1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sat News 05.02.2009

Dieses Thema im Forum "SAT-Neuigkeiten" wurde erstellt von deingoldi, 5. Februar 2009.

  1. deingoldi
    Offline

    deingoldi Chef Mod

    Registriert:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    90
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sat News 05.02.2009



    Ariane 5 soll Hispasat 1E ins All befördern
    Der Startraketenbetreiber Arianespace soll im kommenden Jahr den neuen spanischen Telekommunikations-Satelliten "Hispasat 1E" ins All befördern. Wie der britische Mediendienst "Broadband TV News" berichtet, soll der Erdtrabant an Bord einer Ariane-5-Rakete vom Guayana Space Center in Kourou, Französisch-Guayana, aus starten.
    Der Satellit verfügt über 53 aktive Ku-Band-Transponder und wird auf der Orbitposition 30° West positioniert.
    quelle:satnews



    Umfrage: Private TV-Sender haben Informationskompetenz
    Die Privatsender haben sich 25 Jahre nach Start des Privatfernsehens auch im Informationsbereich etabliert. Insbesondere die Ansprüche der jungen Zielgruppe können sie gut erfüllen. Das geht aus einer Exklusivumfrage von Horizont, Zeitung für Marketing, Werbung und Medien, hervor. 28,5 Prozent der befragten 14- bis 29-Jährigen wählten dabei RTL als Sender mit besonders gelungenem Informationsangebot wie Nachrichten, Dokumentationen und Infomagazinen.
    Noch deutlicher ist das Bild wachsender Akzeptanz der Privaten bei ProSieben: Zwar nannten den Sender insgesamt lediglich 11,7 Prozent aller 1.000 Befragten - doch 27,9 Prozent der Jungen fühlen sich auch hier gut informiert. Beide Sender liegen bei den jungen Zuschauern damit vor der ARD, für die sich nur 26,4 Prozent entschieden. Insgesamt wurden die zehn reichweitenstärksten öffentlich-rechtlichen und privaten Programme abgefragt.
    Geht es um gelungene Unterhaltungssendungen wie Shows, Serien und Spielfilme, liegt ProSieben neben Marktführer RTL ebenfalls vorn: 27,1 Prozent aller Befragten sichern dem Sender Platz 2 hinter RTL - in der jungen Zielgruppe liegt der Wert sogar bei 56,9 Prozent.
    Welchen Einfluss das Bildungsniveau auf die Wahl eines Senders hat geht ebenfalls aus der Umfrage hervor. So fühlen sich nur 9,9 Prozent der Befragten mit Abitur von RTL und 8,7 Prozent von Pro Sieben gut informiert, beim Unterhaltungsprogramm setzen hingegen 24,3 Prozent beziehungsweise 30,3 Prozent mit höherem Bildungsabschluss auf die Privatsender. Im Vergleich dazu wählten rund 30 Prozent der Teilnehmer mit Volks- oder Hauptschulabschluss sowohl in Sachen Information als auch Unterhaltung den Sender RTL.
    Die Umfrage wurde vom 12. bis 16. Januar 2009 vom Frankfurter Linkinstitut für Markt- und Sozialforschung durchgeführt.
    quelle:satnews



    SL bringt neue Mini-SD-Box mit HDMI und Upscaler
    Der deutsche Set-Top-Boxenhersteller SL c&t aus dem niedersächsischen Bückeburg bringt einen neuen SD-Satellitenreceiver im Mini-Format. Der SL DVB-S14 HDMI ist auch optimal für die Verwendung an großen Flachbildfernsehern geeignet.
    "Möglich wird das durch den HDMI-Anschluss, wie das Kürzel in der Bezeichnung verrät, sowie den auch in anderen SL-Empfängern integrierten Upscaler bis 720p/1080i", sagt Sönke Lorenzen, Geschäftsführer der SL communication & technology GmbH. "Mit ihm können die in SD-Format ausgestrahlte Sendungen in nahezu HD-Qualität genossen werden, sofern das Fernsehgerät dieses Format hergibt", ergänzt der SL-Chef.
    "Wer einen kleinen, aber qualitativ hochwertigen Receiver möchte, der zudem auch noch in Deutschland konstruiert und gefertigt wurde, ist mit dem SL DVB-S14 HDMI richtig bedient. Denn den gibt es auch noch für wenig Geld", preist Lorenzen die neue Box und fügt hinzu: "Wegen der kompakten Abmessungen und der Möglichkeit, unsere so genannte Infraot-Maus als Empfänger für die Fernbedienung einzusetzen, ist die Box auch für den versteckten Einbau wie geschaffen." Die Infraot-Maus von SL passt an alle SL-Receiver mit RJ11-Schnittstelle und ist schon für unter zehn Euro zu haben.
    Der schwarze Receiver glänzt durch das für SL typische einfache Bedienkonzept. So ist auch diese Box vorprogrammiert. "Also einfach das Gerät auspacken, anschließen, einschalten und fernsehen", beschreibt Lorenzen. Auch die ultrakurzen Umschaltzeiten von unter einer Sekunde kann der Nutzer genießen. Die Box verfügt zudem über einen Elektronischen Programmführer (EPG) für bis zu 64 Tage im voraus, soweit dies auch vom jeweiligen Sender angeboten wird. In zehn Menüsprachen können der oder die Nutzer ihre Inhalte in 30 Timer programmieren oder in Favoritenlisten ordnen. Insgesamt stehen 4.000 Programmspeicherplätze zur Verfügung.
    An Anschlüssen finden sich neben dem schon erwähnten HDMI-Ausgang ein digitaler Audio-Ausgang (optisch), zwei Scart-Anschlüsse mit FBAS, RGB und YUV sowie eine RJ11-Buchse (für die Verbindung zum externen Infrarot-Empfänger oder zum PC). Das DiSEqC-Steuersignal 1.0 zur Umschaltung zwischen mehreren Satelliten ist ebenfalls implementiert. Software-Updates sind über Satellit oder den PC möglich.
    quelle:satnews



