1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sat News 26.01.2009

Dieses Thema im Forum "SAT-Neuigkeiten" wurde erstellt von deingoldi, 26. Januar 2009.

  1. deingoldi
    Offline

    deingoldi VIP

    Registriert:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    90
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sat News 26.01.2009



    Satellit soll Klimadaten aus dem Weltraum liefern
    Zum ersten Mal soll ein Satellit den Ausstoß von Treibhausgasen vom Weltraum aus überwachen und so zum Kampf gegen den Klimawandel beitragen. Eine japanische Trägerrakete vom Typ H2A brachte den Satelliten namens Ibuki am Freitag ins All. Ibuki (japanisch für Atem) soll mit optischen Sensoren die Dichte von Kohlendioxid und Methan messen.
    quelle:satnews



    Antenne MV darf sich "Hitradio" und "das Original" nennen
    Das Landgericht Rostock hat in 1. Instanz mit Urteil vom 23. Januar festgestellt, dass die Betreiberin des Senders Antenne Mecklenburg-Vorpommern weiterhin berechtigt ist, ihr Hörfunkprogramm Hitradio Antenne Mecklenburg-Vorpommern zu nennen und mit der Aussage "Das Original" zu werben. Das berichtet das Onlineportal MVregio.
    Die Betreiberin der Ostseewelle, die das Programm Ostseewelle Hitradio Mecklenburg-Vorpommern ausstrahlt, hatte im Wege der einstweiligen Verfügung beantragt, wegen einer Verwechselungsgefahr zwischen beiden Programmen und um nicht den Eindruck entstehen zu lassen, beim Programm der Ostseewelle handele es sich um eine Fälschung oder Nachahmung, der Antenne MV die Verwendung der beiden Zusätze zu verbieten. Dies wurde vom Landgericht Rostock zurückgewiesen.
    quelle:satnews



    Radio Charlie verschiebt Sendestart auf Astra
    Der neue österreichweite Popsender Radio Charlie hat seinen ursprünglich am 1. Januar 2009 geplanten Start auf den 1. März verschoben. Das Programm soll über Satellit Astra, 19,2° Ost, 12.460 GHz horizontal (SR 27.500, FEC 3/4), Kabel und Internet ausgestrahlt werden. Die Musik des neuen Senders setzt sich aus Classic Hits der 60er, 70er, 80er und 90er-Jahre zusammen. Hinter dem Programm steht die Private Radio & Media GmbH aus Hopfgarten/Tirol.
    quelle:satnews



    Baden-Württemberg: LfK will UKW-Lizenzen ohne Ausschreibung verlängern, Landesregierung fordert Ausschreibung
    Die privaten Radioveranstalter in Baden-Württemberg auf regionaler und lokaler Ebene können damit rechnen, dass sie länger als gedacht ihre UKW-Plätze und mindestens bis zum Jahr 2015 ihre jetzigen Sendelizenzen behalten. Nach Informationen der Stuttgarter Zeitung gebe es einen entsprechenden Entwurf für die Änderung des Landesmediengesetzes, über den die CDU-FDP-Koalition nächste Woche beraten will. Die Lizenzen der Sender laufen Ende 2010 nach acht Jahren aus und müssten demnächst durch die Landesanstalt für Kommunikation (LfK) ausgeschrieben werden. Nun aber planen Aufsichtsbehörde und Landesregierung eine Ausnahme. Demnach sollen die Lizenzen für die Hörfunkveranstalter „einmalig und höchstens fünf Jahre bis 2015 verlängert werden können“, wie es im Gesetzesentwurf heißt. Hintergrund des Änderungsvorschlags ist die geplante Umstellung der Ausstrahlung von Rundfunksignalen von analoger auf digitale Technik.
    Die neuen Betreiberlizenzen für Radiosender könnten also für maximal fünf Jahre vergeben werden. Aus Sicht der Landesregierung habe das laut Stuttgarter Nachrichten jedoch keinen Sinn, weil sich das „für etwaige Neuinteressenten nicht rechnen würde, da für eine Refinanzierung der Investitionen und die Erwirtschaftung eines angemessenen Ertrags ein längerer Zeitraum erforderlich“ sei. Somit könnte es sein, dass entgegen dem Wunsch der Medienanstalt die Frequenzen doch erneut ausgeschrieben werden müssen.
    quelle:satnews



