    - EBITDA: +23,0 Mio. € (Steigerung um 46,5 Mio. €)
    - EBIT: +5,9 Mio. € (Steigerung um 43,3 Mio. €)
    - Umsatz: 326,7 Mio. € (+18 Prozent)
    - ARPU: 32,16 € (Steigerung um 1,47 €)

    Operatives Wachstum (Veränderung jeweils zum Vorjahresquartal)
    - Nettokundenwachstum: 47.100 (+42 Prozent)
    - Gesamtkundenzahl: 3.132.000 (+14 Prozent)
    - Bruttokundenwachstum: 124.000 (+27 Prozent)
    - Rollierende 12-Monats-Kündigungsquote: 11,5 Prozent (12,4 Prozent)
    - Sky+: 584.000 Kunden (+403 Prozent)
    - Sky Premium HD: 1.171.800 Kunden (+64 Prozent)
    - Sky Go: 6,9 Mio. Kunden-Logins in Q2 2012 (+415 Prozent)

    Kundenversprechen erfüllen
    - Content-Vereinbarungen mit Sony, Constantin und ZDF Enterprises
    - Erfolgreicher Senderstart von Sky Atlantic HD – im Laufe der zweiten Jahreshälfte auch auf Kabel Deutschland
    - Neues Sky Go Sport-Datacenter
    - Einführung Sky Starter Paket
    - TÜV-Siegel für herausragenden Kundenservice

    Prognose bestätigt
    - Erwartet wird, dass sich das EBITDA im Gesamtjahr 2012 im Vergleich zum Vorjahr signifikant verbessern, im Gesamtjahr 2013 positiv sein und danach stark weiterwachsen wird.

    Unterföhring, 14. August 2012. Nach einem weiteren Quartal mit ausgeprägtem operativen Wachstum und verbesserter Finanzperformance hat Sky Deutschland ein positives Quartals-EBITDA von 23,0 Mio. € (Q2 2011: -23,4 Mio. €) erzielt. Alle weiteren wichtigen Kennzahlen haben sich ebenso verbessert und spiegeln so die zunehmende Nachfrage nach der gesamten Angebotspalette von Sky wider.

    Brian Sullivan, Vorsitzender des Vorstands der Sky Deutschland AG: „Dies war ein wichtiges Quartal für Sky. Wir haben eine Reihe von Meilensteinen erreicht, darunter langfristige Vereinbarungen mit den größten Film- und Serienproduzenten sowie Sportrechteinhabern, sowie das erste positive EBITDA-Ergebnis seit der Einführung der Marke Sky. Die Nachfrage nach unserem erweiterten Produkt- und Serviceangebot nimmt weiter zu; und unsere oberste Priorität bleibt, unseren Kunden qualitativ hochwertige Inhalte, wegweisende Innovationen und einen erstklassigen Kundenservice zu bieten. Obwohl wir auch weiterhin einen weiten Weg vor uns haben, sind Geschäftsdynamik und Marktpotenziale für uns vielversprechender denn je.“

    Das Bruttokundenwachstum stieg um 27 Prozent auf 124.000 (Q2 2011: 97.800) deutlich an. Gründe für die hohe Nachfrage liegen in der wachsenden Attraktivität des Sky Angebots und der hohen Weiterempfehlungsrate. Die Kundenzufriedenheitswerte sind weiter auf Rekordniveau und führten zu einer Verbesserung der rollierenden 12-Monats-Kündigungsquote, die auf 11,5 Prozent (Q2 2011: 12,4 Prozent) zurückging. Die annualisierte Kündigungsquote liegt bei 9,9 Prozent (Q2 2011: 9,4 Prozent). Das Nettokundenwachstum stieg im zweiten Quartal entsprechend um 42 Prozent auf 47.100 (Q2 2011: 33.200).

