1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sat News 02.10.2008

Dieses Thema im Forum "SAT-Neuigkeiten" wurde erstellt von deingoldi, 2. Oktober 2008.

  1. deingoldi
    Offline

    deingoldi Chef Mod

    Registriert:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    90
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sat News 02.10.2008

    Internetradios profitieren von starker Fangemeinde
    Die Zukunftsaussichten für Internetradios entwickeln sich zunehmend positiv. Nachdem in den USA verschiedenen Online-Musikservices nahezu das Aus drohte, scheint sich dank großer Unterstützung seitens der Nutzer das Blatt nun zu wenden. Laut Tim Westergren, Gründer der US-Internetradioplattform Pandora, habe eine Welle von Protest-Telefonanrufen begeisterter Nutzer dazu geführt, von Vertretern der Medienindustrie geforderten Gesetzesänderungen abzuwehren. Diese hatten darauf gedrängt, dass Gesetzesvorhaben umgesetzt würden, wonach die Internetradiostationen wesentlich höhere Lizenzgebühren für das Streaming von Musik zahlen müssten.
    "Wir haben unsere Hörer dazu aufgefordert, bei den jeweiligen Abgeordneten anzurufen und damit den Kongress mit Telefonanrufen überschwemmt", sagt Westergren. Man habe sich damit gegen den Versuch, fertig gemacht zu werden, gewehrt. Pandora, das derzeit rund 17 Millionen registrierte Nutzer verzeichnet, war aber nur eine von vielen Musikplattformen, die angesichts der geplanten Gesetzesänderungen vor dem Ruin standen. Nach den veränderten Richtlinien müssten die Internetradios rund 70 Prozent ihrer Einnahmen für Lizenzen ausgeben. Satellitenradios hingegen zahlen in den USA nur 7,5 Prozent und traditionelle Radiostationen überhaupt nichts, berichtet der Guardian.
    Dank der vehementen Unterstützung der User konnte ein neuer Entwurf erzielt werden, der den Internetradios nun mehr Zeit verschafft, die Regelungen neu zu verhandeln. Westergren blickt der Umsetzung optimistisch entgegen, obwohl sich beispielsweise die National Association of Broadcasters dagegen gestellt hat. Aufgrund der Popularität von Internetradiostationen und dem regen Zulauf zu Streaming-Angeboten hofft man bei Pandora außerdem auf einen wegweisenden Durchbruch: In Zukunft könnte der Einfluss des Konsumenten in solchen Fragen steigen.
    Dass sich Internetradios erfolgreich entwickeln, zeigt sich auch an der Plattform Last.fm , die darüber hinaus auch mit dem Social-Networking-Aspekt punktet. Streaming-Angbote bieten mittlerweile durchaus auch eine Alternative zum Download von Musik an. "Das schnelle Wachstum und die steigende Nutzung unserer Features verdeutlichen, dass Zugang zur Musik wichtiger ist als ihr Besitz. Wir sehen, dass sich Musikkonsum in Zukunft immer mehr an dieser Entwicklung ausrichtet", sagt Martin Stiksel, Mitbegründer von Last.fm, gegenüber der Nachrichtenagentur pressetext. Aber auch am Beispiel iPhone wird deutlich, dass Musikhören im Netz an Popularität gewinnt. So liegt die Internetradio-Applikation allRadio für 0,79 Cent im iTunes-App-Store derzeit auf Rang eins der kostenpflichtigen Programme.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?




    Goldene Kamera: Elstner moderiert
    Fernsehmoderator Frank Elstner moderiert die 44. Verleihung der Goldenen Kamera. Damit tritt der Erfinder von "Wetten, dass..." am 4. Februar die Nachfolge von Thomas Gottschalk an, der die Gala zuvor elfmal präsentiert hatte, wie die Fernsehzeitschrift "Hörzu" als Veranstalter mitteilte. "Ich werde der Veranstaltung den herzlichen Rahmen geben, den sie verdient", sagt Elstner. Er moderierte die Gala bereits vor mehr als 30 Jahren. Die Verleihung der Goldenen Kamera in Berlin wird am 4. Februar ab 20.15 Uhr live im ZDF ausgestrahlt.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?





