1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Raubkopierer: Britische Regierung mit Internet-Anschluss-Sperre

Dieses Thema im Forum "PC&Internet News" wurde erstellt von kiliantv, 21. November 2009.

  1. kiliantv
    Offline

    kiliantv VIP

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.063
    Zustimmungen:
    15.719
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    Raubkopierer: Britische Regierung mit Internet-Anschluss-Sperre

    Die britische Regierung hat am Freitag nach französischem Vorbild die Einführung drastischer Maßnahmen verkündet, um die grassierenden Urheberrechtsverletzungen einzudämmen.

    In der "Digital Economy Bill" wird unter anderem festgelegt, notorischen Raubkopierern in Zukunft nach Warn-Briefen und Mails zunächst die Bandbreite ihres Internet-Anschlusses spürbar einzuschränken bzw. die monatliche Datenmenge zu kappen. Fruchten diese Maßnahmen nicht, ist die komplette Abschaltung der Online-Verbindung vorgesehen, die Frühjahr 2011 kommen soll ("Three-Strike"-Verfahren"). Auch empfindliche Geldstrafen in Höhe von 50.000 Britischen Pfund (55.500 Euro) sind vorgesehen. Für Internet-Provider, die sich dem Verfahren entziehen wollen, soll es noch drastische finanzielle Strafen geben, die im Extremfall bis zu einer Zahlung von 250.000 Pfund reichen.

    Federführend ist der britische Wirtschaftsminister Peter Mandelson, der sich in der Vergangenheit mehrfach für ein schnelles und konsequentes Einschreiten gegen Urheberrechtsverletzungen ausgesprochen hatte. Der Sekretär im Finanzministerium, Stephen Timms, verteidigte gegenüber der Tageszeitung "Guardian" die bei Verbraucherschützern und Bürgerrechtlern umstrittenen Maßnahmen. Man brauche diese Strafen, um die Kreativindustrie auf der Insel zu schützen.

    Massive Kritik kam unter anderem von der Britisch Telecom (BT), die zahlreiche britische Haushalte mit DSL versorgt und sich um die Verhältnismäßigkeit der Strafen sorgt. Auch die Open Rights Group zeigte sich empört und will das Vorhaben noch zum Scheitern bringen. In Frankreich sind entsprechende Regelungen bereits in Kraft.

    Quelle: sat+kabel
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. czutok
    Offline

    czutok Best Member

    Registriert:
    17. März 2009
    Beiträge:
    24.334
    Zustimmungen:
    9.414
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Unter ne Brücke
    AW: Raubkopierer: Britische Regierung mit Internet-Anschluss-Sperre

    wocher wolen die wisen wer raubkopi erstelt ??
    über den trafic , na ja dann hätte ich schon in Gros Britanien bestimt kein inet und schulden bis zum geht nicht mehr , wegen den strafen , oder ich wäre schon in knast lebenslenglich !
    was ist normale durschnit bei inet Trafic monatlich ?? damit ich mich nicht schtrafbar mache , jetzt habe ich inerhalb von eine woche 170 GB.
     
    #2
  4. spider6367
    Offline

    spider6367 Meister

    Registriert:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    890
    Zustimmungen:
    189
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Raubkopierer: Britische Regierung mit Internet-Anschluss-Sperre

    170GB die woche? ich habe zu edonkey-zeiten gerademal 200 im monat geschafft!
    wie erzeugt man soviel traffic?
     
    #3
  5. czutok
    Offline

    czutok Best Member

    Registriert:
    17. März 2009
    Beiträge:
    24.334
    Zustimmungen:
    9.414
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Unter ne Brücke
    AW: Raubkopierer: Britische Regierung mit Internet-Anschluss-Sperre

    na ja ich habe ne wii gekauft und brauche ein par spiele , dann sauge ich mir erstmal ales was das net gibt , dazu noch par pc spiele , die haben meinstens auch um die 12 gb pro stuck , ein bisien musik und so komst du auf 170 gb in woche

    ich binn aber kein raubkopirer , ich mache ales privat
     
    #4
  6. sirbrainbug
    Offline

    sirbrainbug Guest

    AW: Raubkopierer: Britische Regierung mit Internet-Anschluss-Sperre

    sorry, aber du solltest mal nachlesen was genau ein Raubkopierer ist :whistle2:
     
    #5
  7. czutok
    Offline

    czutok Best Member

    Registriert:
    17. März 2009
    Beiträge:
    24.334
    Zustimmungen:
    9.414
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Unter ne Brücke
    AW: Raubkopierer: Britische Regierung mit Internet-Anschluss-Sperre

    deswegen habe ich in post #2 gefragt wie erkenen die den raubkopirer ??

    anhang den Trafic , oder handel menge ??
    wer kauft heut zutage noch raub kopi ??
    jeder hat doch inet anschlus und kann sich ales selbst runterladen.
     
    #6
  8. spider6367
    Offline

    spider6367 Meister

    Registriert:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    890
    Zustimmungen:
    189
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Raubkopierer: Britische Regierung mit Internet-Anschluss-Sperre

    du bist echt ein witzbold, czutok!
    wenn du urheberrechtlich geschützte werke runterlädtst - und sei es auch nur zu deiner privaten verwendung - machst du dich strafbar und zählst dann schon zu den sogenannten raubkopierern
    was erlaubt ist, sind privatkopien unter folgenden vorraussetzungen:

    1. du musst im besitz des originals sein
    2. das original darf keinen kopierschutz aufweisen
     
    #7
    1 Person gefällt das.
  9. czutok
    Offline

    czutok Best Member

    Registriert:
    17. März 2009
    Beiträge:
    24.334
    Zustimmungen:
    9.414
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Unter ne Brücke
    AW: Raubkopierer: Britische Regierung mit Internet-Anschluss-Sperre

    wenn ich die ganzen orginale hätte , dann hätte ich es auch nicht runtergeladen , und wie die mich abstufen ist mir egal , ich sauge nicht jeden monat 400gb runter , ist nur ne ausname in diesen monat.
     
    #8

Diese Seite empfehlen