1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme nach Installation von SP3

Dieses Thema im Forum "Archiv "inaktive"" wurde erstellt von camouflage, 5. Februar 2009.

  1. camouflage
    Offline

    camouflage Chef Mod

    Registriert:
    21. März 2008
    Beiträge:
    5.440
    Zustimmungen:
    3.516
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Tief im Westen
    [FONT=&quot]
    [/FONT]
    [FONT=&quot]Das Sorgenkind XP Service Pack 3 ruft vielerorts schlicht Kopfschütteln hervor[/FONT]
    [FONT=&quot]Inhalt[/FONT]

    • [FONT=&quot]Schwerwiegende Fehler[/FONT]
    • [FONT=&quot]1.: Endlos-Neustarts bei AMD[/FONT]
    • [FONT=&quot]2.: Zugemüllte Registry[/FONT]
    • [FONT=&quot]3.: Windows Home Server[/FONT]
    • [FONT=&quot]4.: Xbox 360 Media Center Extender[/FONT]
    • [FONT=&quot]5.: Inkompatible Programme[/FONT]


    • [FONT=&quot]Kleinere Probleme[/FONT]
    • [FONT=&quot]1.: Fehlende Voraussetzungen[/FONT]
    • [FONT=&quot]2.: Zugriff verweigert[/FONT]
    • [FONT=&quot]3.: Nicht genügend Speicherplatz[/FONT]
    • [FONT=&quot]4.: Fehlerhafter Download[/FONT]
    • [FONT=&quot]5.: Probleme mit dem Internet Explorer[/FONT]
    • [FONT=&quot]6.: Inkompatibler WLAN-Treiber[/FONT]



    [FONT=&quot]Schwerwiegende Fehler[/FONT]
    [FONT=&quot]Viele Nutzer beklagen Probleme nach der Installation des XP SP3, die ein Arbeiten am Computer unmöglich machen. So gut wie immer lassen sich diese Meldungen auf einen konkreten Umstand zurückführen, an dem sich das Service Pack stört. Die bedeutendsten fünf Fehler im Überblick:[/FONT]
    [FONT=&quot]1.: Endlos-Neustarts bei AMD[/FONT]
    [FONT=&quot]Wer einen Desktop-PC von HP besitzt, auf dem die OEM-Version von Windows XP auf einem AMD-System arbeitet, dürfte nach dem der Installation des Service Pack 3 folgenden Neustart die Meldung "STOP: 0×0000007E (0xC0000005) - SYSTEM_THREAD_EXCEPTION_NOT_HANDLED" erblicken.[/FONT]
    [FONT=&quot]Mit diesem Fehler startete der Computer endlos neu. Der Grund: HP hatte in dem OEM-Image des Betriebssystems sowohl den AMD-Treiber amdk8.sys als auch den eigentlich nicht benötigten Intel-Treiber intelppm.sys beigefügt. Nach der Installation des XP SP3 rief Windows den falschen Treiber auf, der PC konnte nicht ordnungsgemäß hochfahren.[/FONT]


    [FONT=&quot]2.: Zugemüllte Registry[/FONT]
    [FONT=&quot]Probleme nach der Installation des dritten Service Pack 3 treten nach ersten Erfahrungsberichten auch auf, wenn Norton Internet Security 2008 installiert ist. Fehlende Netzwerkverbindungen und Probleme mit dem Geräte-Manager treten auf, auch Norton selbst funktioniert nicht mehr ordnungsgemäß.[/FONT]
    [FONT=&quot]Der Grund lässt sich in der Registry finden: Tausende Einträge mit dem Präfix $%&'( machen sich angeblich dort breit. Auch das Entfernen des unnötigen Registry-Mülls stellt offenbar nicht die komplette Funktionalität wieder her, Symantec schiebt die Schuld auf Microsoft und sieht keinen Handlungsbedarf

    [/FONT]
    [FONT=&quot]Für Besitzer der Norton Internet Security 2008 lautet daher der Tipp: Vor der Installation des XP Service Pack 3 sollte die Sicherheits-Software deinstalliert werden, ein erneutes Aufspielen der Suite nach dem XP SP3 soll die Registry-Probleme umgehen.[/FONT]
    [FONT=&quot]3.: Windows Home Server[/FONT]
    [FONT=&quot]Auch Besitzer des Windows Home Servers werden nicht vor Update-Problemen verschont. Beim Fernzugriff auf einen XP-Rechner, auf dem das XP SP3 installiert wurde, wird der Zugriff auf den Internet Explorer verweigert. Auch das Aufnehmen in die Liste vertrauenswürdiger Websites löst diese Blockade nicht.[/FONT]

