1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sky Deutschland: Jahresergebnis 2012

Dieses Thema im Forum "Sky News" wurde erstellt von josef.13, 28. Februar 2013.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.629
    Zustimmungen:
    15.218
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Sky Deutschland: Jahresergebnis 2012 – EBITDA verbessert sich im Jahresvergleich um 104 Mio. €

    Starkes Wachstum in allen Bereichen
    • EBITDA: Steigerung um 104,4 Mio. € auf -51,1 Mio. €
    • Umsatz: Steigerung um 17 Prozent auf 1.333,2 Mio. €
    • ARPU (auf Jahresbasis): Anstieg um 1,44 € auf 31,90 €
    • Gesamtkundenzahl: Steigerung um 351.000 auf 3.363.000 (+12 Prozent)
    • Sky Premium-HD-Kunden: Steigerung um 540.000 auf 1.514.000 (+56 Prozent)
    • Kunden mit Sky+: Steigerung um 518.000 auf 929.000 (+126 Prozent)
    • Kunden mit Zweitkarte: Steigerung um 172.000 auf 346.000 (+98 Prozent)
    • Sky Go Kunden-Logins: Steigerung um 25,7 Mio. auf 33,3 Mio. (+335 Prozent)

    Wichtige strategische Meilensteine erreicht
    • Sicherung aller wichtigen Fußballrechte inklusive der Bundesliga-Liverechte auf allen Plattformen
    • Verlängerung und Erweiterung der Vereinbarungen mit den wichtigsten Hollywoodstudios
    • Kooperationsvereinbarungen mit allen wichtigen Kabelnetzbetreibern und der Deutschen Telekom
    • Neue Finanzierungsstruktur verbessert Spielraum für Unternehmensentwicklung
    • Verbesserte Funktionalität und erweitertes Programmangebot auf Sky Go und Sky Anytime
    • Deutliche Erweiterung des HD-Angebots und Senderstart von Sky Atlantic HD
    • Zuschauerzahlen und Kundenzufriedenheitswerte auf Rekordniveau
    • Auszeichnung mit mehreren Produkt- und Servicepreisen

    Ausblick bestätigt
    • Das Unternehmen geht davon aus, dass das EBITDA im Gesamtjahr 2013 positiv sein und danach stark weiterwachsen wird.

    Brian Sullivan, Vorsitzender des Vorstands der Sky Deutschland AG: „2012 haben wir ein starkes operatives Ergebnis erzielt, das vor allem von unserem Kundenfokus und der kontinuierlichen Erweiterung unseres Programm- und Produktangebots getragen wurde. Die sehr gute Resonanz auf unsere innovativen Services wie beispielsweise Sky Go und Sky Anytime spiegeln unsere hohe Kundenzufriedenheits- und Kundenbindungswerte wider und zeigen deutlich das Potenzial für weiteres Wachstum. 2013 wird ein tolles Fernsehjahr mit einer Vielzahl von Film-Blockbustern und Serien, einer einzigartigen Auswahl von Live-Sport-Angeboten wie beispielsweise der Bundesliga sowie vielen aufregenden Innovationen. Unsere Kunden werden auf noch mehr verschiedenen Wegen auf das qualitativ hochwertige Programmangebot von Sky zugreifen können und so noch mehr Gründe haben, Sky zu abonnieren bzw. Sky Kunde zu bleiben.“

    2012 war ein ausgezeichnetes Jahr für Sky Deutschland: Das Unternehmen verzeichnete deutliche Zuwächse bei der Zahl der Abonnenten des ständig erweiterten Programmangebots, verteidigte seine Innovationsführerschaft im Markt und baute den Kundenservice weiter aus. Damit wurde ein starkes operatives und finanzielles Ergebnis erzielt: Im Geschäftsjahr 2012 verbesserte sich das EBITDA um 104,4 Mio. € auf -51,1 Mio. € (2011: -155,5 Mio. €). Der Gesamtumsatz stieg um 17 Prozent auf 1.333,2 Mio. € (2011: 1.138,7 Mio. €). Die Gesamtkundenzahl erhöhte sich deutlich um 351.000 auf 3.363.000 zum Jahresende (+12 Prozent). Der ARPU auf Jahresbasis stieg um 1,44 € auf 31,90 €. Obwohl das Produkt- und Serviceangebot deutlich ausgebaut wurde, legte Sky weiterhin den Fokus auf strenge Kostenkontrolle. Als Ergebnis dieser Maßnahmen erhöhten sich die Gesamtkosten ohne Abschreibungen lediglich auf 1.384,3 Mio. € (2011: 1.294,2 Mio. €) – inklusive der Kosten für ein volles Betriebsjahr von Sky Sport News HD, dem Senderstart von Sky Atlantic HD sowie der Erweiterung des Sky HD-Angebots.

