1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

RTL startet am Wochenende in die neue Formel-1-Saison

Dieses Thema im Forum "TV SPORT NEWS" wurde erstellt von josef.13, 12. März 2012.

  1. josef.13
    Online

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.609
    Zustimmungen:
    15.199
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    An diesem Wochenende hat das Warten der Formel-1-Fans ein Ende: die Königsklasse startet mit dem großen Preis von Australien in die nächste Runde. Der Kölner Sender RTL, der im Free-TV wie gewohnt von allen Rennstrecken live berichtet, ist ab Samstag vor Ort.

    So prall gefüllt war der Kalender der Formel 1 noch nie. Über acht Monate hinweg müssen die Fahrer in insgesamt 20 Rennen ihr Können unter Beweis stellen bevor dann am 25. November in Brasilien der neue Weltmeister gekürt wird.

    Und Kandidaten gibt es dafür derzeit viele: Allein sechs ehemalige Champions gehen an den Start Der amtierende Weltmeister Sebastian Vettel kämpft um den Hattrick und auch das Team von Mercedes will mit den beiden deutschen Fahrern Michael Schumacher und Nico Rosberg wieder ganz vorn mitmischen. Wie RTL am Montag bekanntgab, wird der Sender im Free-TV wieder live und exklusiv von den Rennen berichten.

    Auch für die Saison 2012 setzt RTL auf Kontinuität. Daher bleibt das Reporterteam auch in diesem Jahr unverändert: Heiko Wasser (seit 1993) und Christian Danner (seit 1998) werden wieder alles kommentieren, was auf der Strecke vor sich geht. Reporter Kai Ebel (seit 1992) ist wie immer in der Boxengasse unterwegs und für die Moderation konnte neben Florian König (seit 1994) erneut Ex-Formel-1-Fahrer und Experte Niki Lauda gewonnen werden.

    "Ich freue mich, dass ich all meine Erfahrungen, mein Insiderwissen und meine Ansichten auch in den kommenden Jahren an der Seite von Florian König einbringen kann", erklärte Lauda, der bereits seit 1995 für RTL an der Strecke dabei ist. Rechtzeitig kurz vor Saisonstart konnte RTL seinen Vertrag mit dem 63-jährigen Ex-Fahrer um ganze vier Jahre verlängern.

    Manfred Loppe, RTL-Sportchef, zeigte sich über diesen Coup hoch erfreut: "Man verbindet Niki Lauda einfach mit RTL und mit der Formel 1. Er ist eine einzigartige Figur, wie Franz Beckenbauer für den Fußball", erklärt Loppe. "Niki weiß ganz genau, wovon er spricht und wenn er grantelig wird, dann hat er seine Gründe." Zudem schätzt der RTL-Sportchef an Lauda sehr, dass er seine Meinung stets offen sagt, auch wenn er damit auf Widerstand stößt.

    Für Spannung sorgt in diesem Jahr auch die Zusammensetzung der 24-köpfigen Fahrergruppe. Neben Doppelweltmeister Sebastian Vettel (Red Bull), dem Rekord-Champion Michael Schumacher (Mercedes) sowie den Ex-Weltmeistern Fernando Alonso (Ferrari), Lewis Hamilton und Jenson Button (beide McLaren-Mercedes) geht in diesem Jahr auch Rückkehrer Kimi Räikkönen (Lotus) an den Start. Gleich sechs ehemalige Weltmeister gab es in der Formel 1 noch nie. Doch diese Konstellation verspricht auch eine spannenden Kampf um den WM-Titel 2012.

    Dementsprechend zuversichtlich blickt RTL auch auf die kommende Saison: "Sebastian Vettel will den Titel-Hattrick und gilt mit seinem Red Bull auch als Topfavorit. Nico Rosberg ist zuversichtlich, dass er um Siege mitfahren kann. Dafür wird er gute Gründe haben", erklärt RTL-Sportchef Loppe. "Das Mercedes-Team scheint sich vor dem Start in Melbourne auf Augenhöhe mit McLaren zu befinden."

    Die zusätzliche Spannung kann RTL nur zu Gute kommen. Die vergangene Formel-1-Saison, in der Sebastian Vettel bereits vier Rennen vor Ende den Titel holte, verfolgten durchschnittlich 5,94 Millionen Zuschauer. RTL konnte damit ganze 38,5 Prozent Marktanteil für sich verbuchen, bei der werberelevanten Zielgruppe waren es 36,5 Prozent.

    Trotz dessen, das sich die Grand Prix' von Kanada, Großbritannien und Ungarn mit Olympia und der Fußball-EM überschneiden, ist der RTL-Sportdirektor zuversichtlich, das auch 2012 ein starkes Formel-1-Jahr werden wird: "Vieles hängt von der Dramaturgie des WM-Verlaufs ab. Bleibt der Kampf um die Spitze bis zum Schluss spannend, könnten die Quoten am Ende sogar über dem Niveau von 2011 liegen."

    An diesem Sonntag (18.März) treten die 24 Fahrer in Melbourne zum Auftaktrennen an. RTL überträgt live ab 5.45 Uhr aus Australien, wo um etwa 7.00 Uhr der Startschuss für das Rennen fallen wird. Am Samstag (17. März) berichtet RTL bereits live vom Qualifying. Neben der umfangreichen Berichterstattung von der Formel 1 wird der Kölner Privatsender auch in diesem Jahr wieder Zusammenfassungen von den FIA-Tourenwagen-Weltmeisterschaften WTCC zeigen.

    Im Pay-TV konnte sich der Bezahlsender

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . Ähnlich wie auch Free-TV-Konkurrent RTL setzt Sky auf Kontinuität und hält in diesem Jahr ebenfalls an seinem

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    .

    Quelle: Digitalfernsehen
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. psychotie
    Offline

    psychotie VIP

    Registriert:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    1.600
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    frühpensionierter Trucker
    Ort:
    im Süden
    ich schau mir lieber die übertragung in RTL trotz werbung an , die kommentatoren finde ich besser da
     
    #2
  4. Schnauke
    Offline

    Schnauke Best Member

    Registriert:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    5.063
    Zustimmungen:
    4.658
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    So unterschiedlich sind die Meinungen. Gerade dieser Heiko Wasser ist für mich ein Grund, auf diese Übertragung zu verzichten.
     
    #3

Diese Seite empfehlen