1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Satnews 22.09.08

Dieses Thema im Forum "SAT-Neuigkeiten" wurde erstellt von deingoldi, 22. September 2008.

  1. deingoldi
    Offline

    deingoldi VIP

    Registriert:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    90
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sat News 22.09.08

    Aus "Radio EN" wird "Radio Ennepe Ruhr"
    "Radio EN", das Lokalradio für den Ennepe- Ruhr-Kreis hat einen neuen Namen: "Radio Ennepe Ruhr" setzt ab heute noch stärker auf Lokales, wie der Sender mitteilte. "Wir haben seit dem Neustart vor fünf Jahren bei unseren Hörern deutlich an Akzeptanz gewonnen und als schnelles Medium unser Programm ständig weiterentwickelt", erklärt Chefredakteur Tom Hoppe. Erst im letzten halben Jahr konnte unser Lokalradio seine Reichweite um 5 Prozent steigern (E.M.A. RADIO 2008 II) und verzeichnet mit 66.000 Hörern täglich das beste Ergebnis seit Senderbestehen.
    Inhaltlich wird "Radio Ennepe Ruhr" noch stärker auf Lokales setzen: "Gemäß unseres Claims 100 Prozent von hier, 100 Prozent die beste Musik gehen wir noch stärker auf die wichtigen Themen der Region ein", so Chefredakteur Hoppe. "Wir berichten zuverlässig und schnell über alles, was die Menschen in unserem Kreis bewegt."

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?




    Harald Schmidt gibt Geschäftsführung von Kogel & Schmidt auf
    Stühelrücken bei der Produktionsfirma Kogel & Schmidt: TV-Entertainer Harald Schmidt überlässt die Geschäftsführung seinem Geschäftspartner Fred Kogel. Dies berichtet der Branchendienst Kontakter. "Harald Schmidt möchte sich voll und ganz auf die künstlerischen Aktivitäten konzentrieren", erklärte Kogel, der Ende des Jahres den Vorstandsvorsitz von Constantin Film aufgibt. Dies sei von Anfang an mit Schmidt abgesprochen gewesen. Kogel & Schmidt betreut laut dem Kontakter die ARD-Late-Night-Show "Schmidt & Pocher" kreativ, produziert wird die Sendung von Bonito TV in Köln.

    Apple startet in Deutschland Verkauf und Verleih von Kinofilmen
    Der kalifornische Computerbauer Apple will in wenigen Wochen auch in Deutschland den Verkauf und den Verleih von Kinofilmen via iTunes starten. Das berichtet die WirtschaftsWoche unter Berufung auf Unternehmenskreise. Zum Jahresende sollen Kunden zudem die Möglichkeit erhalten, die Streifen auch in hochauflösender HDTV-Qualität herunterzuladen. Mit dem neuen Angebot wird Apple vor allem die beiden großen deutschen Online-Videotheken bedrängen, den Deutsche-Telekom-Ableger Videoload und die ProSiebenSat.1-Tochter Maxdome. Die Filme lassen sich auf Computern und iPods abspielen. Das Gerät Apple TV, vergleichbar mit den Set-Top-Boxen von Videoload und Maxdome, überträgt sie zudem aufs Fernsehgerät.
    Aktuell arbeitet Apple den Informationen zufolge daran, am Konzernsitz in Cupertino eine digitale Bibliothek mit deutschsprachigen Filmen aufzubauen. Apples Vorteil: Die Filme von Telekom und ProSiebenSat.1 laufen nur auf Computern mit Microsoft-Windows-Betriebssystem. Apples Streifen laufen dort und auf Apple-Computern.
    Apple bietet zwar schon seit zwei Jahren über den iTunes Store Kinofilme an, die Internet-Nutzer kaufen und herunterladen können. Anfang des Jahres begann er zudem, Streifen zu verleihen – für 24 Stunden sind die Dateien abspielbar, dann werden sie gelöscht. Aber diese Angebote gibt es bisher nur in englischsprachigen Ländern. Bei iTunes Deutschland können Nutzer derzeit nur einige TV-Serien erwerben.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?




    Frequenzwechsel des Deutschlandfunks in Augsburg
    Der Deutschlandfunk plant in diesen Tagen in Augsburg einen Frequenzwechsel von 101,5 nach 97,8 MHz, da die 101,5 stark interferenzbelastet ist. Das berichtet das Onlineportal ukwtv.de. Gesendet wird weiterhin mit 500 Watt vom Sender Haberskirch.