    Wichtige strategische Ziele erreicht
    Im Jahr 2012 erreichte Sky eine Reihe von wichtigen Meilensteinen. Umfassende Marketing- und Verbreitungsvereinbarungen mit den großen deutschen Kabelnetzbetreibern, darunter Unitymedia, Kabel BW und Kabel Deutschland, sowie eine strategische Partnerschaft mit der Deutschen Telekom erweitern die Verfügbarkeit des einzigartigen Entertainment-Angebots von Sky für eine ständig wachsende Anzahl von Zuschauern. Mit dem Erwerb der erweiterten und exklusiven Bundesliga-Medienrechte für die Spielzeiten 2013/14 bis 2016/17 hat sich Sky die Liverechte aller wichtigen Fußballwettbewerbe gesichert. Dazu zählen außerdem die Rechte für die UEFA Champions League, die UEFA Europa League, den DFB-Pokal sowie die österreichische Bundesliga. Im Laufe des Jahres 2012 gelang es dem Unternehmen, sein Film- und Unterhaltungsangebot durch die Erweiterung und Verlängerung von exklusiven Programmvereinbarungen mit den wichtigsten Hollywoodstudios sowie anderen bedeutenden Rechteinhabern wie beispielsweise Sony Pictures Television, NBC Universal Studios Networks, Warner Brothers, Constantin Film, Tele München, Splendid, Telepool, Tobis, ZDF Enterprises und Discovery Networks weiter zu stärken. Die neue Finanzierungsstruktur, die am 14. Januar 2013 bekannt gegeben wurde, gibt dem Unternehmen den Spielraum, sich weiter zu entwickeln und die Möglichkeiten des kontinuierlich wachsenden Markts für Premium-Pay-TV auszuschöpfen.

    Meilensteine im Innovationsbereich
    Mit dem Ausbau von Sky Go hat Sky auch seine Marktführerschaft im Innovationsbereich gestärkt. Die wachsende Attraktivität des Angebots spiegelt sich in der Anzahl der Kunden-Logins wider, die im Geschäftsjahr 2012 um 335 Prozent auf 33,3 Mio. angestiegen sind. Sky Go ist das führende Over-the-Top (OTT) Angebot im Pay-TV in Deutschland und Österreich und bietet den Kunden auf Abruf Zugriff auf exklusive neue Filme und Top-Serien, bevor sie woanders zu sehen sind, sowie auf die Live-HD-Sportsender von Sky. Seit letzter Woche ist der neue intuitive und innovative Sky Guide auch für Sky Go verfügbar. Er bietet den Kunden nützliche neue Optionen wie bei-spielsweise „Mobile Record“. Diese Funktion ermöglicht es den Kunden, ihren Sky+ Festplattenrekorder über die Sky Go App von ihrem iPad, iPhone und iPod touch sowie über das Web zu programmieren. Im Geschäftsjahr 2012 stieg die Zahl der Sky+ Kunden um 126 Prozent auf 929.000 an (2011: 411.000). Damit verdoppelte sich die Anzahl der Sky Haushalte mit Sky+ Festplattenrekordern auf 28 Prozent. Sky Anytime, der On-demand-Service von Sky+, wurde ebenfalls deutlich ausgebaut, indem die Auswahl von Film-Blockbustern, aktuellen Serienhits, spannenden Dokumentationen und ausgewählten Kinderprogrammen kontinuierlich erweitert wurde.

