1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sky integriert Broadcom-Chips in Digitalrekorder für Paket "Sky+"

Dieses Thema im Forum "Sky News" wurde erstellt von Skyline01, 2. August 2010.

  1. Skyline01
    Offline

    Skyline01 Chef Mod

    Registriert:
    5. September 2009
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    2.749
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Digital-Eliteboard
    Sky integriert Broadcom-Chips in Digitalrekorder für Paket "Sky+"

    Die Pay-TV-Plattform Sky setzt künftig auf Chips für digitale Satellitenreceiver des Halbleiterkonzerns Broadcom. Eine entsprechende Kooperation gab Broadcom am Montag ohne Angabe finanzieller Details bekannt.

    Die Chips würden dabei unter anderem Mehrkanalempfang in HD und die Aufnahmefunktion in Digitalrekordern ermöglichen, hieß es. Sky wird die Chiplösungen BCM7325 und BCM7335 einsetzen. Diese unterstützen HDTV und den DVB-S2-Standard in Satellitenreceivern.

    Der Singlechip BCM7325 wird in kommenden digitalen HD-Settop-Boxen ohne Aufnahmefunktion verbaut. Der BCM7335 steuert den integrierten Digitalrekorder von Sky Deutschland, der im Rahmen von "Sky+" vermarktet wird.

    Beide Chips unterstützen MPEG-4 und werden mit der Media-Highway-Settop-Box-Software von NDS integriert. Laut Hersteller sollen sie den Stroverbrauch gegenüber früheren Lösungen reduzieren und das Verschlüsselungssystem NDS VideoGuard unterstützen.

    Beim "Sky+" getauften Programmpaket lassen sich per "XTV" kopiergeschützte Sendungen aufnehmen und gleichzeitig ein anderes Programm betrachten. Live-Sendungen können jederzeit angehalten, aufgezeichnete Inhalte vor- und zurückgespult werden.

    Verbraucherfeindliches DRM-System

    Neu ist das alles nicht: Herkömmliche Festplatten-Receiver können dies längst, allerdings nicht mit dem Segen von Sky. Und so ist das neue Verfahren komplett in einem verbraucherfeindlichen DRM-System namens Videoguard eingebettet, was einerseits die Verbreitung von Raubkopien erschweren und den Nutzer andererseits animieren soll, für bestimmte Dienstleistungen in Zukunft tiefer in die Tasche zu greifen.

    Quelle: Sat+Kabel
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Wassertropfen
    Offline

    Wassertropfen Stamm User

    Registriert:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    614
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Sky integriert Broadcom-Chips in Digitalrekorder für Paket "Sky+"

    Der Kunde selbst hat es in der Hand ob er sich restriktieren lässt um dann noch tiefer in seine Taschen greifen zu lassen oder ob er dem ganzen entsagt und sowas nicht kauft ........Dann wird das schneller abgeschafft als die bis 3 zählen können !

    Geld machen ist ja gut und schön,dann bitte aber dafür auch eine Leistung bringen die ich abrufen kann wie und wann ich es will und nicht wann mir das der Receiver vorschreibt wie lange ich eine Sendung sehen und behalten darf.

    Es wird immer eine Alternative geben .... das Problem sind aber die unwissenden die sich dann von sogenannten "Fachberatern" in sogenannten "Fachmärkten" beraten lassen ....

    Wo ich allerdings dem Fachberater in den Fachmärkten unterstelle das er weniger Wissen manchmal hat als ein 14 Jähriger im DEB
     
    #2
  4. John_Sinclair
    Offline

    John_Sinclair Ist oft hier

    Registriert:
    12. Oktober 2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    34
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Sky integriert Broadcom-Chips in Digitalrekorder für Paket "Sky+"

    Genauso schauts aus :emoticon-0148-yes:
     
    #3
    Nautilus666 gefällt das.

Diese Seite empfehlen