1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Infos RIM will mit Produktoffensive den Kampf gegen Android und* iPhone aufnehmen

Dieses Thema im Forum "Blackberry/RIM News und Gerüchte" wurde erstellt von chris, 15. Juli 2011.

  1. chris
    Offline

    chris VIP

    Registriert:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    5.836
    Zustimmungen:
    8.344
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der zuletzt in die Defensive gekommene Blackberry-Hersteller RIM will mit einer neuen Version seines Betriebssystems sowie zahlreichen neuen Smartphones im Kampf gegen die Konkurrenz punkten.
    Mit der größten Produktoffensive in der Firmengeschichte will sich der Blackberry-Hersteller Reasearch in Motion (RIM) im Kampf um den Smartphone- und Tablet-Markt zurückmelden. Dies kündigten jetzt auf der Jahreshauptversammlung des Unternehmens die beiden Vorstandvorsitzenden Mike Lazaridis und Jim Balsillie an.
    Mit einer neuen Version des Blackberry-Betriebssystems, gleich sieben neuen Blackberry-Smartphones und zusätzlichen Versionen des Blackberry-Playbooks will das Unternehmen die Kehrtwende erreichen.
    Sinkende Marktanteile und interne Kritik
    RIM hatte in den letzten Quartalen mit dramatisch sinkenden Marktanteilen zu kämpfen und ist mittlerweile deutlich hinter die beiden dominierenden Plattformen Android und iOS zurückgefallen. Selbst auf dem Markt für Businessanwender, den das Unternehmen lange Zeit dominiert hatte, war man zunehmend in die Defensive geraten.
    Zudem war jüngst eine harsche Kritik eines hochrangigen Managers an der Firmenleitung öffentlich geworden, die für einige Unruhe gesorgt hatte. Sogar erste Spekulationen über eine Übernahme von RIM durch einen anderen Anbieter waren aufgekommen.
    Neue Modelle sollen es richten
    Mit der angekündigten Produktoffensive will die Unternehmen jetzt allerdings ein deutliches Lebenszeichen geben. Demnach sollen bis zum Spätsommer gleich sieben neue Blackberry-Smartphones auf den Markt kommen. Genauere Details wurden noch nicht bekannt.
    Allerdings könnte das bereits im Mai 2011 vorgestellte Blackberry Bold 9900 zu diesen Neuheiten gehören, das u.a. mit einem 1,2 GHz-Prozessor und einem 2,8-Zoll-Display sowie einer Volltastatur ausgestattet ist. Auf den Geräten wird die neue Version des Betriebssystems Blackberry OS 7 installiert sein, die unter anderem einen verbesserten* Browser und eine einfachere Nutzeroberfläche bietet.
    Auch bei den Blackberry-Tablets, den Playbooks, wird es neue Modelle geben. So ist eine Version angekündigt, mit der auch ohne ein angeschlossenes Blackberry-Smartphone E-Mails empfangen werden können. Ab dem Herbst 2011 sollen auch Playbook-Modelle mit den neuesten 4G-Funktechniken wie LTE verfügbar sein.

    Quelle: Haufe.de
     
    #1
    Hammermade gefällt das.

Diese Seite empfehlen