    Darüber hinaus forcierte Sky einen signifikanten Anstieg im HD-Angebot, das von 42 HD-Sendern zu Beginn des Jahres auf derzeit 64 HD-Sender wuchs. Sky Premium-HD – das marktführende HD-Angebot in Deutschland und Österreich – war ein weiterer Wachstumstreiber: Die Anzahl der Sky Premium-HD-Kunden stieg um 56 Prozent auf 1.514.000 Mio.; mittlerweile haben sich 45 Prozent aller Sky Haushalte für Sky Premi-um-HD entschieden. Der Senderstart von Sky Atlantic HD im Mai 2012 war ein weiteres Highlight für die Kunden. Der neue Sky Sender zeigt herausragende Serien und Produktionen von HBO, dem erfolgreichsten US-Premiumsender, exklusiv.

    Da immer mehr Familien das erstklassige Unterhaltungsangebot von Sky gleichzeitig in verschiedenen Räumen nutzen wollen, stieg die Zahl der Kunden mit einer Zweitkarte im Jahresvergleich um fast das Doppelte auf 346.000 (2011: 175.000). Die wachsende Attraktivität des exklusiven Sky Entertainmentangebots zeigt sich auch in weiter steigenden Zuschauerzahlen und Kundenzufriedenheitswerten sowie einem deutlichen Zuwachs an Marktanteilen.

    Auszeichnungen für qualitativ hochwertigen Kundenservice
    Im Geschäftsjahr 2012 hat Sky eine Vielzahl von Auszeichnungen für die Qualität sei-nes Kundenservices erhalten: Der TÜV verlieh dem Kundenservice von Sky das Siegel „TÜV Service tested“ und Focus-Money zeichnete Sky als „Fairster Premium-TV-Anbieter“ aus. Im größten Service-Ranking Deutschlands wurde Sky der „Service-Champion“ unter den Premium-TV-Anbietern. Um den mehrfach preisgekrönten Kundenservice weiter auszubauen, hat Sky rund 170 neue Arbeitsplätze in seinen Servicecentern geschaffen.

    Quelle: Sky
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.629
    Zustimmungen:
    15.218
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Sky macht 2012 rund 195 Millionen Euro Verlust

    Bittere Pille für den führenden deutschen Pay-TV-Sender

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    : nachdem das dritte Quartal vergangenen Jahres mit einem

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) und einem auf 13,8 Millionen Euro reduzierten Verlust abgeschlossen werden konnte, lief es zwischen Oktober und Dezember aus finanzieller Sicht deutlich weniger gut. Vor allem hohe Kosten für Lizenzen zur Übertragung der

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    und der UEFA-Wettbewerbe drückten das Periodenergebnis auf ein Minus von fast 100 Millionen Euro.

    Mehr Verlust, besseres EBITDA

    Unter dem Strich steht in den Sky-Bilanzen für das vierte Quartal ein Verlust von 91,9 Millionen Euro. Das sind 1,7 Millionen Euro mehr als im Schlussquartal des Vorjahres. Das EBITDA verbesserte sich im Jahresvergleich um knapp 11 Prozent auf ein Minus von 52,1 Millionen Euro, der Umsatz kletterte um knapp 16 Prozent auf 356,8 Millionen Euro.
    Dem standen operative Kosten in Höhe von 409,0 Millionen Euro gegenüber – 41,6 Millionen Euro mehr als im vierten Quartal 2011. Vor allem die Kosten für das Sky-Programm machten einen deutlichen Satz. Sie kletterten von 201,8 auf 236,7 Millionen Euro. Geschuldet war das unter anderem dem Start des 24-Stunden-Nachrichtenkanals

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    und des Serien-Kanals

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . Auch die allgemeinen Verwaltungskosten legten deutlich um 10,5 Millionen Euro auf 34,4 Millionen Euro zu.

