1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Problem Probleme beim Zugriff auf Sambafreigabe am Homeserver (Debian)

Dieses Thema im Forum "DM 800se HD Clones" wurde erstellt von ktt73, 12. Juli 2012.

  1. ktt73
    Offline

    ktt73 Newbie

    Registriert:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin einer der vielen "newbees" :D. Am dritten Tag als DM800HDse Besitzers muss ich dann doch einmal die Community hier zu rate ziehen, alle meine anderen Fragen konnte ich mir bis jetzt hier selbst im Forum beantworten.

    Auf der Dream ist ist folgendes Image (

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ). Netzwerk ist eingerichtet (LAN) und die Internetverbindung funktioniert. Die Dream hat keine Festpatte.

    Ich möchte mit der Dream via cifs auf meinen Homeserver (Debian 6) zugreifen. Samba deswegen, da alle Clienten Windowsrechner sind oder keine NFS-Freigabe unterstützen (z.Bsp. smart CX10), da die Dream nun der einzige Client mit NFS wäre möchte ich auf NFS verzichten.

    Nun zu meinem Problem, der Server (

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ) wird im Netzwerkbrowser angezeigt, zeigt aber nicht die freigegebenen Ordner, auch nicht wenn ich User und Benutzer eingebe.

    Den Anhang 58257 betrachten

    Also habe ich über den Freigabe Manager meine Freigabe eingestellt.

    Den Anhang 58258 betrachten

    Danach wird die Freigabe als nicht verbunden angezeigt. Genau da liegt das Problem ;).

    Den Anhang 58259 betrachten

    Ich habe gestern einmal die Freigabeprozedur mit meinem Windows 7 Rechner durchgespielt. Das funktionierte ohne Probleme.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Zu meinem Server. Dort ist Debian 6.0 installiert und es läuft ein smb-Server. Ich habe einen User "dream" mit einem Passwort angelegt (Linuxuser). Danach einen smbuser (smbpasswd -a dream) mit gleichem Passwort wie der Linuxuser. Danach den user "dream" noch in die "smbuser" Gruppe, welche Freigabe auf die Freigaben hat. Also so wie mit allen anderen Clients.

    Was mache ich falsch, könnt ihr das aus meinen Screens herauslesen?

    KTT73

    Ich habe nun doch eine NFS-Freigabe gemacht. Hat sich also erledigt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Juli 2012
    #1
    Karl-Hein gefällt das.

Diese Seite empfehlen