1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Infos Rumänien und Bulgarien oft Hartz-IV-«Aufstocker»

Dieses Thema im Forum "Hartz IV Archiv" wurde erstellt von TV Pirat, 16. Januar 2014.

  1. TV Pirat
    Offline

    TV Pirat <img src="http://www.digital-eliteboard.com/images Supporter

    Registriert:
    3. März 2008
    Beiträge:
    3.165
    Zustimmungen:
    3.509
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Tief im Westen
    16.01.2014

    Hartz-IV-Empfänger aus Rumänien und Bulgarien sind überdurchschnittlich häufig gar nicht arbeitslos, sondern stocken ein zu niedriges Gehalt auf. Das geht aus einer Sonderauswertung der Bundesagentur für Arbeit (BA) für die Linke-Abgeordnete Sabine Zimmermann hervor.

    Nach einem entsprechenden Bericht des «Kölner Stadt-Anzeigers» bezogen im Juni 2013 rund 27 000 Rumänen und Bulgaren Hartz IV. Knapp 36 Prozent von ihnen waren erwerbstätig. Von allen insgesamt 4,45 Millionen erwerbsfähigen Arbeitslosengeld-II-Empfängern mussten zum selben Zeitpunkt knapp 30 Prozent ihren geringen Verdienst mit Hartz IV aufstocken.

    «Die Zahlen dokumentierten, dass von einem Missbrauch von Sozialleistungen nicht gesprochen werden kann. Allenfalls werden Migrantinnen und Migranten als billige Arbeitskräfte missbraucht», sagte die stellvertretende Fraktionssprecherin der Zeitung.

    Seit dem 1. Januar brauchen Rumänen und Bulgaren keine Arbeitserlaubnis mehr, um sich in Deutschland niederzulassen. Die CSU warnt davor, dass verstärkt gering qualifizierte Migranten kommen, die nach Einschätzung der Partei vor allem Sozialleistungen in Anspruch nehmen wollen. Die Opposition hält das für populistisch.

    [​IMG]

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Quelle: internetcologne.de
     
    #1
    hennes7 und claus13 gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. lullu08
    Offline

    lullu08 Elite Lord

    Registriert:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    4.354
    Zustimmungen:
    1.283
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Rumänien und Bulgarien oft Hartz-IV-«Aufstocker»

    Wenn die Ihren Verdienst aufstocken,
    bedeutet das sie haben einen der in Deutschland länger lebt den gut bezahlten Job weggeschnappt.
    Das kann nichts taugen diese Lohndumpinggeschichten.
     
    #2
    yallah2001, skywalkera und TV Pirat gefällt das.
  4. bebe
    Offline

    bebe Elite Lord

    Registriert:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.353
    Zustimmungen:
    1.255
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Oberschwaben
    AW: Rumänien und Bulgarien oft Hartz-IV-«Aufstocker»

    Dann finde mal deutsche die im Feld zum Obst oder Gemüse Plücken gehen.
    Den gut bezahlten Job, ohne die Landessprache zu beherrschen, möchte ich mal sehen.

    bebe
     
    #3
  5. skywalkera
    Offline

    skywalkera Stamm User

    Registriert:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    224
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Sachsen
    AW: Rumänien und Bulgarien oft Hartz-IV-«Aufstocker»

    eine solche diskussionj endet doch nur wieder in totschlagargumenten der linken gutmenschen feldpostadresse. das problem sind nicht die menschen sondern das gesamte system aus politik und wirtschaft. dieses ganze politische gehetze zwischen links und rechts dient doch lediglich dazu zu verhindern das menschen zusammenfinden und gegen die etablierten geldgeier auf die straße gehen. vor nichts haben sie mehr angst als das sich eine wütende meute endlich mal richtig luft macht und somit die unfähigen politiker (egal welche farbe ihre gesinnung hat) abgesetzt werden.
     
    #4
    Rabevater, hennes7, schneider113 und 2 anderen gefällt das.
  6. bebe
    Offline

    bebe Elite Lord

    Registriert:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.353
    Zustimmungen:
    1.255
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Oberschwaben
    AW: Rumänien und Bulgarien oft Hartz-IV-«Aufstocker»

    Wer soll denn da deiner Meinung nach auf die Straße? Dem deutschen im allgemeinen geht es doch sehr gut, die Ausländer kommen zu uns weil sie in ihrer Heimat keine Zukunft sehen.
    Jetzt, wenn schicken wir da auf die Strasse?

    bebe
     
    #5
  7. lullu08
    Offline

    lullu08 Elite Lord

    Registriert:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    4.354
    Zustimmungen:
    1.283
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Rumänien und Bulgarien oft Hartz-IV-«Aufstocker»

    Die Meisten könnten in Ihrem eigenen Land erstmal anfangen die Felder zu bewirtschaften.
    Genug Leute mit Diplom in Agrawirtschaft haben die.
     
    #6
    mattmasch gefällt das.
  8. bebe
    Offline

    bebe Elite Lord

    Registriert:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.353
    Zustimmungen:
    1.255
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Oberschwaben
    AW: Rumänien und Bulgarien oft Hartz-IV-«Aufstocker»

    So viel wissen haut mich immer um.
    Rumänien z.B. ist nach Russland der 2. größte Exporteur von landwirtschaftlichen Gütern. Rund 1/3 der Bevölkerung ist in der Landwirtschaft tätig.

    Bulgarien hat ähnlich viele Beschäftigte in der Landwirtschaft, jedoch mit dem Problem das die noch sehr traditionell bewirtschaftet wird und so nicht unbedingt konkurenzfähig ist im Vergleich zu anderen Ländern.