    Gran Canaria: Zwei deutsche Urlaubssender weniger
    Im Süden von Gran Canaria gibt es zwei deutschsprachige Radiostationen weniger. Radio Einstein und Radio Studio Uno haben ihren Sendebetrieb eingestellt.
    quelle:satnews



    Südtirol: Radio Tirol mit Livestream
    Der südtiroler Privatsender Radio Tirol hat einen Livestream auf seiner Homepage

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    eingerichtet. Gesendet wird in MP3 mit 128 kBit/s.
    quelle:satnews




    Schweiz: SRG-SSR-Fernsehsender haben Leistungen für Hörbehinderte erhöht
    Die Fernsehsender der SRG SSR idée suisse haben ihre Quote an untertitelten Sendungen im vergangenen Jahr auf 9.618 Stunden oder über 18,6 Prozent der Totaldauer aller Sendungen erhöht, was einer Steigerung von 76 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Dies wurde dank zusätzlicher Mitarbeiter, einer verbesserten Infrastruktur sowie dem Einsatz der Spracherkennungs-Technologie möglich. Diese erlaubte im vergangenen Jahr erstmals Live-Sendungen zu untertiteln. In der Deutschschweiz lag der Anteil untertitelter Sendungen auf SF 1 bei 31,0 Prozent und auf SF zwei bei 28,6 Prozent. Sendungen auf SF info werden ab 1. März 2009 regelmässig untertitelt.
    Bis Ende 2010 wird die SRG SSR ihre Leistungen für Sinnesbehinderte weiter steigern: Die in der Radio- und Fernsehverordnung verlangte Erhöhung auf einen Drittel wird schrittweise vollzogen. Im Verlauf des Jahres 2009 wird die Untertitelung des gesamten Programms zwischen 19 und 22 Uhr (Primetime) auf allen SRG-SSR-Programmen sicher gestellt. Zudem soll eine umfassende Abdeckung der Live-Events auf allen Sendern erfolgen. Zusätzlich zur Untertitelung werden einzelne Fernsehsendungen mit Gebärdensprache und ausgesuchte Spielfilme mit Audiodescription für Sehbehinderte versehen.
    quelle:satnews



    MDR: Struve moderiert "Riverboat"
    Der langjährige ARD-Programmdirektor Günter Struve wird neuer Moderator in der MDR-Talkshow "Riverboat". Nach Angaben des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) wird der 68-Jährige vom 6. März an gemeinsam mit "Tagesschau"-Sprecher Jan Hofer und Moderatorin Mareile Höppner durch die Talksendung führen. In der vorigen Woche hatte der Moderator und Meteorologe Jörg Kachelmann wegen Terminschwierigkeiten seinen Abschied vom "Riverboat" verkündet. Hofer und Kachelmann hatten die Talkshow nach dem Rauswurf von Andrea Kiewel wegen Schleichwerbung zu zweit moderiert.
    quelle:satnews



    Bravo startet Web-TV
    Klatsch & Tratsch, die heißesten Gerüchte und brisantesten Hintergrundinfos zu den Stars aus Hollywood, Kino, TV und Musik bieten die Bravo-WebTV-Reporter ab sofort täglich unter

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . Die tägliche dreiminütige WebTV-Entertainmentshow wird von den Bravo-Reportern aus der Redaktion Stars präsentiert und moderiert. Eingebunden werden Videos, Musikclips und jede Menge bewegte Bilder. Zukünftig werden auch Stars auf Bravo-Redaktionsbesuch im WebTV-Studio vorbeischauen und in die Entertainmentshow auf

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    eingebunden. Aufgezeichnet wird die WebTV-Show im TV-Studio in den Redaktionsräumen im Münchner Verlagshaus der Bauer Media Group.
    quelle:satnews



    BBC Prime wechselt Satellit
    Das Unternehmen BBC Worldwide Channels will bei seinem Pay-TV-Sender BBC Prime einen Satellitenwechsel vornehmen. Spätestens im April soll das Programm auf dem Satelliten Eurobird 9, 9° Ost ausgestrahlt werden. Die bisherige Verbreitung auf Hotbird, 13° Ost, werde nach kurzem Parallelbetrieb aufgegeben. Abonnenten würden neue Smartcards bekommen, nachdem der Satellitenwechel vollzogen wurde.
    quelle:satnews



