1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Talk SAT>IP Linux Receiver

Dieses Thema im Forum "Digital HDTV Sat Receiver" wurde erstellt von tausend, 3. Dezember 2013.

  1. tausend
    Offline

    tausend Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    5. April 2011
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe erfolgreich die OctopusNet 4-fach Lösung installiert. Als Receiver dienen im Moment 2 NUC-PCs mit Win7 und dem Windows MediaCenter. So weit so gut. Sky und HD+ laufen (im Moment leider noch über den Kartenleser an einer Fritzbox, aber irgendwann wird ja der CI-Slot ind der Octopus-Net aktiviert) und der Netzwerktuner macht was er soll.

    Da ich aber mit der Performance der Windows Rechner (Receiver) nicht zufrieden bin (Bootgeschwindigkeit, Stabilität etc) möchte ich nun andere Receiver einsetzen.
    Gibt es schon SAT>IP Receiver, die Linux basiert laufen?

    Wenn ja, welche?




    Gesendet von meinem iPhone mit

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    edit by u: ich verschiebe das mal in den Receiver-bereich
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. Dezember 2013
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. extra
    Offline

    extra Chef Mod Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    18. September 2010
    Beiträge:
    7.777
    Zustimmungen:
    7.311
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: SAT>IP Linux Receiver

    Es gibt keine direkten IPTV Recies, ausser die von der Telekom oder Vodafon..
    Ansonsten hast Du bei den Linuxrecies, z.B. der Quad auch die Möglichkeit, IPTV zu empfangen, evt. schaust Du mal hier rein:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    #2
  4. Daggi_Duck
    Offline

    Daggi_Duck Elite Lord

    Registriert:
    6. August 2011
    Beiträge:
    3.162
    Zustimmungen:
    1.552
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: SAT>IP Linux Receiver

    Für SAT>IP, also zentralen SAT zu IP(-Stream) Server braucht man gar keinen Receiver im klassischen Sinn, sondern einen SAT>IP fähigen "Media-Player". Da das alles noch in der Entwicklung ist, gibt es nicht wirklich z.Z. was Empfehlenswertes.

    Dass ein CI-Slot eines zentrqalen SAT>IP Servers mal zur gleichzeitigen Entschlüsselung mehrerer PayTV-Programme verwendbar sein wird, glaube ich eher nicht. Die PayTV-Anbieter wollen schließlich für jeden gleichzeitig genutzten TV ein eigenes Abo verkaufen.
     
    #3
  5. tausend
    Offline

    tausend Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    5. April 2011
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: SAT>IP Linux Receiver

    Danke für die Antwort, aber die sind nicht geeignet. Es soll schon etwas auf dem Niveau sein wie hier

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    nur anpassbar auf die Karte in meiner Fritzbox (daher Linux).

    Digital Devices behauptet etwas anderes. Angeblich ist die Firmware mit der CI Funktion für die OctopusNet im Betatest.

    Was wirklich Neues ist es auch nicht, die Reelbox in Verbindung mit dem Netceiver kann das schon seit Jahren, auch mit der Verschlüsselung in der Empfangsstation. Es war halt nur in sofern unterschiedlich, das die Netclients auch von Reel angeboten wurden und andere Clients nicht funktionierten. Das hatte aber mit der Art und Weise der Bereitstellung des Streams durch den Netceiver zu tun.
    Genau für das Reel System suche ich eine Alternative, da es bei Reel leider nicht weiter geht.

    Ob die Receiver von den Pay TV Anbietern zertifiziert sind, ist mir mehr als egal. Sie sollen Ihren Dienst tun und die HD+ Gängeleien umgehen können. Das geht bei bei der OctopusNet einwandfrei, nur leider sind die Windows 7 Rechner als Receiver nicht optimal.
     