    Die Nachfrage nach Sky Premium HD erhöhte sich ebenfalls weiterhin deutlich: Im zweiten Quartal wuchs die Zahl dieser Abonnenten um 64 Prozent auf 1.171.800 (Q2 2011: 714.200). Damit sind 37 Prozent (Q2 2011: 26 Prozent) aller Sky Haushalte Kunden des Sky Premium HD-Service. Mit dem kürzlich erfolgten Start der Sender Sky Atlantic HD, Sport1+ HD und TNT Serie HD sind nun bis zu 58 HD-Sender über Sky verfügbar. Bis Ende des laufenden Jahres soll das Sky HD-Portfolio auf über 60 Sender ausgebaut werden.

    Der integrierte Festplattenrecorder Sky+ ist ein weiterer wichtiger Wachstumstreiber: Die Zahl der Sky+ Abonnenten erhöhte sich um mehr als 400 Prozent auf 584.000 (Q2 2011: 116.100). Das Unternehmen geht davon aus, dass der Marktanteil von Sky+ weiter signifikant steigen wird. Sky+ wird in Kürze um zusätzliche Funktionen wie einer Fernaufnahmefunktion und einer optionalen Zwei-Terabyte-Festplatte erweitert. Damit werden sowohl die Aufnahmekapazität als auch der Sky Anytime Service deutlich ausgebaut.

    Die Nachfrage nach Sky Go, dem umfangreichsten Over-the-Top Pay-TV-Angebot in Deutschland und Österreich, ist unvermindert stark. Sky Go bietet einen noch flexibleren und bequemeren Zugriff auf eine große Auswahl von Inhalten auf verschiedenen Plattformen. Während im Vorjahreszeitraum noch 1,3 Mio. Kunden-Logins verzeichnet wurden, waren es im 2. Quartal 2012 etwa 6,9 Mio.

    Die Zahl der Haushalte mit einer Zweitkarte stieg im Verlauf der vergangenen zwölf Monate um 166 Prozent auf 248.000 (Q2 2011: 93.000) deutlich an. Da sich viele Kunden für einen Sky+ Festplattenreceiver entschieden haben und ihre bisherigen Geräte weiter verwenden, nutzen immer mehr Familien das exklusive Entertainment-Angebot von Sky in verschiedenen Räumen gleichzeitig.

    Starke Finanzperformance
    Die Finanzkennzahlen von Sky Deutschland verbesserten sich im 2. Quartal wiederum deutlich, so dass das Unternehmen ein positives EBITDA in Höhe von 23,0 Mio. € (Q2 2011: -23,4 Mio. €) erzielte. Der Umsatz stieg um 18 Prozent auf 326,7 Mio. € (Q2 2011: 276,3 Mio. €), bedingt durch den Anstieg der Abonnentenzahl um 14 Prozent und eine Verbesserung des ARPU um 1,47 € auf 32,16 € (Q2 2011: 30,69 €). Die Gesamtkosten abzüglich Abschreibungen stiegen um lediglich ein Prozent auf 303,6 Mio. € (Q2 2011: 299,7 Mio. €). Wie bereits im vergangenen Quartal dargelegt, schließt dies eine geringere Kostenbelastung durch die vorgezogenen Spieltage der Bundesliga, UEFA Champions League und UEFA Europa League in Höhe von 11 Mio. € ein. Das EBIT verbesserte sich um 43,3 Mio. € auf 5,9 Mio. € (Q2 2011: -37,4 Mio. €), das Ergebnis nach Steuern auf -13,8 Mio. € (Q2 2011: -53,6 Mio. €).

    Für die Vervollständigung der zweistufigen Finanzierungsmaßnahmen über 300 Mio. € hat Sky zusammen mit seinem Bankenkonsortium und der News Corporation vereinbart, die Frist für die Aufnahme der noch verbleibenden 144 Mio. € vom 30. September 2012 auf den 1. Februar 2013 zu erweitern.

