1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

S100 mit Debian 6.0 Blinken ausschalten ??

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von neo78, 3. März 2011.

  1. neo78
    Offline

    neo78 Newbie

    Registriert:
    26. September 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Leute,


    ich habe bei meinen S100 Debian mit lpc 11.2 installiert alles geht super.
    nur das Blöde geblinke bekomme ich nicht ausgeschalten

    wenn ich in der rc.local Folgende zeilen einfüge macht der nix.

    /bin/stty 38400 cs8 -parenb -cstopb < /dev/ttyS1 > /dev/ttyS1
    echo -e '\xa2\xb2\xa2\xb2\xa2\xb2' > /dev/ttyS1


    aber wenn ich die zeilen mit putty sende schaltet der mir die Led auf grün.

    was mache ich falsch ?????

    Unter ubuntu kann ich es automatisch machen.

     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. czutok
    Offline

    czutok Best Member

    Registriert:
    17. März 2009
    Beiträge:
    24.334
    Zustimmungen:
    9.414
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Unter ne Brücke
    AW: S100 mit Debian 6.0 Blinken ausschalten ??

    ein stück klebeband nehmen und die leds zukleben , es ist immer die einfachste und schnelste lösung

    so wie ich es gemacht habe , dann must du keine befehle ausführen und weiter suchen wie du die aus bekommst
     
    #2
  4. sLOID
    Offline

    sLOID Newbie

    Registriert:
    17. August 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    AW: S100 mit Debian 6.0 Blinken ausschalten ??

    hallo.

    habe dasselbe problem. scheint so, als würde die rc.local ausgeführt bevor debian die ttyS1 schnittstelle "kennt". mit der 5'er version von debian lief das ohne probleme.

    wie könnte man das noch schaffen (die "idee" mit dem klebeband finde ich da eher unpassend) ... schließlich sollte ja debian in der lage sein auch in der aktuellen version seine schnittstellen zur hardware auch beim start anzusprechen.

    bin gespannt auf eure antworten.

    greetz, sLOID.
     
    #3
  5. sLOID
    Offline

    sLOID Newbie

    Registriert:
    17. August 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    AW: S100 mit Debian 6.0 Blinken ausschalten ??

    so ... hab's dann mal hinbekommen ... als quelle diente mir das ursprünglich für ubuntu geschriebene script.
    hab es angepasst und über die update-rc funktion eingebunden. jetzt hört die s100 das nervige geblinke nach dem booten auf.
    dieses script nach /etc/init.d kopieren. bei mir heißt das script s100-led.sh

    Code:
    #! /bin/bash
    ### BEGIN INIT INFO
    # Provides:          LED
    # Required-Start:    
    # Required-Stop:     
    # Default-Start:     2 3 4 5
    # Default-Stop:      1 6
    # Short-Description: Stops LED blinking on S100
    ### END INIT INFO
    # Defaults
    RUN_MODE="daemons"
    
    #/bin/stty 38400 cs8 -parenb -cstopb < /dev/ttyS1 > /dev/ttyS1
    #echo -e 'xa2xb2xa2xb2xa2xb2' > /dev/ttyS1
    
    case "$1" in
      start)
      #grünes Blinken abschalten
      /bin/stty 38400 cs8 -parenb -cstopb -F /dev/ttyS1
      ls -l /dev/ttyS1
      echo -e '\xa2\xb2\xa2\xb2\xa2\xb2' > /dev/ttyS1
    #  modprobe i2c-i810
      ;;
    
      stop)
      # This will simulate a press of the power button (red blinking, poweroff)
      /bin/sync
      modprobe -r i2c-i810
      /bin/sync
      /bin/stty 38400 cs8 -parenb -cstopb -F /dev/ttyS1
      echo -e "\xa2\xb1\xa2\xb1\xa2\xb1" > /dev/ttyS1
      ;;
    
      *)
      echo "Usage: $0 {start|stop}"
      exit 1
    esac
    
    exit 0
    
    
    danach das script ausführbar machen:

    Code:
    chmod 775 /etc/init.d/s100-led.sh
    anschl. noch den "dienst" einbinden:

    Code:
    update-rc.d s100-led.sh start 99 2 3 4 5 . stop 0 1 6
    das war's auch schon. hat bei mir unter debian 6.0 problemlos funktioniert. hoffe bei euch auch.

    greetz, sLOID.
     
    #4
    GianniBlaze gefällt das.

Diese Seite empfehlen