    Toshiba stellt Multimedia-Player inklusive DVB-T-Empfang vor
    Der Hersteller Toshiba bringt mit dem JournE M400 einen portablen Alleskönner auf den Markt. Als Bilderrahmen oder Videoplayer tritt er in Wohnung oder Büro auf. In seiner Funktion als Jukebox spielt er Musik von der integrierten Micro SD-Karte ab. Dank des integrierten DVB-T-Tuners übernimmt er außerdem noch die Rolle eines portablen Fernsehers oder dient als digitales Radio. Das Gerät verfügt über ein 4.3 Zoll-LCD-TFT-Display im 16:9-Format. Dank seiner geringen Größe von 120 x 80 x 17.2 mm und eines Gewichts von 166 g ist der Multimedia-Player portabel und somit für den Einsatz unterwegs geeignet. Eine Auflösung von 480 x 272 Bildpunkten und eine Leuchtkraft von 400 cd/m2 garantieren laut Hersteller scharfe Bilder.
    Für den passenden Sound sorgt ein 0.5 Watt Lautsprecher. Dieser kann nicht nur in der TV- oder Radiofunktion eine Rolle spielen, sondern auch Urlaubsfotos mit der passenden Musik untermalen. Auf der mitgelieferten Micro SD-Card ist reichlich Platz für die Foto-, Video- und Musiksammlung. Das Gerät ist mit einem Touchscreen ausgestattet. Laut Toshiba wirke das Design des schwarzen Multimedia-Players durch den Verzicht auf Tasten elegant und harmonisch.
    quelle:satnews



    Neuer Sender Bayernwelle Südost setzt auf innovative Technik von SmartCast
    Der neue Radiosender „Bayernwelle Südost“ setzt seit Jahresbeginn auf die bewährte Radio-Automation „OnAirStar" von SmartCast, dem führenden Broadcast-Dienstleister aus München-Unterföhring. Bayernwelle Südost ist Anfang 2009 aus der Fusion von Radio Chiemgau und Untersberg entstanden. Der Sender schaltet täglich mehrere hundert Mal seine beiden Sendegebiete kurzzeitig auseinander, um lokale Beiträge oder getrennte Audio-Inhalte zu senden. „OnAirStar“ ist eine Eigenentwicklung von SmartCast, die bei mehreren Radioanbietern erfolgreich zum Einsatz kommt.
    Dietmar Nagelmüller, Geschäftsführer bei Bayernwelle freut sich: „Wir sind hoch zufrieden mit dem System von SmartCast. Wir nutzen nun Synergien beider Sender, bleiben aber so lokal wie vorher, weil wir fast alle Rubriken für jedes Sendegebiet trennen. Zudem arbeiten wir effizienter, weil wir Nachrichten beispielsweise trocken einsprechen und OnAirStar die Inhalte automatisch ins Senderschema verpackt."
    Bayernwelle Südost sendet sein Programm über sechs UKW-Frequenzen im Chiemgau und Berchtesgadener Land, außerdem ist das Programm im Großraum Salzburg empfangbar.
    quelle:satnews



    Bloomberg TV Deutschland vor dem Aus?
    Das Unternehmen Bloomberg will aufgrund erheblicher Verluste und der Wirtschaftskrise offenbar einen rigiden Sparkurs bei seinen TV-Ablegern fahren. Wie die britische Zeitung "The Guardian" schreibt, wolle das Wirtschaftsunternehmen künftig nur noch eine englischsprachige Version produzieren. Das würde das Aus für den deutschsprachigen Bloomberg-Ableger bedeuten. Auch die italienische, spanische, japanische und chinesische Version müsste eingestellt werden.
    quelle:satnews



    BBC Prime wechselt Satellit
    Das Unternehmen BBC Worldwide Channels will bei seinem Pay-TV-Sender BBC Prime einen Satellitenwechsel vornehmen. Spätestens im April soll das Programm auf dem Satelliten Eurobird 9, 9° Ost, 11996 GHz vertikal (SR 27.500, FEC 3/4) ausgestrahlt werden. Die bisherige Verbreitung auf Hotbird, 13° Ost, werde nach kurzem Parallelbetrieb aufgegeben. Abonnenten würden neue Smartcards bekommen, nachdem der Satellitenwechel vollzogen wurde.
    quelle:satnews



    Sat Kompakt


    6 News abgeschaltet
    6 News sendet nicht mehr über Eurobird 3, 33° Ost, 11.147 GHz horizontal.


    ITV 4 +1 gestartet
    ITV 4 +1 hat seinen offiziellen Sendebetrieb auf Astra 28,2° Ost, 10.832 GHz horizontal (SR 22.000, FEC 5/6) aufgenommen. Das Signal ist unverschlüsselt.

    Radio ZA Sevda abgeschaltet
    Radio ZA Sevda hat seine Sendungen auf Eutelsat W2, 16° Ost, 11.139 GHz horizontal, eingestellt.
     
    #1

Diese Seite empfehlen