    Erfolgreichste Bundesliga-Saison in der Geschichte von Sky
    Im zweiten Quartal 2012 erzielte die Bundesliga-Berichterstattung von Sky neue Zuschauerrekorde: Sky sicherte sich bis zu 17 Prozent der Marktanteile in der relevanten Zielgruppe der Männer im Alter von 14 bis 49 Jahren und erreichte am 23. Spieltag einen Rekord von über 5 Millionen Zuschauern.

    Das Unternehmen setzte außerdem Standards in der Sportberichterstattung und gewann vor kurzem den Sport Bild-Award 2012. Seit dem 2. August ist Sport1+ HD als siebter HD-Sportsender auf Sky verfügbar. Nicht zuletzt durch den Erwerb der erweiterten exklusiven Live-Rechte für die Fußball-Bundesliga für alle Plattformen bis einschließlich 2016/17 baut Sky damit seine Führungsrolle im Sportbereich weiter aus.

    Ab der nächsten Bundesliga-Saison unterstützt Rekordnationalspieler Lothar Matthäus die Expertenrunde des Sky Kommentatorenteams. Seine Erfahrung als Weltklassespieler und international anerkannter Trainer machen ihn zum idealen Teilnehmer für die Runde der Sky Kommentatoren.

    Exklusive Vereinbarungen über Film- und Serieninhalte
    Sky investiert weiterhin konsequent in herausragendes Film-Entertainment und hat vor Kurzem neue, langfristige Vereinbarungen sowohl mit Sony Pictures Television als auch mit Constantin Film, der erfolgreichsten unabhängigen Filmproduktionsfirma in Deutschland, abgeschlossen. Beide Vereinbarungen beinhalten die exklusiven Pay-TV-Rechte für sämtliche linearen Verbreitungswege sowie den Zugriff auf Abruf über Sky Select, Sky Anytime und Sky Go. Außerdem hat Sky die Multi-Plattformvereinbarung mit ZDF Enterprises erweitert. Durch diese Vereinbarung können Sky Kunden die populären Krimi- und Thrillerserien und -filme des ZDF auch auf Sky Krimi sowie auf Abruf sehen.

    Sky Atlantic HD bald für die Sky Kunden von Kabel Deutschland verfügbar
    Sky Atlantic HD – The Home of HBO – hatte im Mai einen erfolgreichen Start und erreicht sehr hohe Kundenzufriedenheitswerte. Seine Beliebtheit zeigt der Sender insbesondere über Sky Go: Seit dem Start des Senders stammten mehr als ein Drittel aller über Sky Go abgerufenen fiktionalen Inhalte von Sky Atlantic HD. Im Verlauf der zweiten Jahreshälfte wird Sky Atlantic HD auch beim größten deutschen Kabelanbieter, Kabel Deutschland, eingespeist. Damit ist Sky Atlantic HD flächendeckend für Satelliten- und Kabelkunden in ganz Deutschland und Österreich verfügbar.

    Kontinuierlicher Ausbau der Sky Multiplattform-Strategie
    Sky ist das erste Entertainment-Unternehmen in Deutschland und Österreich, das schon heute eine umfassende Multiplattform-Strategie verfolgt. Seit dem Start im April 2011 bietet Sky Go einen noch flexibleren und bequemeren Zugriff auf Live- und TV-Inhalte auf Abruf. Sky Go ist über verschiedene Plattformen wie Internet, iPad, iPhone, iPod Touch und Xbox 360 abrufbar; das aktuelle Angebot umfasst mehr als 250 Blockbuster-Filme, über 350 Serienfolgen sowie Tausende von Stunden an Live-Sport. Es wird konsequent weiter ausgebaut.

    Seit Mai sind die besten Serien und Filme auch auf dem iPhone und iPod Touch verfügbar. Zusätzlich wurden neue, interaktive und soziale Elemente für Sky Go auf dem iPad integriert, die es den Kunden ermöglichen, sich über Kommentare und Programmempfehlungen mit Freunden auszutauschen, wäh-rend sie ihre Lieblingsprogramme sehen. Der Sportbereich der Sky Go iPhone-App wurde kürzlich wesentlich erweitert, indem die drei HD-Sportsender Sky Sport HD 1, Sky Sport HD 2 und Sky Sport HD Extra über WLAN und 3G verfügbar gemacht wurden.

