1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

SES Astra: Gewinnzuwachs - 400 000 zahlende HD-Plus-Kunden

Dieses Thema im Forum "HDTV News" wurde erstellt von josef.13, 17. Februar 2012.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.609
    Zustimmungen:
    15.199
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Trotz eines leichten Umsatzrückgangs konnte der Satellitenbetreiber SES Astra seinen Gewinn im Geschäftsjahr 2011 um 26,8 Prozent steigern. Darüber hinaus stieg die Zahl der zahlenden HD-Plus-Kunden auf 400 000. Insgesamt empfangen derzeit 2,3 Millionen Satellitenhaushalte die kostenpflichtigen HDTV-Ausstrahlungen der Privatsender.

    Das entspricht einem Anstieg von etwa 500 000 Kunden im Vergleich zum dritten Quartal 2011, das am 31. Oktober endete. Wie aus der am Freitag von Mutterkonzern SES veröffentlichten Bilanzmeldung hervorgeht, befanden sich von den 2,3 Millionen Nutzern der HD-Plus-Plattform zum Stichtag 31. Dezember 2011 noch 1,9 Millionen in ihrer einjährigen Gratisphase.

    Ab dem 13. Monat fällt bei HD Plus eine Jahresgebühr in Höhe von 50 Euro an. 400 000 Nutzer hätten sich bislang gezielt für eine kostenpflichtige Vertragsverlängerung entschieden, erklärte der Satellitenbetreiber in seiner Bilanzmitteilung. Ende Oktober hatte die Zahl mit 305 000 zahlenden Abonnenten noch um ein Viertel niedriger gelegen.

    Insgesamt konnte das international operierende Unternehmen seinen Reingewinn um 26,8 Prozent im Vorjahresvergleich auf 617,7 Millionen Euro steigern, obwohl der Umsatz aufgrund verspäteter Starts der Satelliten QuetzSat-1 und SES-4 und damit verbundener Ausfälle um 0,1 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro zurückging. Das EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) reduzierte sich im Geschäftsjahr 2011 um 1,7 Prozent auf 1,2 Milliarden Euro, während der operative Gewinn auf 808,2 Millionen Euro stieg (1,4 Prozent).

    Die hohe Gewinnsteigerung resultiere aus einer Kombination von reduzierten Finanzierungs- und Steuerbelastungen, einem höheren operativen Ergebnis sowie den negativen Auswirkungen der nicht fortgeführten Aktivitäten in Höhe von 36,3 Millionen Euro im Zusammenhang mit dem Systemintegrator ND SatCom im Geschäftsjahr 2010.

    Neben dem höheren Gruppengewinn konnte der Satellitenbetreiber die Nutzungsrate seiner insgesamt 1315 Transponder, von denen 1068 aktiv im Betrieb sind, mit 81,2 Prozent konstant halten. Die Zahl der nutzbaren Transponder ist durch den Start von insgesamt fünf neuen Satelliten im Laufe des vergangenen Jahres um 55 angewachsen. Im April hatte das luxemburgische Unternehmen den YahSat 1A (23 Transponder) in den Orbit gebracht, während im dritten Quartal die künstlichen Erdtrabanten Astra 1N (16 Transponder), SES-2 and SES-3 folgten. Alle vier Satelliten ersetzen ein älteres Modell. Als fünfter Trabant startete im September der von der EchoStar Group genutzte QuetzSat-1.

    Hierzulande empfingen Ende 2011 17,5 Millionen Haushalte ihr Fernsehsignal via Satellit. Damit habe der Satelliten- den Kabelempfang erstmals überholt, wie SES Astra bereits in der Vorwoche anlässlich der Vorstellung der Studie "TV Monitor" von TNS Infratest in München bekanntgab. Von den Satelliten-Haushalten würden 5,9 Millionen hochauflösendes Fernsehen nutzen, während zweieinhalb Monate vor der Analogabschaltung noch 1,8 Millionen Haushalte ihr Signal analog empfangen.

    Die Zahl der für analoge Ausstrahlungen genutzten Transponder auf der Satellitenposition Astra 19,2 Grad Ost reduzierte sich innerhalb der vergangenen zwölf Monaten von 35 auf 32. Drei weitere analog genutzte Transponder wurden am 31. Dezember für digitale Aufschaltungen geräumt. Die restlichen 29 werden bis zur Analogabschaltung am 30. April in Betrieb bleiben.

