1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

PW: Arbeitsplätze gesichert

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von perty, 27. November 2008.

  1. perty
    Offline

    perty Meister

    Registriert:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    139
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Allrounder
    Ort:
    oben bei Mutti
    [sg] Unterföhring - Premiere lagert seine Logistikdienstleistungen nach Tschechien aus. Der Versand von Smart-Cards und die Reparatur der Set-Top-Boxen wird ab Januar 2009 vom tschechischen Bor aus abgewickelt.

    Die von der ehemaligen Premiere-Tochter Premus bislang beauftragte Fiege Gruppe kommt ab 2009 bei den Logistikdienstleistungen für den Pay-TV-Sender nicht mehr zum Zuge. Premus wurde erst 2006 aus Premiere ausgegründet und wurde im Herbst 2007 rückwirkend zum 1. Januar 2007 von der Loxxess Gruppe übernommen.

    Diese betreibt unter anderem ein Logistikzentrum im tschechichen Bor. "Unsere Verträge laufen Ende des Jahres aus", so ein Insider aus dem Unternehmensumfeld des bisherigen Logistikpartners Fiege in Erfurt.

    Der bestehende Logistikpartner wird nun sukzessive abgewickelt: "In der Umstellungsphase, die ab Anfang November beginnt, werden parallel Lieferungen sowohl aus unserem bestehenden deutschen Lagerstandort als auch aus unserem neuen tschechischen Standort getätigt", heißt es in einem DIGITAL INSIDER, dem Schwestermagazin der DIGITAL FERNSEHEN, vorliegenden Schreiben der Premiere Fernsehen GmbH & Co KG.

    Die Verlagerung der Logistik hat auch unmittelbar Folgen für Arbeitsplätze in Apfelstädt bei Erfurt, bei dem derzeitigen Logistiker. "Wenn wir keine alternativen Kunden finden, wird der Kundenweggang auch einen Teil unserer Arbeitsplätze kosten", so ein Insider zu diesem Newsdienst.

    Zu den Leistungen von Loxxess zählen neben dem Smartcard-Versand auch die Receiverreparatur und -wiederaufbereitung. Die Loxxess-Gruppe beschäftigt 1 600 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2007 einen Umsatz von 165 Millionen Euro.

    @uelle: DF
     
    #1

Diese Seite empfehlen