    Bibel TV plant zwei weitere Kanäle
    Der christliche Familienkanal Bibel TV will eine Senderfamilie aufbauen. Wie Geschäftsführer Henning Röhl dem Branchendienst "Medienbote" sagte, sind ein christlicher Kinderkanal und ein Predigtkanal in Planung. Den Anfang machte der Ableger für junge Zuschauer, [tru:] young television, den Bibel TV im Dezember 2007 startete.
    Sechs Jahre nach dem Sendebeginn von Bibel TV am 1. Oktober 2002 zieht Röhl eine positive Bilanz: "Wir sind einzige TV-Sender in Deutschland, der durch Spenden unmittelbar von seinen Zuschauern getragen wird." Inhaltlich sei das Programm vielfältiger geworden, unter anderem durch mehr Eigenproduktionen.
    Der Erfolg ruft jedoch Konkurrenten auf den Plan - auch aus dem eigenen Hause: Dass der Bibel-TV-Gesellschafter Evangeliums-Rundfunk im Frühjahr 2009 einen eigenen TV-Kanal starten wolle, "bedauern wir sehr", sagte Röhl. "Christen in Mitteleuropa haben in diesen Jahren ganz andere Probleme, als sich gegenseitig Konkurrenz zu machen." Andererseits sei immer damit zu rechnen gewesen, dass mehrere christliche Sender gegründet werden. "In vergleichbaren Ländern ist das ja auch nicht anders."
    Bei den Perspektiven der weiteren geplanten christlichen TV-Kanäle Trinita TV und C-TV ist Röhl skeptisch: "Die vergangenen sechs Jahre haben uns gezeigt, dass gute Absichten allein nicht genügen, um in diesem Geschäft überleben zu können." Auch im digitalen Zeitalter sei es teuer und technisch aufwendig, einen Fernsehsender zu betreiben, gibt Röhl zu bedenken. "Es braucht schon eine gewisse Zuverlässigkeit und einen langen Atem, wenn man überleben will."



    Schweiz: Erstes DAB-Ensemble in Graubünden auf Sendung
    Die SRG hat in Graubünden das erste DAB-Ensemble in Betrieb genommen. Das berichtet das Onlineportal ukwtv.de. Gesendet wird auf dem DAB-Kanal 12D, die Programme werden größtenteils bereits im neuen Standard DAB+ verbreitet, der auch für das geplante zweite Paket in der Deutschschweiz vorgesehen ist.
    Folgende Programme sind im DAB+ Modus zu empfangen: DRS 1 (80 kBit/s), DRS 2 (104 kBit/s), DRS 3 (80 kBit/s), DRS 4 Info (64 kBit/s), WRS (64 kBit/s), CH Classic (104 kBit/s), CH Jazz (80 kBit/s), CH Pop (64 kBit/s), Virus (88 kBit/s), Rete Uno (80 kBit/s) und RSR 1ere (80 kBit/s).
    Im herkömmlichen DAB-Modus aufgeschaltet sind die beiden Programme Musigwälle (56 kBit/s Mono) und Radio Rumantsch (56 kBit/s Mono). Unklar ist derzeit noch, welche Senderstandorte bereits auf Sendung sind. Am 10. Oktober startet der offizielle Sendebetrieb.