    Sky verbessert das EBITDA deutlich

    Das Gesamtjahr schloss Sky mit einem Verlust von 195,2 Millionen Euro ab - nach 277,6 Millionen Euro ein Jahr zuvor. Das EBITDA verbesserte sich von -155,5 auf -51,1 Millionen Euro. Einem Umsatz von 1,33 Milliarden Euro standen Kosten in Höhe von 1,38 Milliarden Euro gegenüber. Erfreulich für die Sky-Chefetage: Die Werbeumsätze legten um 5,4 Prozent auf 29,7 Millionen Euro zu. Im Durchschnitt zahlte jeder Kunde von Sky im vergangenen Jahr monatlich 31,90 Euro und damit 1,44 Euro mehr als ein Jahr zuvor.
    Dass im vierten Quartal 151.000 und im gesamten vergangenen Jahr 351.000 neue Kunden gewonnen werden konnten, hatte Sky

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . Insgesamt standen Ende 2012 rund 3,36 Millionen Kunden bei Sky unter Vertrag. Davon nutzen rund 1,51 Millionen ein kostenpflichtiges Zusatz-Abo für den Empfang von inzwischen bis zu 64 HD-Sendern. Die Zahl der nutzbaren HD-Programme ist abhängig vom Empfangsweg. Die meisten HD-Sender sind per Satellit nutzbar.

    Sky ab 9,90 Euro pro Monat nutzbar

    Für 2013 kündigt Sky-Chef Brian Sullivan an: "Unsere Kunden werden auf noch mehr verschiedenen Wegen auf das Programmangebot von Sky zugreifen können und so noch mehr Gründe haben, Sky zu abonnieren bzw. Sky-Kunde zu bleiben." Das günstigste

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    -Paket wird aktuell für 9,90 Euro angeboten, im teuersten Fall sind monatlich 66,90 Euro zu zahlen. Im Rahmen von Sonderaktionen werden Neukunden für fast alle Premium-Pakete

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Rabatte gewährt.

    Quelle: onlinekosten.de

    Sky mit über 1,5 Millionen HDTV-Abonnenten

    Der Pay-TV-Betreiber Sky hat zum Jahresende 2012 seine Gesamtkundenzahl um 351.000 auf 3.363.000 gesteigert, das entspricht einem Zuwachs von zwölf Prozent gegenüber Vorjahr. Der ARPU (Umsatz pro Abonnent) auf Jahresbasis stieg um 1,44 Euro auf 31,90 Euro, teilte das Unternehmen am 28. Februar mit. Im Geschäftsjahr 2012 verbesserte sich das EBITDA um 104,4 Millionen Euro auf minus 51,1 Millionen Euro (2011: minus 155,5 Millionen Euro). Der Gesamtumsatz stieg um 17 Prozent auf 1.333,2 Millionen Euro (2011: 1.138,7 Millionen Euro).

    Im Jahr 2012 habe Sky eine Reihe von wichtigen Meilensteinen erreicht. Umfassende Marketing- und Verbreitungsvereinbarungen mit den großen deutschen Kabelnetzbetreibern, darunter Unitymedia, Kabel BW und Kabel Deutschland, sowie eine strategische Partnerschaft mit der Deutschen Telekom erweitern die Verfügbarkeit des Entertainment-Angebots von Sky für eine ständig wachsende Anzahl von Zuschauern. Mit dem Erwerb der erweiterten und exklusiven Bundesliga-Medienrechte für die Spielzeiten 2013/14 bis 2016/17 hat sich Sky die Liverechte aller wichtigen Fußballwettbewerbe gesichert. Dazu zählen außerdem die Rechte für die UEFA Champions League, die UEFA Europa League, den DFB-Pokal sowie die österreichische Bundesliga.

    Im Laufe des Jahres 2012 gelang es dem Unternehmen, sein Film- und Unterhaltungsangebot durch die Erweiterung und Verlängerung von exklusiven Programmvereinbarungen mit den wichtigsten Hollywoodstudios sowie anderen bedeutenden Rechteinhabern wie beispielsweise Sony Pictures Television, NBC Universal Studios Networks, Warner Brothers, Constantin Film, Tele München, Splendid, Telepool, Tobis, ZDF Enterprises und Discovery Networks weiter zu stärken. Die neue Finanzierungsstruktur, die am 14. Januar bekannt gegeben wurde, gibt dem Unternehmen den Spielraum, sich weiter zu entwickeln und die Möglichkeiten des kontinuierlich wachsenden Markts für Premium-Pay-TV auszuschöpfen.

