1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rosberg: "Wir haben ein starkes Paket"

Dieses Thema im Forum "Motorsport" wurde erstellt von Saxon Lassiter, 24. November 2009.

  1. Saxon Lassiter
    Offline

    Saxon Lassiter Ist oft hier

    Registriert:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    Spezialist im Blech verbiegen
    Ort:
    BRD
    Formel-1-Pilot Nico Rosberg hat sich optimistisch gezeigt, mit seinem neuen Team Mercedes Siege einfahren zu können. "Wir haben ein starkes Paket", sagte der 24-Jährige.

    Nach dem feststehenden Wechsel von Nico Rosberg zu Mercedes hat der 24-Jährige erklärt, jetzt für sein "Traumteam" zu starten. Er wolle dort "langfristig fahren und Erfolge erringen", sagte Rosberg im Interview.
    Frage: "Wie fühlt es sich an, als erster deutscher Fahrer seit mehr als 50 Jahren für Mercedes in der Formel 1 zu fahren?"
    Nico Rosberg: "Es ist unglaublich und sehr speziell. Es wurde aber auch langsam mal wieder Zeit dafür."
    Frage: "Fühlen Sie sich mit dem Wechsel zu Mercedes endgültig in der Formel 1 angekommen?"
    Rosberg: "Wann auch immer ich die Wahl gehabt hätte, mir ein Team auszusuchen, ich hätte mich immer für Mercedes entschieden. Das ist mein Traumteam. Ich will hier langfristig fahren und Erfolge erringen. Ich freue mich auch besonders auf die Zusammenarbeit mit Norbert Haug, Ross Brawn und Nick Fry."
    Frage: "Was haben Sie sich für die WM-Saison vorgenommen?"
    Rosberg: "Ich habe hohe Ziele. Ich will erstmal Rennen gewinnen, dann werden wir sehen. Ich bin zuversichtlich, dass es klappt, denn wir haben ein starkes Paket."
    Frage: "Wie sehen Sie ihre Rolle in dem Team, fühlen Sie sich als Führungsperson?"
    Rosberg: "Das würde ich gerne werden. Ich will beim Aufbau mithelfen und mir den Respekt des Teams verdienen."
    Frage: "Wie schwer war es für Sie, in den Wochen vor der Vertragsunterschrift schweigen zu müssen?"
    Rosberg: "Es war manchmal schon schwer. Ich habe schon einige Male gedacht, ich würde gerne dem ein oder anderen davon erzählen. Gewusst hat es aber nur der enge Familienkreis. Mein Vater war natürlich informiert. Er hat mich auch beraten und unterstützt."
    Frage: "Werden Sie in die Suche nach dem zweiten Fahrer eingebunden?"
    Rosberg: "Nein. Da werde ich nicht gefragt, das ist aber auch nicht mein Ding. Ich konzentriere mich auf meine kommende Arbeit und freue mich auf die ersten Testfahrten im Februar."
    Frage: "Haben Sie einen Wunschkandidaten?"
    Rosberg: "Nein. Wichtig ist, dass er ein Teamplayer ist, dass wir gemeinsam etwas aufbauen können."

    Quelle:dsf.de
     
    #1

Diese Seite empfehlen