    Harald Schmidt leitet NDR Info
    Harald Schmidt übernimmt heute für einen Tag den Posten des Chefredakteurs bei NRD Info. Anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Hamburger Radiosenders habe sich der Late-Night-Talker zu diesem außergewöhnlichen Radio-Intermezzo bereiterklärt, sagte der NDR. Schmidt hat laut NRD-Info-Chefredakteurin Claudia Spiewak freie Hand. Allerdings sei die Redaktion hellwach und wisse, was sie wolle, warnte Spiewak.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Focus: EU-Parlamentarierin kritisiert ARD und ZDF
    Im Streit um den 12. Rundfunkänderungsstaatsvertrag, der auch die Online-Aktivitäten von ARD und ZDF regeln soll, hat die EU-Abgeordnete Angelika Niebler (CSU) die Sender kritisiert. „Die öffentlich-rechtlichen Anstalten vergessen, wie privilegiert sie sind“, sagte Niebler dem Nachrichtenmagazin Focus. Sie ist Mitglied des ZDF-Fernsehrats. Dieses Gremium soll laut den geänderten Regeln des Staatsvertrags mitentscheiden, welche neuen ZDF-Online-Angebote zulässig sind.
    Niebler hält vor allem etliche Unterhaltungsangebote von ARD und ZDF im Netz für grenzwertig. „Videospiele gehören nun mal nicht zur Grundversorgung.“ Auch die neuen Programminhalte der digitalen ZDF-Kanäle, die Intendant Markus Schächter plant, hält die CSU-Politikerin für problematisch: „Wir werden uns intensiv darüber unterhalten müssen, ob beispielsweise ein neuer digitaler Familienkanal unter den Versorgungsauftrag des ZDF fällt.“

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Russische Rakete setzt kanadischen Satelliten aus
    Der mit einer russischen Proton-M-Trägerrakete in der Nacht zum Samstag vom Raumbahnhof Baikonur (Kasachstan) gestartete kanadische Kommunikationssatellit Nimiq-4 hat seine berechnete geostationäre Umlaufbahn erreicht. Das teilte ein Sprecher des russischen Raketenbauers Chrunitschew am Samstag der Nachrichtenagentur RIA Novosti in Moskau mit. Ein Vertrag über den Start der Nimiq-4 war im April vergangenen Jahres zwischen dem kanadischen Betreiber Telesat und dem Raumfahrtunternehmen International Launch Services (ILS) unterzeichnet worden. Die ILS, an der auch Chrunitschew beteiligt ist, vermarktet russische Proton-Raketen.
    Nimiq-4 ist für die Übertragung von Fernsehsignalen über dem Territorium Kanadas bestimmt. Der Satellit wurde auf der Plattform Eurostar E3000S vom Europäischen Raumfahrt- und Verteidigungskonzern (EADS) gebaut. Der knapp 4850 Kilogramm schwere Raumapparat hat insgesamt 40 Zwischensender.

    Bundestag: Mehr Debatten im TV
    "Wir legen nicht nur Wert darauf, dass die Gebäude zugänglich sind, sondern auch darauf, dass unsere Arbeitsweise transparent ist." Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) zeigte sich am 16. September vor der Bundespressekonferenz zuversichtlich, diese Transparenz jetzt erreicht zu haben: Ab sofort wollen ARD, ZDF und deren gemeinsamer Dokumentationskanal Phoenix die Plenardebatten des Bundestages, wie es im Intgernetdienst der Zeitschrift "Das Parlament" heißt, umfassender übertragen. Ein erstes Zeichen sei die Übertragung der Kanzleretat-Debatte am 17. September im ZDF, lobte Lammert.
    Er habe sich mit den Intendanten der öffentlich-rechtlichen Sender, Monika Piel (WDR) und Markus Schächter (ZDF), darauf verständigt, die Übertragungszeiten der Plenardebatten auf Phoenix auszudehnen, sagte Lammert. Neben den Debatten, der Regierungsbefragung und der Aktuellen Stunde werde mittwochs in Sitzungswochen des Bundestages ein 30-minütiger Zusammenschnitt der Fragestunde ausgestrahlt. Donnerstags übertrage Phoenix die Debatten von 9 bis 20 Uhr live, dazu werde es eine Zusammenfassung der nachfolgenden Debatten zwischen 23 und 24 Uhr geben. Freitags könnten die Zuschauer ab 8 Uhr morgens eine Zusammenfassung des Vortags sehen, ab 9 Uhr übertrage Phoenix wieder live. Im Grundgesetz ist festgelegt, dass die Beratungen des Bundestages öffentlich abgehalten werden müssen. "Alle, die die Plenardebatten sehen wollen, sollen ein Angebot auf ihren Fernsehbildschirmen bekommen", betonte Lammert. Damit habe sich die Frage eines eigenen Parlamentsfernsehens für ihn "erstmal erledigt".
    Nach eigener Aussage plant Deutschlandradio ebenfalls, seine Live-Berichterstattung auszudehnen. Der Sender beabsichtigt, seine Korrespondenten regelmäßig direkt aus dem Bundestag über wichtige Debatten berichten zu lassen.
    Lammert zeigte sich überzeugt, dass die Programmänderungen sowohl für die Fernsehsender als auch für das Parlament von Vorteil sind. "Die Öffentlich-Rechtlichen stehen ja auch unter einem Rechtfertigungsdruck, den vorgeschriebenen Bildungsauftrag zu erfüllen." In der Vergangenheit sei die Parlamentsberichterstattung "trotz mehr Programmen" immer weiter zurückgegangen.