    Du siehst, die bewirtschaften auch ihre eigenen Felder.

    bebe
     
    #7
  9. lullu08
    Offline

    lullu08 Elite Lord

    Registriert:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    4.354
    Zustimmungen:
    1.283
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Rumänien und Bulgarien oft Hartz-IV-«Aufstocker»

    In der Vergangenheit kamen die aber aus Polen.
    Erst die letzten Jahre sehr umstritten mit Saisonarbeit aus anderen Ländern.

    Jobs unter 10,- Euro passen nicht in unser Sozialsystem, wir haben dafür zuviele Ausgaben,
    In die Rentenkasse muss schliesslich auch noch was.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2014
    #8
    Rabevater gefällt das.
  10. mattmasch
    Offline

    mattmasch Elite Lord

    Registriert:
    18. April 2012
    Beiträge:
    6.144
    Zustimmungen:
    1.942
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsenring
    AW: Rumänien und Bulgarien oft Hartz-IV-«Aufstocker»

    ...@bebe
    Nur eben nicht wie Landwirtschaft im 21. Jahrhundert normal ist, und damit kommt eben nichts dabei rum.
    Sollen zu Hause mal drum kümmern, und nicht mit Ziege am Strick den Straßengraben abweiden, kein Witz, selbst gesehen.
    Und Landwirtschaft mit Pferd ( wenn es hochkommt) oder Ochse zu betreiben ist nun mal nicht mehr praktikabel.
    Da muss man dann halt mal Kredite aufnehmen um zu investieren und konkurrenzfähig zu werden.
    Aber viele Bauern da unten denken das sie weiter so machen könnten wie sie es 200 Jahre und mehr gemacht haben.
    Dann würden da auch Arbeitsplätze entstehen.
     
    #9
  11. bebe
    Offline

    bebe Elite Lord

    Registriert:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.353
    Zustimmungen:
    1.255
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Oberschwaben
    AW: Rumänien und Bulgarien oft Hartz-IV-«Aufstocker»

    Rumänin ist nicht ohen Grund der 2. größte Exporteur, die haben sich im Zuge des EU Beitritt stark nach vorne bewegt, nicht umsonst wird bei Agrarinvestitionen in Rumänien investiert. Billiger Boden und durch den EU Beitritt auch Rechtssicherheit für die investitionen.
    In Bulgarien sieht es anders aus, da ist bei der privatisierung der ehemals Staatsbetriebe nach dem Zusammenbruch des Kommunismus zu viel schief gelaufen. Vetternwirtschaft und Korruption ist dort noch ausgeprägter als sonst wo.

    @ lullu08 Das die Polen nicht mehr kommen hat eine ganz einfach Ursache, die haben sich über die Jahre ( auch durch Subventionen ) dem EU Level anpassen können und haben inzwischen auch Gehälter die gleich oder gar besser sind als das was die bei uns auf dem Feld bekommen würden.

    Das mit den Sozialabgaben stimmt, bei den Löhnen kommt nicht viel rüber. Andersrum wenn die Felder nicht mehr abgeerntet werden können bedeutet dass das aus für unzählige Betriebe, da der Preis am Markt nicht durchgesetzt werden kann bei höheren Löhnen.
    Das ist eine Zwickmühle aus der die Bauern vermutlich auch nicht mehr herauskommen. Billige Gurken, Tomaten, Äpfel,... aus Spanien werden dann doch eher gekauft weil die dann halt weniger kosten.
    In Spanien hausen die Ernethelfer unter erbärmlichsten Bedingungen, haben teilweise nicht mal fleißend Wasser und Toiletten verfügung.
    Das kümmert aber niemanden mehr wenn er in die Obst / Gemüsetheke greift.

    bebe
     
    #10
    Rabevater und lullu08 gefällt das.
  12. TH1106
    Offline

    TH1106 Hacker

    Registriert:
    18. Juli 2009
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    400
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Norddeutschland
    AW: Rumänien und Bulgarien oft Hartz-IV-«Aufstocker»

    Hallo,

    das stimmt nicht, es kümmert schon jemanden. Aus Spanien kaufe ich nur, wenns gar nicht anders geht. Und Holland ist für Salat, Tomaten etc. auch nicht die beste Adresse...
     
    #11
  13. schneider113
    Offline

    schneider113 Spezialist

    Registriert:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Rumänien und Bulgarien oft Hartz-IV-«Aufstocker»

    Hut ab ! Es ist schön das jemand das eigendliche Problem erkennt. Danke !
     
    #12
    hennes7 und claus13 gefällt das.
  14. Mik3.Lit0ri5
    Offline

    Mik3.Lit0ri5 Spezialist

    Registriert:
    22. April 2013
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    231
    Punkte für Erfolge:
    43
    AW: Rumänien und Bulgarien oft Hartz-IV-«Aufstocker»

    Na offensichtlich passen sie ja wohl doch, denn sonst gäbe es mittlerweile einen Mindestlohn in dem von dir geforderten Bereich...
     
    #13
  15. lullu08
    Offline

    lullu08 Elite Lord

    Registriert:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    4.354
    Zustimmungen:
    1.283
    Punkte für Erfolge:
    113
    Die Auswirkungen auf Fehlentscheidungen siehst leider erst viele Jahre später.
    Wir mattmasch schon schreibt, in den einzelnen Ländern muss angefangen werden umzudenken.

    Noch ein kleiner Nachtrag, als hätte man die Währungsumrechnung nicht richtig vollzogen.

    In Bulgarien kostet eine Standartwohnung um die 25 Euro im Monat.
    Viele Italiener wandern mit Ihrer Rente jetzt dahin aus. Dort kann man noch für winziges Geld richtig gut leben.

    Rumänien ist einiges teurer, aber immernoch nicht zu vergleichen mit unseren Kosten.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Januar 2014
    #14

Diese Seite empfehlen