1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Server-Client-Kombination

Dieses Thema im Forum "Digital HDTV Sat Receiver" wurde erstellt von Janosch25786, 7. Mai 2013.

  1. Janosch25786
    Offline

    Janosch25786 Newbie

    Registriert:
    7. Mai 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    wir bauen aktuell und ich möchte schon jetzt alles entsprechend besorgen, damit wir auch gleich zu Anfang voll auf Empfang gehen können :)

    Ursprünglich wollte ich auf SAT>IP gehen, aber mir ist das ganze Zeugs noch viel zu neu, so dass ich auf bewährtes zurückgreifen möchte.

    Erst einmal, was ich im Haus habe und nutzen will:

    -Komplette KNX-Umgebung
    -Multiroom-Audio mit Russound CAV6.6 ; Audio in Esszimmer, Küche, Kind 1, Kind 2, Schlafzimmer und Badezimmer über Deckenlautsprecher und im Wohnzimmer mittels AV-Vorstufe und Standlautsprechern.
    -Zentraler Medienserver mit anschließendem 24port-Multiswitch und kompletter Verteilung im Haus
    -TV im Esszimmer, Wohnzimmer, Schlafzimmer und irgendwann noch bei den Kindern

    Was ich dagegen nicht unbedingt möchte ist eine komplette SAT-Verteilung ins gesamte Haus. Lieber würde ich einen zentralen Sat-Server haben, der aber nicht als PC realisiert ist. Dementsprechend suche ich eine Enigma-Box, die mir TV ins Haus streamen kann. Hier bin ich aktuell am ehesten auf den Trip eine VU+ Ultimo zu kaufen und 2 Triple-DVB-S-Tuner einzubauen. Somit hätte ich 4 Kanäle zum weiteren Bezug übers Netzwerk. Lieber würde ich mir aktuell eigentlich ne Gigablue Quad kaufen, aber sehe ich das richtig, dass es aktuell keine gibt, die mehr als 2 DVB-S Tuner nutzt? Ich bin hier wirklich offen für alles, so lange es im Bereich um 400 Euro bleibt. Der "Server" soll aber gleichzeitig für das Wohnzimmer als normaler Receiver dienen.

    Beim Client bin ich mir aber noch unsicherer. Ursprünglich habe ich vor gehabt alle Endgeräte mit nem Raspberry auszustatten. Leider lese ich aber immer wieder, dass das alles nicht so flüssig laufenn soll mit XBMC. Ist dies Übertreibung, da man andere Clients gewohnt ist oder stört das im Alltag schon sehr?
    Alternativ wären halt preiswerte Enigma-Boxen mit Partnerplugin eine Möglichkeit. Hier brauche ich wirklich keinerlei große Funktionen, sondern müsste nur auf den "Server" zugreifen können müssen.

    Vielleicht könnt ihr mir ja helfen?! Je kleiner die Clients, desto besser...

    Ach ja....was die Clients auch können sollten ist das Streaming von Videos vom zentralen Medienserver (hauptsächlich BR-Ripps)

    Vielen Dank schon einmal,

    Janosch
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. psychotie
    Offline

    psychotie VIP

    Registriert:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    1.600
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    frühpensionierter Trucker
    Ort:
    im Süden
    AW: Server-Client-Kombination

    Wenn du schon baust , dann bau dir ne vernünftige Satanlage auf, mit Schüssel und Multiswitch und verlege doch gleich SatKabel in alle Räume ( ggflls auch 2 für Twin ) , denn mit deinem "Server" wird das so nicht funktionieren. Es gibt keine gängigen Geräte für zu Hause die das bewerkstelligen. Es gibt nur sowas
    [h=2]

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    [/h]
    mfg psychotie
     
    #2
    Pilot gefällt das.
  4. Janosch25786
    Offline

    Janosch25786 Newbie

    Registriert:
    7. Mai 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Server-Client-Kombination

    Aber was ist denn der Betrieb einer "Partnerbox"? Hier greift doch auch eine Box, die nicht an ein Sat-Kabel angeschlossen ist, auf den Tuner einer "Hauptbox" zu?! Das wäre jetzt mein Verständnis für Server-Client-Kombination?!

