1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Premiere: Für bisherige Abokunden bleibt ab Juli alles beim Alten

Dieses Thema im Forum "Sky News" wurde erstellt von Ranger79, 16. Mai 2009.

  1. Ranger79
    Offline

    Ranger79 VIP

    Registriert:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.390
    Zustimmungen:
    4.676
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    AL. TV/VIDEO/HIFI
    Ort:
    Keller
    15.05.09 Premiere: Für bisherige Abokunden bleibt ab Juli alles beim Alten

    Unterföhring/Leipzig - Für Premiere-Bestandskunden ändert sich auch bei einem Wechsel auf die Marke "Sky" im Juli nichts. Dies bekräftigte Premiere-Unternehmenssprecher Torsten Fricke gegenüber DIGITAL FERNSEHEN.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    "Für den bisherigen Premiere-Kunden ändert sich ab Juli überhaupt nichts, wenn er es nicht möchte", erklärte Premiere-Unternehmenssprecher Torsten Fricke gegenüber DIGITAL

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . Der Abo-Kunde könne sein Premiere-Abo mit den bisher angebotenen Inhalten zu den derzeitigen Preisen bis zum Ende seiner Abolaufzeit genießen, so der Sprecher: "Es bleibt für Ihn alles beim Alten".

    Auch das von der "BZ" abgedruckte Zitat, er wird dort mit den Worten zitiert, dass Pay-TV und der Genuss der Fußball-Bundesliga teurer werde, relativierte er

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    , denn für den Altkunden ändere sich nichts, es sei denn, er wünsche, ab Juli in das neue "Sky"-Angebot zu wechseln.

    Bezüglich der Struktur des "Sky"-Angebotes verwies Fricke auf den Börsenprospekt, den das Unternehmen im Rahmen der erfolgreich absolvieren Kapitalerhöhung herausgegeben habe. Dort sei von einem Basisangebot und zubuchbaren Premiumangeboten die Rede.

    Richtig sei aber auch, dass das Fußball-Bundesliga-Paket für Neukunden nicht mehr als Einzelpaket, sondern nur in Verbindung mit anderen Angeboten buchbar sein werde.

    Q: digi tv
     
    #1
    Blizzard106 und Pilot gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. ferry_ultra
    Offline

    ferry_ultra Board Guru

    Registriert:
    2. Januar 2009
    Beiträge:
    1.357
    Zustimmungen:
    173
    Punkte für Erfolge:
    63
    Homepage:
    AW: Premiere: Für bisherige Abokunden bleibt ab Juli alles beim Alten

    ist doch klar,denn sonst greift das sonderkündigungsrecht und die leute sind weg.

    ergo muss auch beim programm alles beim alten bleiben......
     
    #2
  4. elterminatore
    Offline

    elterminatore Newbie

    Registriert:
    16. April 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Premiere: Für bisherige Abokunden bleibt ab Juli alles beim Alten

    Nicht nur das. Scheint mir auch ein plumper Versuch zu sein, schnell noch Abo's zu generieren. Für potentielle Kunden, die vielleicht schon lange mit dem Gedanken spielten, sich die Bundesliga "zu holen". Die verspüren eventuell jetzt eine gewisse Torschlußpanik und greifen zu.
    Anders kann ich mir das nicht erklären. Das Prinzip, schlechte Umsätze durch höhere Preise aufzufangen kann nicht greifen. Ich hatte selbst schon mit Premiere Kontakt, da ich ein Abo am Laufen habe. Gezielte Nachfragen nach Änderungen was SKY betrifft wurden mit Hinhaltetaktik "beantwortet". Fragen nach einem Sonderkündigungsrecht meinerseits wurden durch "... Sie sind doch auch nach dem 1.7. weiterhin Kunde bei Premiere ..." aus der Welt geschafft.
    Bin gespannt, wie sich das alles entwickelt ...
     