    Neues Sky Go Sport-Datacenter
    Rechtzeitig zum Start der neuen Bundesligasaison am 24. August führt Sky das erste umfassende Sportnachrichten- und Datenzentrum für Sky Go ein – ein Muss für alle Fußball- und Sportfans. Der Service bietet Informationen und umfassende Hinter-grundberichte zur Bundesliga und 2. Bundesliga sowie der UEFA Champions League, UEFA Europa League und anderen sportlichen Großereignissen – recherchiert von Sky Sport News HD. Das neue Sky Go Sport-Datacenter verfügt darüber hinaus über eine Vielzahl von interaktiven Funktionen und ermöglicht es den Nutzern, nicht nur auf eine Fülle von Live- und Archivdaten zuzugreifen, sondern die neu überarbeitete Benutzer-oberfläche auch ihren persönlichen Vorlieben anzupassen.

    Neu: Sky Starter Paket
    Um das Potenzial von Sky noch weiter auszuschöpfen, wird das Unternehmen im Laufe des zweiten Halbjahrs 2012 das Sky Starter Paket einführen. Das Angebot beinhaltet 21 SD-Sender aus dem Sky Welt Paket – davon viele exklusiv auf Sky – und dient als Ein-stieg für alle Interessenten, die sich bisher noch nicht für Pay-TV entschließen konnten. Um Zugriff auf den exklusiven HD- und Premium-Service von Sky zu erhalten, ist für Starter-Kunden ein Upgrade auf das Sky Welt Paket erforderlich.

    TÜV-Siegel für herausragenden Kundenservice
    Nachdem Sky Deutschland bereits im Frühjahr von der Zeitschrift Focus-Money als „Fairster Premium TV Provider“ ausgezeichnet wurde, hat nun der TÜV Saarland dem Sky Kundenservice das Prüfsiegel für ausgezeichnete Servicequalität verliehen. Um der hohen Nachfrage nach Sky Produkten zu entsprechen und den Kunden einen noch besseren Kundenservice zu bieten, wird Sky Ende des Jahres in Zusammenarbeit mit Partnern ein neues Service Center eröffnen und damit über 100 neue Arbeitsplätze schaffen.

    Brian Sullivan: „Unsere Kunden können sich auf die zweite Jahreshälfte freuen, die mit einer Vielzahl von Premieren aufwartet – unter anderem der Show von ‚Late Night-König’ Harald Schmidt. Wir werden unsere preisgekrönte Berichterstattung zu sämtlichen Spielen der Bundesliga, UEFA Champions League, UEFA Europa League und des DFB-Pokals um neue Angebote und Highlights erweitern – unter anderem Kommentare von führenden Fußballexperten. Außerdem können sich unsere Kunden auf eine Vielzahl von neuen Produkten und Services freuen, die wir in den nächsten Monaten auf den Markt bringen werden. Wir freuen uns auf die Zukunft – und unsere Kunden freuen sich mit uns.“

    Quelle: sky
     
    #2
    bebe gefällt das.
  4. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.609
    Zustimmungen:
    15.199
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Sky - Der steinige Weg in die schwarzen Zahlen

    Am gestrigen Dienstag (14. August 2012) konnte der deutsche Pay-TV-Anbieter Sky zum ersten Mal einen Gewinn vor Steuern und Abschreibungen vermelden. Beeindruckender als die Zahlen selbst ist dabei vor allem die Performance des Unternehmens über die letzten beiden Jahre. Um dauerhaft die Gewinnzone zu erreichen, muss Sky allerdings noch mindestens eine wichtige Hürde nehmen.