    Telekom will 2009 eine Million IPTV-Kunden
    T-Home, die Festnetzsparte der Deutschen Telekom hat die Zahl der Internet-TV-Kunden in 2008 auf eine halbe Million gesteigert. "2009 wollen wir die Zahl auf eine Million verdoppeln und damit in den Massenmarkt eintreten", sagte T-Home-Chef Timotheus Höttges dem Nachrichtenmagazin "Focus". Mit IPTV über schnelle DSL-Leitungen, mit denen sich pro Sekunde bis zu 50 Megabyte große Datenpakete herunterladen lassen, will die Telekom laut dem Magazin die Kundenverluste im Geschäft mit dem traditionellen Telefonanschluss wettmachen. 2007 hatte die Zahl der Kunden im Internet Fernsehen noch bei 120.000 gelegen.
    quelle:satnews



    Kiss FM auf dem iPhone empfangbar
    Nach zahlreichen weiteren Sendern ist jetzt auch das Berliner Jugendradio 98.8 Kiss FM ab sofort über Apple iPhone und iPod touch empfangbar. Der Lifestyle-Sender für 14- bis 29-Jährige reagiert damit laut eigenen Angaben auf die wachsende Hörfunknutzung über mobile Endgeräte. Mit der neuen Applikation ist der mobile Empfang des Live-Streams über das Apple iPhone sowie den iPod touch weltweit in bester Klangqualität möglich. Die Applikation steht ab sofort im App Store von iTunes zum kostenlosen Download zur Verfügung. Der Service wurde gemeinsam mit Software-Dienstleiter Warptec Software aus Hallstadt bei Bamberg entwickelt.
    quelle:satnews


    Energy sieht sich im Netz erfolgreich
    Die aktuellen Ergebnisse der französischen Studie „Netratings“* haben der NRJ Group einen historischen Rekord beschert. Mehr als 5.5 Millionen Unique Visitors haben im November 2008 die Radioseiten der französischen Gruppe besucht. Das bedeutet eine Steigerung der Besucherzahlen von 22 Prozent im Vergleich zum Vormonat. Die Steigerung der Zugriffsraten ist Ergebnis der konsequenten Qualitäts- und Innovationsstrategie von NRJ.
    Auch die deutsche Seite

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    verbucht stetige Erfolge. Laut IVW wurden die Besucherzahlen im Oktober 2008 um 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gesteigert. Im November um erneute 20 Prozent. Energy.de liegt damit auf Platz drei der meistbesuchten Webseiten von Radiosendern in Deutschland. Seit zwei Jahren steigen die Zugriffe kontinuierlich an, im Vergleich zum Vorjahr konnte energy.de die Besucherzahlen nahezu verdoppeln. Den Erfolg führt Energy auf den redaktionellen Umfang der Seite sowie die enge Verzahnung von Programm und Online zurück. Auch interaktiven Features wie beispielsweise die Playlist, die Energy Webradios und Energy TV kommen bei den Usern von Energy.de sehr gut an. In anderen Ländern seines europäischen Netzwerks verbucht Energy ebenfalls Erfolge mit seinen Online-Aktivitäten.
    quelle:satnews



    Slowakei: Aus für englischen Dienst von Radio Tatras International
    Der slowakische Privatsender Radio Tatras International (RTI) muss seinen englischen Dienst einstellen. Hintergrund ist ein Einwand der Medienbehörde, die fremdsprachige Shows in dem Programm für nicht für lizenzkonform erklärt. Am 25. Januar beendet RTI daher seine englischen Sendungen.
    quelle:satnews



    Sat Kompakt


    Challenger TV auf neuer Frequenzt
    Der italienische Sender Challenger TV sendet via Hotbird, 13° Ost, jetzt auf der neuen Frequenz 12.111 GHz vertikal (SR 27.500, FEC 3/4). Gesendet wird weiter unverschlüsselt.


    Bulgarischer Sender testett
    Der bulgarische Sender Zdrave testet unverschlüsselt auf Eurobird 3, 33° Ost, 12.738 GHz vertikal (SR 12.402, FEC 7/8).
     
    #1

Diese Seite empfehlen