    [FONT=&quot]Grund scheint hier das deaktivierte Addon ActiveX-Control Terminal Services zu sein. Dieses muss nach der Installation des XP Service Pack 3 wieder aktiviert werden - im Internet Explorer 7 unter Extras > Add-Ons verwalten > Add-Ons aktivieren bzw. deaktivieren. Danach sollte der Fernzugriff wieder funktionieren.[/FONT]
    [FONT=&quot]User haben in Foren jedoch teilweise berichtet, dass der notwendige Eintrag nicht mehr vorhanden sei. Ist das der Fall, müssen in der Registry die folgenden beiden Einträge entfernt werden, bevor sich das Addon wie beschrieben aktivieren lässt:[/FONT]
    [FONT=&quot]HKEY_CURRENT_USERSoftwareMicrosoftWindows CurrentVersionExtSettings{7390f3d8-0439-4c05-91e3-cf5cb290c3d0}
    HKEY_CURRENT_USERSoftwareMicrosoftWindows CurrentVersionExtSettings{4eb89ff4-7f78-4a0f-8b8d-2bf02e94e4b2}[/FONT]

    [FONT=&quot]4.: Xbox 360 Media Center Extender[/FONT]
    [FONT=&quot]Nutzer, die sowohl einen PC mit Windows XP als auch eine Xbox 360 besitzen, können die Konsole als Media Center Extender verwenden. Ist aber das XP Service Pack 3 bereits installiert, soll Erfahrungsberichten zufolge die Installation des Xbox 360 PC Setup nicht mehr möglich sein.[/FONT]
    [FONT=&quot]Das Problem tritt bislang nur bei der XP Media Center Edition 2005 auf, die Vista-Versionen seien auch mit installiertem SP1 nicht betroffen. Der Grund für die Probleme: Das Xbox-Setup sucht während der Installation nach einem Registry-Eintrag, welcher prüft, ob der notwendige Hotfix KB895861 installiert ist.[/FONT]
    [FONT=&quot]Der Haken ist, dass das XP SP3 diesen Patch bereits mitbringt und den verweisenden Registry-Eintrag löscht. Dieser wird daraufhin von der Installationsroutine des Xbox 360 PC Setup nicht mehr gefunden und die Installation bricht ab.[/FONT]
    [FONT=&quot]Solange der Patch KB895861 noch nicht angepasst ist, hilft nur Handarbeit: Mit folgendem Befehl wird der durch das XP Service Pack 3 gelöschte Registry-Eintrag wieder hinzugefügt. Klicken Sie im Startmenü auf Ausführen... und geben Sie ein:[/FONT]
    [FONT=&quot]reg add "HKLMSOFTWAREMicrosoftWindows NTCurrentVersionHotFixKB895961" /v Installed /t REG_DWORD /d 1 /f[/FONT]
    [FONT=&quot]5.: Inkompatible Programme[/FONT]
    [FONT=&quot]Einige Anwendungen kommen durch die Änderungen durcheinander, die das SP3 am Betriebssystem vornimmt. Die von Microsoft herausgegebene Liste ist allerdings erfreulich kurz: Die [/FONT]

