1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schindluder bei Ebay betrieben

Dieses Thema im Forum "eBay" wurde erstellt von Anderl, 17. März 2011.

  1. Anderl
    Offline

    Anderl Chef Mod Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.343
    Zustimmungen:
    99.633
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Schindluder bei Ebay betrieben

    Torgau (TZ/LAND). Eine späte Entschuldigung des Angeklagten in Richtung zweier Geschädigter konnte das Geschehene auch nicht mehr rückgängig machen. „Es tut mir leid, wenn ich Ihnen Unannehmlichkeiten bereitet habe“, erklärte der Beschuldigte mit leisem Tonfall und gesenkten Blickes. Innerhalb von fünf Monaten im Jahr 2009 hatte er Dinge wie mehrere Handys, Thekenzubehör und ein Kinderpolizei-Motorrad bei Ebay zum Verkauf angeboten. Die Käufer, welche die Waren ersteigerten, wurden betrogen, weil sie die Waren zwar bezahlten, aber nie erhielten. Besonders perfide: Zwei schon einmal versteigerte und bezahlte Handys wurden nochmals eingestellt und von dem vormals Geprellten erneut ersteigert. Wieder erhielt er die Handys nicht. Der entstandene Schaden bewegte sich in einem überschaubaren Rahmen, reichte von 15,40 Euro bis 65 Euro.


    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    #1

Diese Seite empfehlen