1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rote Karte für Krawallmacher

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von Skyline01, 2. April 2010.

  1. Skyline01
    Offline

    Skyline01 VIP

    Registriert:
    5. September 2009
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    2.749
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Digital-Eliteboard
    Rote Karte für Krawallmacher

    Gewalttäter werden künftig nach FOCUS-Informationen mit neuen Mitteln aus deutschen Fußballstadien ferngehalten werden. Nicht mehr jeder soll so einfach eine Eintrittskarte bekommen.


    Die Deutsche Fußball Liga (DFL) denkt vor allem über weitaus mehr personengebundene Eintrittskarten nach. „Über die Personalisierung von Tickets besonders in den Gästeblöcken müssen wir reden, obwohl wir sicher nicht 5000 bis 7000 anreisende Zuschauer mit solchen Karten ausstatten können“, sagte der DFL-Geschäftsführer Spielbetrieb, Holger Hieronymus, dem FOCUS. Nach Angaben des Sicherheitschefs des Deutschen Fußball-Bundes, Helmut Spahn, werden derlei Eintrittskarten schon jetzt bei 15 bis 20 „Risikospielen“ pro Saison verkauft.


    Steine auf Polizisten

    Polizisten berichteten in FOCUS über eine Zunahme der Gewalt vor allem außerhalb der Arenen. Einem szenekundigen Beamten der Polizei Frankfurt zufolge beschimpfen 15- bis 20-Jährige im gesamten Rhein-Main-Gebiet verstärkt Polizisten oder werfen Steine. Der Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Hannover-West, Guido von Cyrson, sagte, nach dem Suizid des Nationaltorhüters Robert Enke von Hannover 96 im November habe sich nur kurz etwas geändert: „Schon im übernächsten Heimspiel nach seinem Tod war die Gewalt wieder auf dem Niveau wie davor.“

    Schon Ende Februar war es im Nürnberger Spiel beim VfL Bochum zu schweren Zwischenfällen im FCN-Fanblock gekommen. Randalierer hatten Magnesiumpulver entzündet, das schwer löschbar ist. Neun Menschen wurden verletzt, zwei erlitten schwere Verbrennungen.

    Quelle: focus.de
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. April 2010
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. crystal1
    Offline

    crystal1 VIP

    Registriert:
    3. April 2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Rote Karte für Krawallmacher

    Das ist ansiche eine gute Idee, nur wenn ein so genannter Krawallmacher reinkommen will, dann kommt er auch rein. Was ich damit sagen will, es wird nich all zuviel bringen.

    Gruß crystal1
     
    #2
  4. scorpi
    Offline

    scorpi Elite Lord Supporter

    Registriert:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    6.210
    Zustimmungen:
    6.514
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Rote Karte für Krawallmacher

    Grundsätzlich habe ich was gegen personalisierte Tickets, wo am bessten noch die Na,em zur Polizei gegeben werden. Es entsteht da eine Datenbank, die im Zweifelsfall schon Bewegungsprofile erlaubt.
    Und was im Nürnberger Block passiert ist, sollte man anders bewerten. Klar ist jeder Verletzte einer zuviel, aber Pryos zum support der eigenen Mannschaft ist was anderes als Gewalt gegen den Gegner. Diie größte Gefahr der Pyros ist allerdings, dass es sich um meist selbstgebauten Mist handelt. Relativ "gefahrlos" verwendbare Bengalos kriegen die nicht ins Stadion, also wird Pulver geschmugglet.
     
    #3

Diese Seite empfehlen