1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Premiere verpasst sich einen neuen Claim

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von besim, 29. Juli 2008.

  1. besim
    Offline

    besim Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    4. November 2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    "Alles außer alltäglich" will Premiere künftig sein, wenn man dem neuen Claim des Bezahlsenders Glauben schenken darf. Bei der Bundesliga ist man derweil optimistisch.

    Der Pay-TV-Sender Premiere will mit einem neuen Claim neue Zuschauergruppen ansprechen. Demnächst soll eine neue Kampagne an den Start gehen, in der der Sender mit dem Slogan "Premiere - Alles außer alltäglich" beworben werden soll.

    "Wir gehen weg von der Nische des Ersteklassefernsehens und wollen uns mehr den Menschen öffnen", sagte Premiere-Marketingdirektor Hermann Dahm gegenüber der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Vor allem über Emotionen will Premiere dabei neue Kunden ansprechen. Noch in dieser Woche will der Bezahlsender weitere Details zu seiner neuen Kampagne preisgeben.

    Bezüglich der Bundesliga-Rechte gibt man sich trotz der verwirrenden Rechte-Situation der vergangenen Tage betont optimistisch, wie Premiere-Chef Michael Börnicke laut "FAZ" sagte. "Wir warten entspannt, welches Szenario auf dem Tisch liegt, und werden auf alles bieten, auf alle Szenarien, welche sicherstellen, dass wir alle Spiele zeigen können. Quelle: Quotenmeter.de
     
    #1

Diese Seite empfehlen