1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Premiere erhöht Grundkapital für Bundesliga

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von phantom, 8. September 2007.

  1. phantom
    Offline

    phantom Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    5. Juli 2007
    Beiträge:
    32.636
    Zustimmungen:
    17.914
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Premiere erhöht Grundkapital für Bundesliga

    [ha] München - Der Bezahlfernseh-Anbieter Premiere beschafft sich für die anstehende Versteigerung der Bundesligarechte für die Spielzeiten 2009/10 bis 2011/12 wie angekündigt frisches Geld.

    Das Grundkapital werde von derzeit 98,4 Millionen Euro um nominell 14,06 Millionen Euro auf 112,46 Millionen Euro erhöht, teilte das Unternehmen am Donnerstag in München mit. Vor zwei Wochen hatte Premiere seine Absicht bereits angekündigt, ohne allerdings Details zu nennen.

    Die bisherigen Premiere-Aktionäre erhalten ein Bezugsrecht und können für je sieben alte Aktien eine neue Aktie erwerben. Der Bezugspreis für die neuen Aktien hängt von der Entwicklung der Premiere-Aktie zwischen dem 11. und dem 18. September ab. Die Bekanntgabe des Preises erfolgt voraussichtlich am letzten Tag dieses Zeitraums. Die Bezugsfrist läuft vom 11. bis zum 24. September. Die Handelsaufnahme soll einen Tag später erfolgen.

    "Das Ziel von Premiere für die kommende Ausschreibung der Bundesliga-Rechte lautet: mehr Exklusivität", sagte der neue Unternehmenschef Michael Börnicke. "Die Kapitalerhöhung kurz vor Beginn des Bieterverfahrens schafft dafür ideale Voraussetzungen. Bei einer höheren Exklusivität für die Übertragung der Bundesliga kann Premiere beschleunigt wachsen und den Unternehmenswert für die Aktionäre deutlich erhöhen. Auch die Deutsche Fußball Liga und die Vereine werden von einem gestärkten Premiere profitieren."
     
    #1

Diese Seite empfehlen