1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schweizer HDTV-Kanal HD-Suisse derzeit unverschlüsselt auf Eutelsat Hotbird

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von phantom, 12. November 2007.

  1. phantom
    Offline

    phantom Chef Mod Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    5. Juli 2007
    Beiträge:
    32.635
    Zustimmungen:
    17.911
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Der Schweizer HDTV-Sender HD-Suisse, dessen reguläre Aufschaltung für Dezember 2007 geplant ist, strahlt derzeit ein unverschlüsseltes Testprogramm über Eutelsat Hotbird 8 (13 Grad Ost) aus.

    Für den Probebetrieb wird der Transponder 85 genutzt. Die genauen Parameter lauten 12.399 GHz, Polarisation horizontal, Symbolrate 27500 MSym/s, FEC 3/4. Bislang war das Signal in Viaccess verschlüsselt worden, aktuell erfolgt die Verbreitung jedoch Free-to-Air und kann mit jedem MPEG4-/DVB-S2-tauglichen Receiver verfolgt werden. Bereits bei der Ankündigung des Projekts im Mai (SAT+KABEL berichtete) hatte die SRG darauf hingewiesen, dass über Satellit Fremdproduktionen aus urheberrechtlichen Gründen verschlüsselt werden müssen. Eigene Inhalte sollen dagegen europaweit frei empfangbar sein.

    Die Tests werden in 1080i-Auflösung gesendet, im Regelbetrieb will HD-Suisse laut früheren Ankündigungen hingegen in 720p ausstrahlen. Zur Wahl stehen vier Tonträger in deutscher, französischer, italienischer und englischer Sprache. Aktuell sind auf dem Kanal Landschaftsaufnahmen sowie Ausschnitte aus Sportübertragungen und Spielfilmen zu sehen. Später soll das 24-Stunden-Programm vorrangig mit Eigen- und Koproduktionen von SF, TSR, TSI und TvR gefüllt werden. Live-Events besäßen Priorität bei der Programmgestaltung, hieß es. Daneben sollen auf HD-Suisse Filme in der Landes- und in der Originalsprache, Konzerte aller Musikrichtungen, Opern und Dokumentarfilme, Serien und Kinderprogramme zu sehen sein.

    Vom Betreiber SRG war am Montagabend zunächst keine Stellungnahme zu erhalten, ob der unverschlüsselte Betrieb bis Dezember aufrecht erhalten wird oder es sich lediglich um vorübergehende technische Tests handelt.
     
    #1

Diese Seite empfehlen