1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ProSiebenSat.1 startet Berliner Produktions-Tochterfirma

Dieses Thema im Forum "Off Topic News" wurde erstellt von Ranger79, 13. Februar 2009.

  1. Ranger79
    Offline

    Ranger79 VIP

    Registriert:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.390
    Zustimmungen:
    4.676
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    AL. TV/VIDEO/HIFI
    Ort:
    Keller
    ProSiebenSat.1 startet Berliner Produktions-Tochterfirma
    Die ProSiebenSat.1 Produktion, der technische Dienstleister der ProSiebenSat.1 Group, öffnet sich für externe Kunden. Das Unternehmen hat für Berlin eine eigene Tochtergesellschaft gegründet, die ProSiebenSat.1 Berlin Produktion GmbH. Ziel der neuen Gesellschaft sind lokale Partnerschaften, um auf dem Berliner Markt zusätzliche Produktionsaufträge zu gewinnen. Dabei ist auch ein vollständiger Verkauf der Tochterfirma eine Option.

    Ein Arbeitsplatzabbau ist mit der Gründung der ProSiebenSat.1 Berlin Produktion nicht verbunden. Die rund 370 Berliner Beschäftigten der ProSiebenSat.1 Produktion wurden bereits im vergangenen Dezember über die geplante Ausgründung unterrichtet. Sie haben nun im Rahmen eines Betriebsübergangs ihre bisherigen Arbeitsverträge mit allen Rechten und Pflichten einschließlich der Betriebszugehörigkeit behalten. Auch die Geschäftsführung bleibt unverändert, Dr. Christian Wegner und Dr. Martin Emele werden das hundertprozentige Tochterunternehmen an den Markt heranführen.

    Die neue Gesellschaft bleibt auch künftig zentraler Technik- und Produktionsdienstleister für den Nachrichtensender N24 und die Maz & More GmbH, die täglich Magazinsendungen für Sat.1 herstellt. Sie ist darüber hinaus aber auch offen für andere Kunden und lokale Partnerschaften in Berlin. "Wir hoffen, dass wir durch die Marktöffnung unseren Mitarbeitern eine größere Arbeitsplatzsicherheit und ein vielfältigeres Arbeitsumfeld bieten können", so Dr. Christian Wegner, Vorsitzender der Geschäftsführung der ProSiebenSat.1 Berlin Produktion.

    Grundlage eines Verkaufs wäre ein mehrjähriger Dienstleistungsvertrag mit N24 und Maz & More. Zudem wird mit Interessenten darüber verhandelt, dass sie für bis zu 24 Monate nach dem Kauf den Sozialplan anwenden, den Geschäftsführung und Betriebsrat der ProSiebenSat.1 Berlin Produktion derzeit sprechen. "Im Interesse unserer Mitarbeiter streben wir eine langfristig tragfähige Lösung für den Standort Berlin an", bekräftigt Wegner.

    Die ProSiebenSat.1 Produktion hatte bereits 2007 einen vollständigen Verkauf sowie 2008 das Outsourcing der Münchener Produktionssparte umfassend geprüft. Die Beschäftigten und Betriebsräte waren darüber informiert. Als wirtschaftlich sinnvoll wurde ein Outsourcing von IT- und Technologie- Dienstleistungen bewertet. Dies wurde im Frühjahr 2008 mit einem Vertrag über eine auf zehn Jahre angelegte strategische Partnerschaft mit IBM umgesetzt. Im Zuge dieser Partnerschaft sind nach einer achtmonatigen Transformationsphase zum 1. Februar 2009 rund 160 Mitarbeiter der ProSiebenSat.1 Produktion zu IBM übergegangen.

    Die ProSiebenSat.1 Produktion ist ein vollständiges Tochterunternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG und die größte Geschäftseinheit der ProSiebenSat.1 Group. Mit dem Aufbau einer in Europa führenden Digitalplattform verfolgt sie eines der strategischen Kernziele der Gruppe. An den Standorten Berlin und München bietet sie Kunden umfassende Leistungen auf neuestem technologischem Stand für die Herstellung und multimediale Verbreitung von Fernsehinhalten an. In Berlin werden die Dienstleistungen von der ProSiebenSat.1 Berlin Produktion erbracht, einer hundertprozentigen Tochter der ProSiebenSat.1 Produktion GmbH. Die Leistungen reichen von der Studio- und Post-Produktion über On Air-Design und -Promotion bis hin zum unternehmensübergreifenden Content Management und der Sendeabwicklung für mehr als zehn TV-Sender.


    Fr, 13. Feb 2009 Quelle: satnews
     
    #1

Diese Seite empfehlen