    Auf den ersten Blick mögen die am Dienstag veröffentlichten Quartalszahlen von Sky Deutschland wenig

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    anmuten. Mit einem vergleichsweise bescheidenen Gewinn von 23 Millionen Euro vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen ist man in München-Unterföhring noch immer ein gutes Stück davon entfernt, wirklich profitabel zu wirtschaften. Auch rechnet man selbst in der Geschäftsführung noch nicht damit, im Gesamtjahr 2012 die Gewinnzone zu erreichen und die Bundesliga-Rechte ab der Saison 2013/14 musste der Anbieter teuer erkaufen. Aber es sind vor allem die kontinuierlichen Fortschritte des Unternehmens, die bemerkenswert sind.

    Stetiges Wachstum auf einem schwierigen Markt
    Der deutsche Pay-TV-Markt gilt traditionell als das Gegenteil einer klassischen Boom-Branche. Zu stark ist die Konkurrenz durch private Free-TV-Sender etwa im Vergleich zu Großbritannien. Noch vor wenigen Jahren wurde das Konzept des Bezahlfernsehens von den Kennern des Marktes hierzulande deshalb gänzlich totgesagt. Selbst nach dem Einstige des Australiers Rupert Murdoch beim Sky-Vorgänger Premiere konnte niemand mit einer schlagartigen Wende rechnen. Diese kam langsam und erst nach dem Einstieg des US-Amerikaners Brian Sullivan im April 2010. Unter Sullivan konnte Sky Deutschland im zweiten Quartal 2012 zum achten Mal in Folge deutliche Zuwächse verzeichnen und zum ersten mal die Gewinnzone vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen erreichen.

    Anders als Unternehmen wie Apple oder Samsung, die durch das Setzen von Trends oder das Expandieren auf boomenden Märkten quasi über Nacht Rekordgewinne verzeichnen, ist der Weg für Sky dabei steinig. Erst nach und nach verbesserte sich das Image des Bezahlfernsehens in Deutschland und mit

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Fortschritten wie HDTV konnte man auch eine breitere Schicht an Interessenten ansprechen. Zwar konnte der Anbieter damit in den vergangenen zwei Jahren sowohl beim Umsatz als auch bei den Kundenzahlen kontinuierlich zulegen, doch waren gleichzeitig größere Investitionen sowohl in die

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Infrastruktur als auch in die Rechte für exklusive Inhalte notwendig, um das Angebot attraktiver zu gestalten.

    Seit Ende 2010 konnte Sky seine Abonnentenzahlen von 2,653 Millionen auf jetzt 3,132 Millionen steigern. Auch der Umsatz pro Kunde (ARPU) stieg von rund 30 Euro auf 32,16 Euro. Das Wachstum wirkt dabei nicht spektakulär, geschieht aber bislang kontinuierlich und nachhaltig, da es mit einem stetigen Ausbau der Angebote einhergeht.

    Der Weg zum dauerhaften Gewinn
    Das Erreichen der schwarzen Zahlen vor Steuern kann dabei allerdings allenfalls als Etappenziel angesehen werden. Dauerhaft die Gewinnzone zu erreichen, plant Sky frühestens ab 2013. Gelingt es dem Unternehmen, den derzeitigen Kurs beizubehalten, ist dieses Ziel durchaus nicht unrealistisch. Fraglich ist allerdings, wie sich beispielsweise die rund 200 Millionen Euro an Mehraufwendungen für die Rechte an der Fußball-Bundesliga auswirken werden, die Sky ab der Saison 2013/14 jährlich stemmen muss.

    Selbst bei großzügiger Rechnung müsste der Stamm von gut 3 Millionen Abonnenten pro Kopf rund 5 Euro monatlich mehr in die Kasse einzahlen, damit das Modell finanzierbar bleibt. Die Alternative wäre, die Abonnentenzahlen mit Hilfe der ab 2013 exklusiven Rechte, deutlich in die Höhe zu treiben. Auch neue Konzepte wie etwa das angekündigte Stand-Alone-Angebot für den mobilen Dienst Sky Go könnten zusätzliche Kunden erschließen. Ein Weiterverkauf der IPTV-Rechte der

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    an die Deutsche Telekom, die bislang mit ihrem "

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    " selbst die Bundesliga überträgt, steht derzeit ebenfalls noch im Raum.