    Das Ende der analogen Satellitenübertragung werde außergewöhnliche Auswirkungen auf SES haben, so der Konzern-Präsident und -CEO Romain Bausch. Darüber hinaus kündigte der Vorstandsvorsitzende sieben weitere Satelliten an, die bis Ende 2014 gestartetet werden sollen, um der wachsenden Nachfrage in aufstrebenden Märkten gerecht zu werden

    Quelle: Digitalfernsehen
     
    #1
    floydfan gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.609
    Zustimmungen:
    15.199
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    HD Plus: 200 000 Kunden verlängern Testphase vorerst nicht

    Die SES-Tochter HD Plus hat im Nachgang der offiziellen Pressekonferenz des Satellitenbetreibers noch einmal detaillierte Zahlen zur Nutzung der HDTV-Plattform vorgelegt. Während die technische Reichweite auf knapp 2,5 Millionen Haushalte stieg, haben sich knapp 200 000 Kunden entschieden, die kostenlose Testphase zunächst nicht zu verlängern

    Wie das

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    am Vormittag in Unterföhring mitteilte, standen zum Stichtag 31. Dezember exakt 404 123 zahlende Kunden unter Vertrag, die sich nach Ablauf der 12-monatigen Testphase den Empfang der derzeit zwölf hochauflösenden Privatsender RTL, Sat.1, ProSieben, Vox, Kabel Eins, RTL2, N24, Tele 5, Sport1, Nickelodeon/Comedy Central und Sixx 50 Euro jährlich kosten lassen.

    Innerhalb eines Jahres habe

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Plus die Zahl der zahlenden Kunden damit mehr als verzehnfacht, hieß es. Zum 31. Dezember 2010 hatte sich der Stamm der Verlängerer auf überschaubare 37 077 beschränkt. Nachdem die Plattform am 1. November 2009 offiziell die Vermarktung aufgenommen hatte, war zu diesem Zeitpunkt allerdings nur ein kleiner Teil der Nutzer aus der kostenlosen 12-Monats-Freischaltung herausgerutscht.

    nsgesamt 1,9 Millionen Haushalte befinden sich laut HD Plus aktuell noch in der kostenlosen Gratisphase. Darin sind auch sämtliche Satellitenkunden des Bezahlanbieters Sky enthalten, deren genauer Anteil an den insgesamt 3 Millionen Sky-Kunden nicht bekannt ist. Deren Freischaltung hatte

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    , läuft also für einen Großteil der Bestandskunden im Sommer dieses Jahres aus.

    Insgesamt liegt die Zahl der aktiven HD-Plus-Haushalte damit bei 2,3 Millionen. Die Zahl der verkauften HD-Plus-Empfänger habe sich 2011 von 600 900 auf 2 497 972 nahezu vervierfacht, die Zahl der verfügbaren Receiver stieg binnen Jahresfrist von 47 auf 72. Bei laut Unternehmen insgesamt 5,9 Millionen Satellitenhaushalten in Deutschland, die über technischen Möglichkeiten zum hochauflösenden TV-Empfang verfügen, erreicht HD Plus damit eine Marktdurchdringung von 39 Prozent.

    Wilfried Urner, Vorsitzender der Geschäftsführung der HD Plus GmbH, sprach von einem Wachstum deutlich oberhalb der Erwartungen und wertete es als großen Erfolg, dass HD-Plus in "beinahe vier von zehn Satellitenhaushalten mit HD-Empfang" genutzt werde. Der Zuspruch der Kunden nach der zwölfmonatigen Gratisphase liege weiterhin auf dem Niveau der letzten Monate. HD Plus hatte

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . Künftig sei die Ausweisung solcher Quoten allerdings nicht mehr möglich, weil durch das anonyme Kaufmodell eine Unterscheidung zwischen der ersten und einer folgenden Verlängerung nicht möglich sei.

    Für 2012 erwartet das Unternehmen, dass sich die positive Entwicklung fortsetzt. So soll die Marke von einer Million zahlender Kunden überschritten und die technische Reichweite weiter gesteigert werden. Laut TNS Infratest würden 1,4 Millionen Satelliten-TV-Haushalte planen, innerhalb der nächsten 12 Monate einen HD-Plus-Receiver anzuschaffen.

    Arbeiten muss das Unternehmen dagegen an der Rückgewinnung von Kunden nach der 12-Monats-Testphase. Immerhin 196 777 Haushalte haben sich nach Auslaufen der kostenlosen Freischaltung entschieden, ihr Abonnement nicht zu verlängern und werden vom Anbieter als "nicht-aktive HD-Plus-Haushalte" geführt.

    Quelle: Digitalfernsehen
     
    #2
    floydfan gefällt das.
  4. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.609
    Zustimmungen:
    15.199
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    AW: SES Astra: Gewinnzuwachs - 400 000 zahlende HD-Plus-Kunden

    [h=4]HDTV: 400.000 zahlende Kunden für HD+[/h] HD+ kann die Anzahl der zahlenden Kunden ausweiten: Zum Jahresende 2011 sollen insgesamt 404.123 Nutzer für die Plattform, über die die HDTV-Programme der deutschen Privatsender via Satellit ausgestrahlt werden die Servicepauschale von 50 EUR pro Jahr gezahlt haben. Ein Großteil der Nutzer (1.897.072) empfängt die Sender derzeit noch im ersten Jahr gratis. Neben den zahlenden Nutzern steigt auch die Zahl derer, die ihre Karte nicht erneut aktivieren auf 196.777. Prozentual konnte HD+ die Anzahl der zahlenden Kunden in Relation zu den nicht aktiven HD+ Haushalten im Vergleich zu den im Oktober genannten 63 % aber sogar auf 67 % ausweiten. Angaben zu Veränderungen im Senderangebot von HD+ oder einer Entschärfung der Restriktionen bei der zeitversetzten Wiedergabe der privaten HDTV-Sender machte HD+ im Zusammenhang mit der Verkündung der neuen Zahlen nicht.