    #4
  6. Daggi_Duck
    Offline

    Daggi_Duck Elite Lord

    Registriert:
    6. August 2011
    Beiträge:
    3.162
    Zustimmungen:
    1.552
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: SAT>IP Linux Receiver

    Ja gut, DigitalDevices hat das Mehrfachentschlüsseln mit nurc einem CI-Modul bei den PC-Produkten ja auch mehr oder weniger funktionsfähig realisiert.

    Als Ersatz für die Reel-Technik solltest du dir vielleicht mal die TBS MOI Streaming-Box ansehen. Da gibt es eine große Community, die u.a. auch das CardSharing unterstützt. Als "Receiver" kann man da verschiedenste und preiswerte Geräte verwenden, angefangen beim RaspberryPi.

    Eigentlich sollte man auch einen RaspberryPi u.ä. als SAT>IP Receiver verwenden können, denn praktisch alle Mutimedia-Player, die mit M3U-Programmlisten umgehen können, müssten eigentlich zumindest grundsätzliche Funktionen von SAT>IP beherrschen.
     
    #5
  7. tausend
    Offline

    tausend Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    5. April 2011
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: SAT>IP Linux Receiver

    Danke für die Antwort.
    Gibt es da auch etwas, wo man anhand des EPG Aufnahmen programmieren kann?


    Gesendet von meinem iPhone mit

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    #6
  8. Daggi_Duck
    Offline

    Daggi_Duck Elite Lord

    Registriert:
    6. August 2011
    Beiträge:
    3.162
    Zustimmungen:
    1.552
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: SAT>IP Linux Receiver

    Ist, glaub ich bei SAT>IP so nicht vorgesehen.

    Aber wenn man einen konventionellen Mehrtuner-Receiver auf Enigma2 Basis mit Tuner-Sharing Plugin (glaub so heißt das da) als zentralen "SAT-Server" verwendet, dann geht das auch. Als "Empfänger" braucht man dann aber auch noch jeweils einen Enigma2-Receiver, der auch ganz ohne Tuner sein könnte.

    Ansonsten könnte es auch mit dem TBS MIO möglich sein, hab sowas aber noch nie in Funktion selber gesehen.

    Letztlich ist es z.Z. nur schwer, den konventionellen SAT-Empfang mit solchen Lösungen in vollem Funktionsumfang zu ersetzen. Wer das versucht, ist z.Z. "Beta-Tester", ohne Aussicht auf garantierten Erfolg. Kann man viel Zeit und Geld inverstieren, um eine halbwegs befriedigende Lösung zu finden.
     
    #7
  9. tausend
    Offline

    tausend Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    5. April 2011
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: SAT>IP Linux Receiver

    Eigentlich wäre es total leicht, wenn die xboX360 wohnzimmertauglich wäre. Das Ding macht mir vom Lüfter her (je nach Modell Netzteil oder Gehäuse) zu viel Lärm.
    Dann bräuchte man nur einen Win 7 Rechner mit MediaCenter als Server und kann da die XBox als Client laufen lassen.

    Dann muss ich mir wohl noch etwas für meine NUCs überlegen um sie "familientauglich" zu machen.
    Danke trotzdem.


    Gesendet von meinem iPhone mit

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    #8
  10. Daggi_Duck
    Offline

    Daggi_Duck Elite Lord

    Registriert:
    6. August 2011
    Beiträge:
    3.162
    Zustimmungen:
    1.552
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: SAT>IP Linux Receiver

    Naja, wie gesagt, es geht mit Enigma2 Mehrtuner-Receivern als zentraler "Server" und geeigneten Widergabegeräten als "Empfänger" auch ohne den SAT>IP "Standard". Geeignete Wiedergabegeräte sind neben Einigma2-Receivern auch Multimedia-Player (gab da mal für irgendeinen entsprechende Firmware).

    Man kann es drehen und wenden, wie man will: Konventionelle SAT-Empfangstechnik wird so schnell nicht durch solche Lösungen abgelöst werden. Die Vorteile einzelner SAT-Receiver je TV sind einfach zu groß.
     
    #9

Diese Seite empfehlen