    SES Astra startet ASTRA2Connect in Spanien
    Der Satellitenbetreiber SES Astra hat durch sein Tochterunternehmen Astra Broadband Services (ABBS) einen Rahmenvertrag mit dem spanischen Kabelanbieter TeleCable geschlossen, um seinen satellitengestützten Zwei-Wege-Breitbanddienst Astra2Connect in Asturien, einer Region in Nordspanien, zu vermarkten. In der ersten Oktoberhälfte beginnt die Vermarktung an Endkunden. TeleCable wird den Dienst in Kürze auf ganz Spanien ausweiten.
    Zu diesem Zweck haben SES Astra und TeleCable eine Vereinbarung mit Fenitel, der größten Vereinigung von Installateurbetrieben in Asturien, getroffen. Die 70 Installateurbetriebe, die sich zu Fenitel zusammengeschlossen haben, werden die Montage und die Instandhaltung der Astra2Connect-Endkundengeräte übernehmen.
    Astra2Connect ist ein vollständig satellitengestützter Breitbandzugang und wird über Großhändler und Internet-Serviceprovider an Endkunden vertrieben. Die innovative Infrastruktur ermöglicht sehr zuverlässige, „always on“ und voll interaktive Internetzugänge inklusive Internettelefonie zu pauschalen Servicegebühren. Der Kunde benötigt lediglich ein Modem und eine Satellitenschüssel, die preisgünstig und zusammen mit einer Anleitung zur einfachen Selbstinstallation geliefert werden. Astra2Connect bietet Haushalten in Regionen ohne terrestrische Breitbandverbindung eine einzigartige Möglichkeit, Zugang zum Highspeed-Internet zu bekommen.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?





    Emig zu zwei Jahren und acht Monaten Haft verurteilt
    Der Ex-Sportchef des Hessischen Rundfunks, Jürgen Emig, ist wegen Untreue und Beihilfe zur Bestechung zu zwei Jahren und acht Monaten Haft verurteilt worden. Er war wegen Bestechlichkeit und Untreue in sechs Fällen angeklagt worden. Der 63-jährige Emig soll Provisionen von Sponsoren und Sportveranstaltern in Höhe von rund einer halben Million Euro kassiert haben.


    GOCE: Start erneut verschoben
    Der für Sonntag vorgesehene Start der ESA-Mission GOCE ist erneut verschoben worden. Wie die Pressestelle des Europäischen Raumkontrollzentrums in Darmstadt am Donnerstag mitteilte, gibt es weiterhin Probleme mit der Trägerrakete. Der Erdbeobachtungssatellit werde nun frühestens am 27. Oktober starten. Der Start der Mission war ursprünglich bereits für den 10. September geplant. Der Countdown im russischen Plesetsk wurde jedoch drei Tage vor dem Termin wegen Problemen in einer Steuerungs- und Navigationseinheit der Trägerrakete abgebrochen und der Start auf den 5. Oktober verschoben.




    Sat Kompakt

    AFN Chiemsee abgeschaltet
    Der AFN-Chiemsee-Sender Prien/Röselsberg auf 90,3 MHz wurde nach einem Bericht von ukwtv.de zum 1. Oktober abgeschaltet.


    Gems.tv 1 und 2 auf neuer Frequenz
    Gems.tv 1 und 2 wechselten auf Eurobird 1, 28,5° Ost, von 11.388 GHz horizontal auf 12.523 GHz vertikal (SR 27.500, FEC 2/3) und sind hier weiterhin unverschlüsselt zu empfangen.


    Hollywood TV abgeschaltet
    Hollywood TV hat seine Sendungen auf Eurobird 1, 28,5° Ost, 11.680 GHz vertikal, eingestellt.



    Star Academy auf Astra
    Star Academy sendet neu und in Mediaguard verschlüsselt auf Astra 19,2° Ost, 11.479 GHz vertikal (SR 22.000, FEC 5/6).


    Neue Frequenz für Israel 2000
    Israel 2000, bislang über Hotbird, 13° Ost, auf 12.245 GHz horizontal zu empfangen, testet derzeit parallel auf 11.623 GHz vertikal (SR 27.500, FEC 3/4).


    Radio Centro 95 auf Hotbird
    Radio Centro 95 sendet jetzt anstelle von Radio Torino International auf Hotbird, 13° Ost, 11.541 GHz vertikal (SR 22.000, FEC 5/6).


    Zanoubia TV statt News Syria TV
    Zanoubia TV sendet jetzt anstelle von New Syria TV auf Eurobird 9, 9° Ost, 11.938 GHz horizontal (SR 27.500, FEC 3/4).
     
    #1

Diese Seite empfehlen