    Die wachsende Attraktivität des Abrufdienstes Sky Go spiegele sich in der Anzahl der Kunden-Logins wider, die im Geschäftsjahr 2012 um 335 Prozent auf 33,3 Millionen angestiegen sind. Das Over-the-Top (OTT)-Angebot Sky Go bietet den Kunden auf Abruf Zugriff auf Filme und Serien, bevor sie woanders zu sehen sind, sowie auf die Live-HD-Sportsender von Sky. Seit dem 21. Februar ist der neue intuitive und innovative Sky Guide auch für Sky Go verfügbar. Er bietet den Kunden nützliche neue Optionen wie beispielsweise „Mobile Record“. Diese Funktion ermöglicht es den Kunden, ihren Sky+-Festplattenrekorder über die Sky Go-App von ihrem iPad, iPhone und iPod touch sowie über das Web zu programmieren. Im Geschäftsjahr 2012 stieg die Zahl der Sky+-Kunden um 126 Prozent auf 929.000 an (2011: 411.000). Damit verdoppelte sich die Anzahl der Sky-Haushalte mit Sky+-Festplattenrekordern auf 28 Prozent. Sky Anytime, der On-Demand-Service von Sky+, wurde ebenfalls deutlich ausgebaut, indem die Auswahl von Film-Blockbustern, aktuellen Serienhits, spannenden Dokumentationen und ausgewählten Kinderprogrammen kontinuierlich erweitert wurde.

    Darüber hinaus forcierte Sky einen signifikanten Anstieg im HD-Angebot, das von 42 HD-Sendern zu Beginn des Jahres auf derzeit 64 HD-Sender wuchs. Sky Premium HD – das marktführende HD-Angebot in Deutschland und Österreich – war ein weiterer Wachstumstreiber: Die Anzahl der Sky Premium HD-Kunden stieg um 56 Prozent auf 1,514 Millionen; mittlerweile haben sich 45 Prozent aller Sky-Haushalte für Sky Premium HD entschieden. Der Senderstart von Sky Atlantic HD im Mai 2012 war ein weiteres Highlight für die Kunden. Der neue Sky-Sender zeigt herausragende Serien und Produktionen von HBO, dem erfolgreichsten US-Premiumsender, exklusiv. Da immer mehr Familien das erstklassige Unterhaltungsangebot von Sky gleichzeitig in verschiedenen Räumen nutzen wollen, stieg die Zahl der Kunden mit einer Zweitkarte im Jahresvergleich um fast das Doppelte auf 346.000 (2011: 175.000). Die wachsende Attraktivität des exklusiven Sky-Entertainmentangebots zeigt sich auch in weiter steigenden Zuschauerzahlen und Kundenzufriedenheitswerten sowie einem deutlichen Zuwachs an Marktanteilen.

    Das Unternehmen geht davon aus, dass das EBITDA im Gesamtjahr 2013 positiv sein und danach stark weiterwachsen wird. „2012 haben wir ein starkes operatives Ergebnis erzielt, das vor allem von unserem Kundenfokus und der kontinuierlichen Erweiterung unseres Programm- und Produktangebots getragen wurde. Die sehr gute Resonanz auf unsere innovativen Services wie beispielsweise Sky Go und Sky Anytime spiegeln unsere hohe Kundenzufriedenheits- und Kundenbindungswerte wider und zeigen deutlich das Potenzial für weiteres Wachstum“, sagte Sky-Chef Brian Sullivan. 2013 werde ein tolles Fernsehjahr mit einer Vielzahl von Film-Blockbustern und Serien, einer einzigartigen Auswahl von Live-Sport-Angeboten wie beispielsweise der Bundesliga sowie vielen aufregenden Innovationen. „Unsere Kunden werden auf noch mehr verschiedenen Wegen auf das qualitativ hochwertige Programmangebot von Sky zugreifen können und so noch mehr Gründe haben, Sky zu abonnieren bzw. Sky-Kunde zu bleiben.“
    Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    .

    Quelle: areadvd
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2013
    #2
    bebe und Borko23 gefällt das.

Diese Seite empfehlen