    Ich möchte halt ungerne Geld für Bauteile ausgeben, die nach heutigem Stand gar nicht mehr nötig sind und für mich ist das SAT-Kabel als Datenleitung eher Technik von gestern?! ;-)

    LG
     
    #3
  5. psychotie
    Offline

    psychotie VIP

    Registriert:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    1.600
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    frühpensionierter Trucker
    Ort:
    im Süden
    AW: Server-Client-Kombination

    Da hast du was mißverstanden. Partner -oder Clientbox bezieht sich auf das Cardsharing. Dabei hat jeder Receiver einen Satanschluß und ist über Netzwerk/I-net verbunden und dieVerschlüsselung Abokarte wird an alle verteilt. Das hat aber nix mit dem Sat Empfang zu tuen. Außerdem ist deine Annahme beim Sat Empfang handele es sich um überholte Technik vom Grundsatz her falsch. Das neu Internet -TV ist eine neue Technik um den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen. - -Es wird bestimmt was eingespeist wird,
    -Mehrwertdienste können auch über Netzwerk des Sat-Receivers bezogen werden. ( Maxdome oder HbbTv oder Mediatheken oder Webbrowsen oder youTube)
    -Beschränkungen beim Aufnehmen
    mfg psychotie
    -
     
    #4
    Pilot gefällt das.
  6. Janosch25786
    Offline

    Janosch25786 Newbie

    Registriert:
    7. Mai 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Server-Client-Kombination

    Ne, ne, du hast mich falsch verstanden. Die Sat-Technik ist für mich in keinstem Sinne veraltete Technik, sondern die Verteilung über Sat-Kabel. Sat>IP geht da, meiner Meinung nach, schon den richtigen Weg, nur sind die angebotenen Clients einfach nur grässlich.

    Aber zum Partnerbox-Plugin. Ich hoffe, ich bin jetzt nicht bevormundend, aber ich glaube eher, dass du da etwas falsch verstanden hast?! Ich kann mit dem Partnerboxplugin eine Bouquet-Liste einer Partnerbox übernehmen und die Programme aus dieser Liste 1 zu 1 streamen, inkl. Cardsharing?! Jedenfalls lese/höre ich das genau so in diesen Links heraus:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Sat-Verkabelung mit Jultec-Multischalter, ordentlich gecrimpt kostet mich im Selbstaufbau locker 500 Euro, vom zusätzlichen Aufbau in der Zentralverteilung abgesehen. Wenn ich die sparen kann, indem ich die "normale" sowieso vorhandene Ethernet-Verkabelung nutzen kann, dann würd ich das gerne machen :)

    Oder war mein Terminus Server/Client nur falsch?

    LG
     
    #5
  7. psychotie
    Offline

    psychotie VIP

    Registriert:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    1.600
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    frühpensionierter Trucker
    Ort:
    im Süden
    Der Terminus Server / Client wird hier im Board in Bezug auf Cardsharing verwendet.
    Du brauchst ne sehr starke NetzwerkVerbindung für so ein Konzept. Die Kosten für die "einmalige " Installation einer Satanlage werden bestimmt durch die Freude an störungsfreien Empfang aufgewogen. Außerdem brauchst du , wenn du mehrere Programme sehen willst auch mehrere Satkabel zum Receiver der mit Sat verbunden ist. , da jeder Sender ein Kabel braucht ( auf bestimmte Außnahmen wie gleicher Transponder gehe ich hier nicht ein ). Einen IT Receiver der sowas kann gibt es wohl nicht da das Plugin auf Enigma 2 Linux Receiver beschränkt ist.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    so wie du das angehst ist vollkommen neu gedacht und noch nirgendwo realisiert ( außer mal für ein zusätzliches Gerät) aber nicht für die Erschließung eines ganzen Hauses.
    mfg psychotie

    Habe hier noch was gefunden was ziemlich neu ist

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    mfg psychotie
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2013
    #6
  8. Janosch25786
    Offline

    Janosch25786 Newbie

    Registriert:
    7. Mai 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Server-Client-Kombination

    Naja....das Netzwerk ist entsprechend geplant mit ner eigenen VLAN nur für die Receiver untereinander. Der Datendurchsatz ist hier mein kleinstes Problem.