    MTV Networks will HD-Kanal auch in Deutschland starten
    MTV Networks International hat seinen ersten internationalen HDTV-Kanal MTV Networks High Definition (MTVNHD) planmäßig am 15. September gestartet. Zunächst ist ein Betrieb in Belgien, Dänemark, Finnland, Norwegen, Polen und Schweden vorgesehen. Auch in Deutschland soll der Sender starten, verspricht Stefan Liebig, Director Network Development bei MTV Networks Germany, in einem Interview mit dem Magazin "Digital Fernsehen". Im Moment befände man sich "mit mehreren Plattformbetreibern in Verhandlung und werden in Deutschland starten, sobald wir eine zufriedenstellende Einigung gefunden haben", so Liebig. MTVNHD zeigt produktionen von MTV und dem Kindersender Nickelodeon.

    Aus für Domradio Studio Andernach
    Das Studio Andernach des katholischen Kölner Radiosenders Domradio hate bereits im August seinen Sendebetrieb auf der UKW-Frequenz 88,7 MHz eingestellt. Offiziell sind technische Gründe Anlass für die Einstellung des Sendebetriebs.

    Österreich: Initiative für heimische Musik
    Die Initiative "SOS-musikland.at", die sich eine substanzielle Steigerung des Programmanteils von Musik aus Österreich in der österreichischen Radiolandschaft zum Ziel gesetzt hat, präsentiert aktuelle TV-Trailer zur Kampagne auf mehreren TV-Sendern. Hoffnungsvolle - und höchst talentierte - Newcomer wie Skeptic Eleptic, Anna F. oder Tunesmith illustrieren dabei die Stoßrichtung auf unkonventionelle Art und Weise. "Österreichs Bands brauchen Deine Stimme!"
    Seit 15. September sind die auffälligen "social spots" auf den Sendern ATV, Puls 4, gotv und Kabel Eins Austria sowie den Österreichfenstern von RTL, Pro7 und Sat.1 zu sehen. Auch auf dem DVB-H-Kanal Lala TV und online auf der Plattform

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    werden die Trailer, die von der Agentur Goldkinder und der Golden Girls Filmproduktion gestaltet wurden, präsentiert. "Wir sind sehr froh über die spontane Unterstützung und die inhaltliche Offenheit der Sender", so der Präsident des Musikverbandes IFPI, Hannes Eder. "Es macht Spaß und Sinn, mit den Kreativen und Künstlern dieses Landes an einem Strang zu ziehen und ihnen zuzuhören. Diese Botschaft ist in den Chefetagen angekommen. Noch nicht in allen, aber wir arbeiten daran."


    Sat Kompakt

    Frequenzwechsel des Deutschlandfunks in Augsburg
    Der Deutschlandfunk plant in diesen Tagen in Augsburg einen Frequenzwechsel von 101,5 nach 97,8 MHz, da die 101,5 stark interferenzbelastet ist. Das berichtet das Onlineportal ukwtv.de. Gesendet wird weiterhin mit 500 Watt vom Sender Haberskirch.

    Österreich: Energy 99,9 in Innsbruck auf Sendung
    Energy 99,9 ist in Innsbruck mittlerweile auf Sendung gegangen. Das berichtet ukwtv.de. Gesendet wird vom Standort Schlotthof auf 99,9 MHz mit 320 Watt.

    50335 auf Eurobird 1
    Auf Eurobird 1, 28,5° Ost, wurde mit 50335 ein neuer, in Videoguard verschlüsselter Kanal aufgeschaltet. Gesendet wird auf 11.526 GHz vertikal (SR 27.500, FC 2/3).

    DeA Kida bei Sky Italia
    DeA Kids sendet neu und in Videoguard codiert im Sky-Italia-Paket auf Hotbird, 13° Ost, 11.842 GHz vertikal (SR 27.500, FEC 3/4).

    Hip Hop TV auf Hotbird
    Hip Hop TV sendet neu und verschlüsselt auf Hotbird, 13° Ost, 12.418 GHz vertikal (SR 27.500, FEC 3/4).

    Armenisches Digitalpaket wechselt von W2 auf Sesat
    Das armenische Digitalpaket, das bislang über Eutelsat W2, 16° Ost, auf 12.642 GHz vertikal zu empfangen war, sendet jetzt auf Sesat, 36° Ost, 12.632 GHz horizontal (SR 2.168, FEC 3/4) in MPEG-4.

    CLP TV abgeschaltet
    CLP TV hat seine Sendungen auf Hotbird, 13° Ost, 10.834 GHz vertikal, eingestellt.

    HDTV via DVB-T: IRT wechselt Frequenz
    Das Institut für Rundfunktechnik (IRT) strahlt seine HDTV-Tests via DVB-T im Großraum München ab sofort auf dem UHF-Kanal 50 aus. Bisher wurde auf Kanal 43 gesendet.
     
    #1

Diese Seite empfehlen