1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Satnews 17.09.08

Dieses Thema im Forum "SAT-Neuigkeiten" wurde erstellt von deingoldi, 17. September 2008.

  1. deingoldi
    Offline

    deingoldi Chef Mod

    Registriert:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    90
    Punkte für Erfolge:
    0
    RTL Radio und meinestadt.de starten Job-Offensive
    Das Internet-Städteportal meinestadt.de und der Sender RTL Radio fördern gemeinsam die Vermittlung von Arbeitsplätzen. Ab sofort verweist RTL Radio wochentags in seinem täglichen Programm um 11.45 Uhr in einer redaktionellen Rubrik auf konkrete Stellenangebote aus dem lokalen Online-Stellenmarkt von meinestadt.de. Alle Jobs, die im Rahmen dieser Medienkooperation präsentiert werden, können interessierte Hörer von RTL Radio anschließend im Detail auf meinestadt.de unter der folgenden Adresse nachlesen:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . Auch auf

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    wird auf die Aktion hingewiesen und auf die vorgestellten Stellenangebote verlinkt.

    Wiener Radio Stephansdom will über Satellit starten
    Der Wiener religiöse Sender Radio Stephansdom will künftig über die Grenzen der Erzdiözese Wien hinaus expandieren. Es gebe Überlegungen zur Ausstrahlung per Satellit, berichtet der katholische Nachrichtendienst "Kathweb". Derzeit übersteige ein Sendebetrieb via Satellit jedoch noch die finanziellen Möglichkeiten des Senders, hieß es. Man habe jedoch dank einer technischen Kooperation mit der "Austria Presse Agentur" (APA) eine technische Basis zur Internetübertragung per Livestream gefunden. Damit sei bereits jetzt ein kostenloses weltweites Hörerlebnis in CD-Qualität möglich.

    Im Raum stehe außerdem die Idee, "Radio Stephansdom" auch in anderen Diözesen empfangen zu können. Hier wolle man sich jedoch nicht in die Medienkonzepte der jeweiligen Diözesen einmischen.

    CeTel mietet Transponderkapazität bei SES
    Das Telekommunikationsuntgernehmen CETel hat mit dem Satellitenbetreiber SES New Skies einen offiziellen Vertrag für die Bereitstellung von Diensten auf dem zukünftigen Satelliten NSS-12 abgeschlossen. Damit soll die wachsende Nachfrage nach VSAT-Diensten und Netzwerken für Unternehmen in Nahost und Afrika erfüllt werden. Auf der diesjährigen IBC, der führenden Messe für elektronische Medien und Satellitenkommunikation hat CETel einen Vertrag über einen Ku-Band-Transponder auf dem Satelliten NSS-12 abgeschlossen. Der Satellit NSS-12 von SES New Skies soll in der zweiten Jahreshälfte 2009 einsatzbereit sein und den bestehenden Satelliten NSS-703 auf der Orbitalposition 57° Ost ersetzen.

    CETel, einer der führenden Anbieter von Teleport- und Satellitendiensten in Nahost, Afrika und Europa, bietet bereits Teleportdienste über eine 7,6 Meter Antenne auf dem Satelliten NSS-703 an. Über seine Teleporteinrichtungen bietet CETel spezielle VSAT-Dienste für Netzwerke von Unternehmen und Regierungsorganisationen an. Des Weiteren bietet das Unternehmen GSM-Rücktransport-Dienste sowie Hubhosting und individuelle Kundenlösungen. CETels Teleport hat seinen Hauptsitz in Deutschland mit weiteren Niederlassungen in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

    Österreich: Kronehit auf UKW in Steyr
    Der österreichweite Privatsender Kronehit sendet neu für Steyr auf der Frequenz 92,2 MHz mit 30 Watt. Das berichtet das Onlineportal ukwtv.de. Senderstandort ist der Mobilkom-Mast.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Ki.KA: Quantenphysik für Kinder
    Derzeit sorgt das "größte Experiment der Menschheitsgeschichte" für Aufsehen. Während Forscher in der Schweiz mittels eines riesigen Teilchenbeschleunigers den Urknall simulieren, setzen KI.KA und ARD die Geheimnisse des Universums spielerisch in Szene. Zum Start des "Internationalen Jahres der Astronomie 2009" gehen die 26 Folgen von "Cosmic Quantum Ray" im Januar auf Sendung. "Gravitation", "Dunkle Materie", "Schwarze Löcher" und andere Phänomene der Quantenphysik stehen im Zentrum der neuen deutsch-amerikanischen Koproduktion.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?




    Jutta Speidel dreht ARD-Film
    Jutta Speidel steht erneut mit ihrem Lebensgefährten Bruno Maccallini vor der Kamera. In München starteten die Dreharbeiten für den ARD-Familienfilm "Alle meine Lieben" (Arbeitstitel). Speidel spielt die Feinkosthändlerin Sonja Spitz, Regie führt Olaf Kreinsen. Weitere Rollen besetzen unter anderem Heinz Hoenig, August Schmölzer, Achim Schelhas, Ulrike Beimpold und Julia Heinze. Gedreht wird noch bis 15. Oktober in München und Umgebung. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?