    Derzeit umfasst das HD+ Angebot 12 Sender: RTL HD, Sat.1 HD, ProSieben HD, VOX HD, kabel eins HD, RTL II HD, N24 HD, TELE 5 HD, SPORT1 HD, Nickelodeon HD, COMEDY CENTRAL HD und sixx HD.


    HD+ Kundenentwicklung in 2011

    [​IMG]


    • (1) HD+ Receiver, CI Module und CI+ Module für HD+. Zur technischen Reichweite zählen auch Sky Sat-HD-Receiver und Bestellungen für Media Receiver MR 500 Sat (nur September) für Entertain Sat der Deutschen Telekom
    • (2) Haushalte, in denen HD+ Sender derzeit empfangen werden
    • (3) Haushalte, die die 12-monatige Gratisphase nutzen
    • (4) Haushalte, in denen Kunden die jährliche Servicepauschale in Höhe von 50 Euro bezahlt haben
    • (5) Haushalte, die HD+ nach der Gratisphase nicht verlängert haben, aber über ein HD+ Empfangsgerät verfügen.
    Quelle: Daten beruhen auf Analysen der GfK, dem Reporting der HD PLUS GmbH und von Partnern.

    Quelle: AREA DVD
     
    #3
    floydfan gefällt das.
  5. hib
    Offline

    hib Ist oft hier

    Registriert:
    27. April 2009
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Homepage:
    AW: SES Astra: Gewinnzuwachs - 400 000 zahlende HD-Plus-Kunden

    verstehe ich das richtig, 400.000 bezahlen dafuer, dass sie nur aufnehmen duerfen was die Sender zulassen?
    Wenn, dann keine Werbung ueberspringen koennen, nichts archivieren koennen...
    Dafuer gibts nur einen Spruch:
    Kastriere die Dummheit und die Menschheit stirbt aus.
    Wie kann man nur so daemlich sein, sowas zu unterstuetzen *kopfschuettel*
     
    #4
  6. Pretender666
    Offline

    Pretender666 Elite Lord

    Registriert:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    3.208
    Zustimmungen:
    708
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    AW: SES Astra: Gewinnzuwachs - 400 000 zahlende HD-Plus-Kunden

    Nein das verstehst du falsch. 400.000 haben ihre Karte verlängert. D.h. nicht dass sie die Karte im offiziellen Receiver nutzen der diese Gängelungen durchsäzt.
     
    #5
  7. hib
    Offline

    hib Ist oft hier

    Registriert:
    27. April 2009
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Homepage:
    AW: SES Astra: Gewinnzuwachs - 400 000 zahlende HD-Plus-Kunden

    Wenn das stimmt, nehme ich alles zurueck und behaupte das Gegenteil.:dance3:
     
    #6
  8. bebe
    Offline

    bebe Elite Lord

    Registriert:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.353
    Zustimmungen:
    1.255
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Oberschwaben
    AW: SES Astra: Gewinnzuwachs - 400 000 zahlende HD-Plus-Kunden

    Ich denke ihr überschätzt das Thema TimeShift und Aufnehmen.
    Ich behaupte mal das 90% aller Receiver nicht mal eine Möglichkeit besitzen etwas aufnehmen zu können!

    bebe
     
    #7
  9. hib
    Offline

    hib Ist oft hier

    Registriert:
    27. April 2009
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Homepage:
    AW: SES Astra: Gewinnzuwachs - 400 000 zahlende HD-Plus-Kunden

    Das mag zwar generell richtig sein aber ich denke, dass es beim PayTV weniger zutrifft.
    Wenn ich fuer etwas bezahle, will ich es auch nutzen, wie nutze ich es, wenn ich arbeite
    oder schlafe? Richtig, durch Aufnehmen der Sendung. Und wer bezahlt fuer etwas, das er
    nicht nutzen kann, warum auch immer?
     
    #8
  10. EnricoPalazzo
    Offline

    EnricoPalazzo Hacker

    Registriert:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    141
    Punkte für Erfolge:
    43
    AW: SES Astra: Gewinnzuwachs - 400 000 zahlende HD-Plus-Kunden

    Das Problem wird sein, dass es den meisten HD+ Kunden scheissegal ist, ob sie aufnehmen können oder könnten...Hauptsache sie können den Mist der da läuft in bestmöglicher Qualität sehen. Wahrscheinlich ist ein Großteil der Kunden immer noch damit beschäftigt ihren HD+ Receiver an ihr Röhrengerät anzuschließen. *g* Ein kleiner Bruchteil kauft sich arschteure Fernseher und lässt sich vordiktieren wann sie was und für wie lange zu schaun haben. Und welcher Sender läuft dann sowieso 24/7: RTL(HD). Jetzt kommt demnächst noch RTL Nitro um genug Platz auf dem Hauptsender für noch mehr so niveauvolle TV-Inhalte zu schaffen...na denn, wohl bekomms! :)
     
    #9

Diese Seite empfehlen