    #3
  5. guenter12
    Offline

    guenter12 Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    20. Dezember 2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    8
    Beruf:
    EU Rentner
    Ort:
    Vogelsdorf bei Berlin
    AW: Premiere: Für bisherige Abokunden bleibt ab Juli alles beim Alten

    Hallo

    Ich habe bei den Premiere AGB nachgesehen und unter Punk8 gelesen

    Paragraph 8 Ihrer AGB
    8 Übertragung an Dritte
    8.1 Premiere ist berechtigt, die Zahlungsansprüche gegen den Abonnenten sowie sämtliche Rechte und Pflichten aus dem Abonnementvertrag ohne Zustimmung des Abonnenten an Dritte zu übertragen. Im Falle der Übertragung sämtlicher Rechte und Pflichten ist der Abonnent berechtigt, den Abonnementvertrag auf den Zeitpunkt der Wirksamkeit der Übertragung zu kündigen.
    8.2 Der Abonnent darf seine Rechte und Pflichten aus dem Abonnementvertrag nicht ohne Genehmigung von Premiere an Dritte übertragen.

    ich habe mich auf diesen Punkt berufen um zu kündigen habe aber noch keine Antwort.

    Ich weiß das ist keine Rechtsberatung hier, aber was meint ihr währe das ein Kündigungsgrund

    gruß

    günter
     
    #4
  6. Hajopei
    Offline

    Hajopei Ist oft hier

    Registriert:
    27. Juni 2008
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Premiere: Für bisherige Abokunden bleibt ab Juli alles beim Alten

    Denke nicht, dass das greift. Premiere ändert ja offiziell nur den Namen. Auch bei einer Übernahme des Unternehmens ist es nicht zwangsläufig ein neues. Es kann ja als eigene Tochter oder sowas in der Art weiterlaufen.
    Aber sicher bin ich mir nicht.

    Und zum Thema Preis: Stand nicht heute irgendwo, dass die gute alte Telekom z.B. BuLi für 14,95 € anbietet?
     
    #5
    guenter12 gefällt das.
  7. FaMan
    Offline

    FaMan Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    28. November 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Premiere: Für bisherige Abokunden bleibt ab Juli alles beim Alten

    Für mich eigentlich nicht. Die übertragen ihren Zahlungsanspruch ja nicht an eine dritte Partei.

    Sky ist ja weiterhin Premiere. Da wird ja nix offiziell übernommen oder so. Die ändern einfach nur Ihren Namen und ihre Pay-TV Pakete.

    Anders wäre es, wenn Premiere sagt: Wir sind Pleite und verkaufen bzw. übergeben unsere Kunden / unser Geschäft an Sky. Dann würde §8 wahrscheinlich schon eher greifen.
     
    #6
    guenter12 gefällt das.
  8. guenter12
    Offline

    guenter12 Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    20. Dezember 2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    8
    Beruf:
    EU Rentner
    Ort:
    Vogelsdorf bei Berlin
    AW: Premiere: Für bisherige Abokunden bleibt ab Juli alles beim Alten

    danke an alle ist eine interessante betrachtung von anderen , manchmal denkt man eben zu einfach.

    gruß
    günter
     
    #7
  9. maxmanfred11
    Offline

    maxmanfred11 Newbie

    Registriert:
    10. April 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Premiere: Für bisherige Abokunden bleibt ab Juli alles beim Alten

    Hi,

    so kommst Du zwar nicht aus dem Vertrag, aber es gibt eine Möglichkeit aus allen laufenden Verträge raus zu kommen, egal ob es sich um Versicherungs,- Handy,- Zeitschriften,- oder eben Premiere Abo handelt.

    Wenn man zu einem falschen Zeitpunkt kündigt, hat der Vertragspartner 14 Tage Zeit dem zu Widersprechen, tut er dies nicht ist die Kündigung rechtswirksam. Also macht Du folgendes:

    1. Du kündigst zum nächsten 1. per Einschreiben mit Rückschein

    2. Premiere wird dir schriftlich mitteilen das dies nicht möglich ist. Der entscheidente Punkt ist, ob Premiere dies per Einschreiben gemacht hat oder nicht. Im Regelfall machen die das aus Kostengründfen nicht. Ist dem so, dann weiter mit Punkt 3.

    3. Jetzt kündigst du wieder per Einschreiben mit Rückschein, diemal mit der Begründung "... da Sie meiner ersten Kündigung nicht Widersprochen haben, ist diese jetzt Rechtsgültig" und Du besteht auf dieser Kündigung. Sollte es zu einem Rechtsstreit kommen, kann Premiere nie beweisen das Sie der ersten Kündigung Widersprochen haben, da Sie dies nicht per Einschreiben gemacht haben.

    Aber: Du mußt davon ausgehen das es auch zu einem Rechtsstreit kommt, denn selbst die Sachbearbeiter die Kündigungen bearbeiten, kennen diesen Umstand nicht, deshalb sollte eine Rechtsschutzvers. vorhanden sein.
     
    #8

Diese Seite empfehlen