    Wenn ich meinetwegen eine VU+ Ultimo in die Zentralverteilung stelle mit 4 Sat-Kabeln, dann habe ich ja schon einmal 4 unabhängige Kanäle, die ich schauen kann. Wie ich die nun weiter nutze, steht erst einmal auf einem anderen Blatt. So kann ich, ohne einen Multischalter nutzen zu müssen, direkt den LNB mit dem Hauptreceiver verbinden.

    Nun ist es ja, eigentlich, egal, wie viele Partnerboxen ich verbinde, so lange ungenutzte Tuner drin sind. Im Extremfall könnte ich also 4 externe Receiver auf die Hauptbox zugreifen lassen. Gehen wir mal von nem HD-Stream und großzügig ausgelegten 35mbit/s aus. Dann wäre das Netzwerk nicht einmal zu 20% ausgelastet. Dieser Fall wird aber eher selten auftreten.

    Wenn ich alles mit SAT-Kabeln mache, dann bin ich am Ende sehr viel teurer als wenn ich das netzwerkbasierend aufziehe. Sat-Kabel und Multiswitch, wie oben geschrieben, + für jeden TV zwingend einen Sat-Receiver von mindestens 120 Euro. Sollte ich aber alles auf Basis eines Netzwerkes planen, so kann ich im Esszimmer und Schlafzimmer auch erstmal mit den Raspberrys arbeiten, habe kosten für beide Abnehmepunkte von 100 Euro und habe im Ergebnis die gleichen Funktionen?!

    Den Link kenne ich und habs oben ja schon angesprochen. Die Sat>IP-Server sind das kleinste Problem, die Clients dagegen sind schrecklich und die Enigma2-Boxen können damit noch nicht umgehen.
     
    #7
  9. laila-no1
    Offline

    laila-no1 Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    20. Oktober 2011
    Beiträge:
    4.065
    Zustimmungen:
    3.280
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Server-Client-Kombination

    Hi,

    ich habe alles so wie du im Haus aufgebaut...aber gott sei dank auch überall Satkabel verlegt!
    Warum sage ich das jetzt....weil man nur so Freude an den Enigmaboxen hat und so alles bestens funktioniert ohne fummelei oder Bildausfälle im Stream.
    du baust ein Haus und willst jetzt 500 Euro sparen..puhhh....okay ich nehms mal so hin aber verstehen tu ich das absolut nicht sei mir nicht böse.
     
    #8
    Pilot gefällt das.
  10. joopastron
    Offline

    joopastron Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    3. März 2011
    Beiträge:
    19.331
    Zustimmungen:
    12.420
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Immer bei der Sache
    AW: Server-Client-Kombination

    Hi,

    Schau Dir dazu mal Mediaportal an. Ist eine Server/Client Lösung die das kann was Du möchtest.


    Sent from my iPhone using Tapatalk
     
    #9
  11. mopped90
    Offline

    mopped90 Ist oft hier

    Registriert:
    23. Juli 2010
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Server-Client-Kombination

    Ich hab Mediaportal im einsatz. Ja funktioniert ist aber träge im Client / Server austausch. Die umschaltzeiten sind also 3 sekunden lang.
    Für mehrbetrieb muss mindestens ein dualcard betrieben werden. Digital Devices ist die beste.
    Clients sind teuer... Ich hab testweise ne AndroidBox mit XBMC im Betrieb, geht aber das wars auch.

    Nimm Astra SAT IP; Sollte mit den richtigen Clients problemlos auch recording können. Vom Aufbau ziemlich simple. Hinter den Multiswitch einfach denSAT IP server hängen und dann ab in den router.
    Einziger Nachteil: Kein CI bislang.... Ich warte bis es kombinierbare lösungen gibt, dass problem wird nicht die technische umsetzung sein, sondern, dass du theoretisch den ganzen haushalt mit einer karte versorgen kannst, weils ja gestreamt wird. Auch wahrscheinlich, wird es einen Sicherheitsmechanismus dazu geben, der aber sehr wahrscheinlich eher leicht auszuhebeln ist.

    Fazit: Entweder verkabelst du dein Haus und gehst auf die traditionelle variante oder du wartest auf SAT IP
    Alternativ: Elgato Netstream oder wie sich das schimpft, da brauchst aber mehr als einen wenn du mal auf unterschiedlichen transpondern unterwegs bist.
     
    #10

Diese Seite empfehlen