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    [FONT=&quot]Catalyst Suite in Version 8.2 kann auf bestimmten Monitoren nicht mehr korrekt auf die Gerätetreiber zugreifen.[/FONT]
    [FONT=&quot]Das Freeware- Tool XPize arbeitet in Version 4.7 bei installiertem SP3 nicht mehr ordnungsgemäß und die eigenen Einstellungen werden überschrieben. Neat Receipts 3.0 verweigert die Installation. Bei allen inkompatiblen Programmen müssen Sie auf eine Aktualisierung des Herstellers warten, bevor Sie die Software wieder mit dem SP3 nutzen können.[/FONT]
    [FONT=&quot]Auch bei Programmen, deren Funktionsweise tief in das Betriebssystem eingreift, kann das Service Pack 3 zu Problemen führen. Neben Sicherheits-Tools ist das vor allem Tuning-Software und Themes, welche die Optik von Windows XP verändern. Im Zweifelsfall müssen diese Programme vor der Installation des XP SP3 deinstalliert und nachträglich wieder aufgespielt werden.[/FONT]
    [FONT=&quot]Kleinere Probleme[/FONT]
    [FONT=&quot]Eine Reihe von Fehlern setzt nicht direkt das System außer Kraft, kann die ordnungsgemäße Installation aber dennoch verhindern. Die folgenden sechs Probleme stammen von Microsofts offizieller Support-Seite und sind oft selbsterklärend - in jedem Fall aber mit relativ wenig Aufwand wieder zu beheben.[/FONT]
    [FONT=&quot]1.: Fehlende Voraussetzungen[/FONT]
    [FONT=&quot]Möglicherweise zeigt sich das XP Service Pack 3 nicht als so unkompliziert, wie es den Anschein hat. Mit bestimmten Anwendungen oder Systemkonfigurationen wird das SP3 nicht zusammenarbeiten, das Installations-Protokoll gibt die Fehlermeldung "8007F0F4 - STATUS_PREREQUISITE_FAILED" aus und bricht ab.[/FONT]
    [FONT=&quot]Microsoft attestiert Probleme, wenn das Microsoft Shared Computer Toolkit oder auch das RDP 6.0 MUI Pack installiert ist. Das SP3 weigert sich zudem bei 64-bit-Systemen und der Media-Center-Edition 2002/2003. Sie können dieses Problem nur beheben, indem Sie die entsprechenden Programme deinstallieren und die korrekte XP-Version verwenden.[/FONT]
    [FONT=&quot]2.: Zugriff verweigert[/FONT]
    [FONT=&quot]Ein weiteres Hindernis: Bei der Installation des SP3 erhalten Sie die Meldung "Zugriff verweigert" oder "Service Pack wurde nicht vollständig installiert". Hier ist Ursachenforschung angesagt, denn in den meisten Fällen ist laut Microsoft die Software eines Drittanbieters schuld. Vor allem Sicherheitsprogramme blockieren gerne die ordnungsgemäße Installation.[/FONT]
    [FONT=&quot]Hier hilft es, die aktuellste Version der entsprechenden Anwendungen zu installieren oder diese kurzzeitig zu deaktivieren. Möglicherweise blockieren aber auch ganz bestimmte Registry-Einträge die Installation. Werden diese im Fehler-Dialog nicht angezeigt, hilft nur Ausprobieren. Im Protokoll taucht dieser Fehler als "0x80070005 - ERROR_ACCESS_DENIED" auf.[/FONT]
    [FONT=&quot]3.: Nicht genügend Speicherplatz[/FONT]
    [FONT=&quot]Ein Klassiker, dafür aber umso leichter zu lösen. Meldet der Installer zu wenig Speicherplatz für Installation oder Entpacken des Archivs, müssen Sie erst Ballast von der Platte verbannen und das Service Pack 3 erneut installieren. Das Update meldet sich mit "0x8007F003 - STATUS_NOT_ENOUGH_SPACE" Hinweis: Bei aktivierter Systemwiederherstellung kann das SP3 laut Microsoft während der Installation kurzzeitig bis zu 1,3 Gigabyte Speicherplatz in Anspruch nehmen.[/FONT]
    [FONT=&quot]4.: Fehlerhafter Download[/FONT]
    [FONT=&quot]Ebenfalls so gut wie selbsterklärend: Der heruntergeladene Installer ist fehlerhaft und macht die saubere Installation des Service Pack 3 unmöglich. Windows meldet "0x80246007 - SUS_E_DM_NOTDOWNLOADED". Die Gründe können unterschiedlich sein: Kurzzeitig ausgefallene Internet-Verbindung oder Änderungen am Zielverzeichnis sind zwei gängige Fehlerquellen. Unumgänglich ist meistens, das SP3 erneut herunterzuladen.[/FONT]
    [FONT=&quot]5.: Probleme mit dem Internet Explorer[/FONT]
    [FONT=&quot]Möchte das XP Service Pack 3 auf das System, mimt der Internet Explorer gerne den unfreundlichen Türsteher. So verhindert laut Microsoft ein Skript die Installation des SP3, wenn die Beta –Version des Internet Explorers 8 installiert sein sollte. Der IE8 muss also verschwinden, bevor Sie das Service Pack aufspielen können.[/FONT]
    [FONT=&quot]6.: Inkompatibler WLAN-Treiber[/FONT]
    [FONT=&quot]Viele Hersteller von WLAN-Adaptern installieren neben den Gerätetreibern auch eine Datei namens Wlanapi.dll auf dem System. Eine so benannte Datei bringt aber auch das XP Service Pack 3 mit und überschreibt die vorherige Version. Daraus resultiert in einigen Fällen, dass die WLAN-Treiber nicht mehr funktionieren.[/FONT]
    [FONT=&quot]Folgende englische Fehlermeldung erscheint nach der Installation des SP3 bei jedem Neustart: "The procedure entry point apsSearchInterface could not be located in the dynamic link library wlanapi.dll". Bis der Hersteller des Geräts angepasste Treiber zur Verfügung stellt, müssen Sie entweder mit dem Fehler leben oder die Treiber vorübergehend deinstallieren.[/FONT]
    Quelle: netzwelt.de
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2009
    #1

Diese Seite empfehlen