    Um dauerhaft die Gewinnzone zu erreichen, muss Sky also mindestens noch eine wichtige Hürde nehmen, die gleichzeitig der wohl größte Trumpf des Anbieters ist. Denn selbst wenn der derzeitige Wachstumskurs anhalten sollte, müssen die immer teurer werdenden Bundesliga-Rechte in Zukunft auf weiteren Distibutionswegen wie Handy-TV & Co. gewinnbringend vermarktet werden.

    Quelle: Digitalfernsehen
     
    #3
    bebe und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  5. aznutzer
    Offline

    aznutzer Stamm User

    Registriert:
    24. April 2009
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    121
    Punkte für Erfolge:
    63
    das ergebnis nach steuern = weiterhin rote zahlen! also mehr schein als sein, oder anders gesagt, reine augenwischerei!
     
    #4
    Nautilus666 gefällt das.
  6. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.609
    Zustimmungen:
    15.199
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Neue Sky-Angebote für den Herbst

    Mit einen Starter Paket für Neulinge und der Erweiterung von Sky+ durch eine 2 Terrabyte-Festplatte möchte Sky in Zukunft mehr Abonnenten gewinnen. Beide Angebote sollen im Herbst oder Winter verfügbar werden.

    Bereits Ende Juli 2012 bemerkte Sky-Chef Sullivan gegenüber der "Wirtschaftswoche", dass sein Pay-TV-Unternehmen mehr und

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . "Wir gehen davon aus, dass sich dieser Trend verstärkt, und werden in den nächsten Monaten ein neues Paket anbieten, das sich noch stärker an die ganze Familie richtet, zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis", sagte der Amerikaner gegenüber der Zeitung zu den Plänen für ein neues Programmangebot. Tatsächlich soll es sich bei dem Familienangebot um das neu angekündigte Starter Paket handeln, wie Sky-Sprecher Moritz Wetter gegenüber DIGITAL

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    bestätigte.

    Dieses soll sich vornehmlich an Zuschauer richten, die bisher noch nicht mit den Programmangeboten von Sky vertraut sind. Nach Angaben von Sky wird das neue Paket 21 SD-Sender aus dem Sky Welt Paket enthalten und sich auf Wunsch jederzeit upgraden lassen. Welche

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    im einzelnen enthalten sein werden und welchen Preis das ganze haben soll, gab der Pay-TV-Anbieter bislang noch nicht bekannt. Angekündigt wurde das neue Pakte bisher nur für die zweite Herbsthälfte 2012.

    Im vierten Quartal soll zudem auch das Angebot für Sky+ erweitert werden. Optional sollen die Abonnenten sich für eine 2 TB Festplatte entscheiden können. Je ein Terrabyte soll dabei für Aufnahmen und für Sky Anytime-Angebote zur Verfügung stehen. Außerdem ist eine Fernaufnahmefunktion angekündigt.

    Vor allem mit dem Starter Paket dürfte Sky verstärkt auf neue Abonnenten-Gruppen abzielen. Während der Anbieter in den vergangenen Jahren vor allem mit HD-Inhalten und exklusiven Fußball-Übertragungen geworben hat, werden mit dem Paket aus 21 SD-Sendern nun auch wieder verstärkt die Zuschauer angesprochen, die vor allem ein breites Film-, Serien- und

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    für einen vergleichsweise geringen Preis erwarten. Ob dieses Unterfangen gelingt und sich die Abonnentenzahlen weiter steigern lassen, wird man dabei wohl frühestens im nächsten Jahr beobachten können.

    Quelle: Digitalfernsehen
     
    #5

Diese Seite empfehlen