1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Talk Raspberry PI - VDR mit Cardsharing

Dieses Thema im Forum "CS VDR-SC" wurde erstellt von kampftrinker111, 14. Februar 2013.

  1. kampftrinker111
    Offline

    kampftrinker111 Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    8. Februar 2013
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo,

    gibt es eine Möglichkeit mit dem Raspberry PI Cardsharing zu betreiben? (Über USB DVB-S2)
    Wenn ja wie sieht es mit HD Sendern aus laufen die flüssig?
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. mike_37
    Offline

    mike_37 Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    16. Januar 2011
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Raspberry PI - VDR mit Cardsharing

    Ja, funktioniert alles
     
    #2
  4. L!x
    Offline

    L!x Ist oft hier

    Registriert:
    19. Juni 2012
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    Fachinformatiker
    AW: Raspberry PI - VDR mit Cardsharing

    Gibts dazu ne Anleitung?

    Was für Software-Komponenten werden Benötigt? XBMC, etc...?
    Was für Hardware wird benötigt? (Extra VDR-Server??, Welche DVB-S2 Karte Funktioniert??)

    Vielen Dank
     
    #3
  5. winschrott
    Offline

    winschrott Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    16. Januar 2012
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ort:
    nördlich vom Süden
    AW: Raspberry PI - VDR mit Cardsharing

    Servus,

    mal zur Info meine Konfig:

    - VDR-Headless-Server mit yavdr 0.4 und Vompserver 0.4.0 von loggytronic.com, SC latürnich drin und die Karten hängen am Server + Oscam
    - Debian Wheezy auf dem Rasp mit dem 0.4.0er Vompclient
    - MPEG2-Key für kleines Geld gekauft, sonst gibt es kein SD

    -> SD und HD laufen sauber (nur ein leidiges Problem mit ORF, siehe anderer Fred), Fernbedienung läuft bei meiner Philips-Glotze über CEC - sehr schön. Ansonsten mit Hama MCE - da liegen noch die Farbtasten brach, muss noch dran arbeiten. Der analoge Audio-Ausgang erfreut das Ohr mit Knacksern beim Umschalten, evtl hier ein anderes USB-Audio-Stickchen verwenden. Umschaltzeiten sind im Vergleich zu XBMC erfreulich kurz (<1sek), ausser er hat Keksfindungsprobleme, der VDR-Server...

    Mahlzeit.
     
    #4

Diese Seite empfehlen