    "Leitmayr/Batic" feiern 50. Tatort
    Seit mehr als 17 Jahren stehen Udo Wachtveitl und Miroslav Nemec für die beliebte ARD-Krimiserie "Tatort" als Kommissare Franz Leitmayr und Ivo Batic vor der Kamera. Ihren 50. gemeinsamen "Tatort" des Bayerischen Rundfunks (BR) haben sie am Montagabend in München mit vielen Gästen gefeiert. Am 28. September sind Nemec und Wachtveitl in "Liebeswirren" zu sehen. Die Ermittlungen führen sie in die Schwulenszene und in einen eigenartigen Computer-Chatroom. Ihnen zur Seite steht Anne Diemer als Hauptkommissarin Diana Sommerfeld.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?




    Von Tiedemann beim "Großstadtrevier"
    Nach prominenten Vorgängern wie Jan Hofer, Guildo Horn und Uwe Seeler hat nun auch NDR-Urgestein Carlo von Tiedemann einen Gastauftritt in der ARD-Serie "Großstadtrevier". "Ich habe eine winzige Rolle und freue mich darauf", sagte der 64-Jährige in Hamburg. Entstanden sei die Zusammenarbeit aufgrund seiner Verbundenheit mit den Schauspielern Jan Fedder, Peter Heinrich Brix und Till Demtröder.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?




    Medienanstalten begrüßen einheitliche Standards bei Digital Radio
    Nach der ARD begrüßt auch der Vorsitzende der Technischen Konferenz der Landesmedienanstalten (TKLM), Martin Deitenbeck, die Festlegung europaweiter einheitlicher Mindeststandards für Digital Radio-Empfänger. "Die unter Mitwirkung der Landesmedienanstalten vom WorldDMB-Konsortium, von der Europäischen Rundfunkunion und der Industrieorganisation EICTA vereinbarten Mindestmerkmale für Digital Radio-Empfänger unterstützen die Pläne für den Neustart des digitalen Hörfunks in Deutschland", erklärte Deitenbeck am gestrigen Tag in Leipzig.

    Die Mindestmerkmale sorgen dafür, dass zukünftige Radios überall in Europa funktionieren. Den Herstellern eröffnet sich dadurch ein europaweiter Markt für preisgünstige Standard-Empfänger, die den Hörern ein vielfältiges Programmangebot liefern. Die Planungssicherheit für die Industrie macht es darüber hinaus möglich, auch Media-Empfänger, die außer Radioprogrammen auch Bildinformationen und Verkehrslageinformationen wiedergeben und schließlich Multimedia-Radios, die zusätzliche Bewegtbildangebote anzeigen können, zu entwickeln, die auch dann funktionieren, wenn man innerhalb der Europäischen Union eine Landesgrenze passiert.

    "Die Arbeitsgemeinschaft der Landesmedienanstalten (ALM) hatte bei der Verabschiedung der Leitlinien zur künftigen Hörfunklandschaft im November 2007 auf die Notwendigkeit einheitlicher Empfängerstandards hingewiesen. Deshalb begrüße ich die nun getroffene Vereinbarung sehr, die uns im anspruchsvollen Zeitplan für den Roll-Out des digitalen Radios wieder ein Stück nach vorne bringt. Ich hoffe, dass sich alle Beteiligten den noch offenen Aufgaben widmen, damit ein erfolgreicher Neustart von Digitalradio ohne Verzögerungen erreicht wird," erklärte Deitenbeck abschließend.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?




    Startet neues bayerisches Jugendradio als "Ego FM"?
    Das neue bayerische private Jugendradio, das unter anderem über UKW in München, Nürnberg, Augsburg, Würzburg und Regensburg hörbar wird, geht voraussichtlich - trotz anders lautender Berichte - nicht unter dem Arbeitstitel Radioblut und auch nicht unter dem zuletzt in Branchenblättern kolportierten Namen "Radio Next Generation" auf Sendung. Vielmehr wird das Programm nach SatelliFax-Informationen als "Ego FM" an den Start gehen. Entsprechende Internetdomains wie egofm.de oder ego-fm.de wurden vom Miteigner Studio Gong registriert, ferner gab es Ende August einen Eintrag im Titelschutzanzeiger. Hier ist auch schon der mögliche Claim des Senders, "Endlich unter uns" ersichtlich. Auch in Internetforen wird bereits eifrig über den Namen Ego FM diskutiert. Unter welchem Namen der Sender letztlich tatsächlich startet und ob es wie berichtet Ende Oktober los geht, dürfte der Sender in Kürze offiziell bekannt geben.


    Sat Kompakt

    Armenische Programme auf Sesat
    Armenia Foregin und Armenia TV Regional senden neu, im MPEG-4 und unverschlüsselt auf Sesat, 36° Ost, 12.632 GHz horizontal (SR 2.168, FEC 3/4).

    Spanisches Big Brother auf Astra
    Gran Hermano, die spanische Big-Brother-Variante, ist jett in Mediaguard und Nagravision verschlüsselt auf Astra 19,2° Ost, 10.979 GHz vertikal (SR 22.000, FEC 5/6) zu empfangen.

    Circus 24 Horas auf Astra
    Circus 24 Horas sendet neu und verschlüsselt auf Astra 19,2° Ost, 11.097 GHz vertikal (SR 22.000, FEC 5/6).

    Radio Relax abgeschaltet
    Radio Relax hat seine Sendungen auf Hotbird, 13° Ost, 11.411 GHz vertikal (SR 22.000, GEC 5/6) eingestellt.

    Buzz TV beendet Parallelabstrahlung
    Buzz TV hat auf Hotbird, 13° Ost, die Parallelverbreitung auf 11.604 GHz horizontal beendet. Das Programm kann auf 10.722 GHh horizontal (SR 29.900, FEC 3/4) weiter empfangen werden.
     
    #1

Diese Seite empfehlen