1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Preise für Family Pack & Anytime Upgrade

Dieses Thema im Forum "Archiv "inaktive"" wurde erstellt von a_halodri, 2. August 2009.

  1. a_halodri
    Offline

    a_halodri Guest

    Microsoft hat die offiziellen Preise für die verschiedenen varianten des Anytime Upgrade für Windows 7 und das Windows 7 Family Pack bekannt gegeben. Das Anytime Ugprade ermöglicht den Aufstieg auf eine teurere Variante, während das Family Pack das Update von drei Vista-PCs zu einem recht günstigen Preis erlaubt.

    Wie Brandon LeBlanc von Microsoft im

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    mitteilte, wird es wie erwartet drei Versionen des Windows 7 Anytime Upgrade geben. Diese ermöglichen den Aufstieg auf eine höherpreisige Ausgabe des neuen Betriebssystems, ohne dafür ein neues Installationsmedium zu benötigen. Stattdessen erwirbt der Kunde einfach einen neuen Produktschlüssel.

    Die Basis-Version ist das Anytime Upgrade zum Wechsel von Windows 7 Starter auf Windows 7 Home Premium. Für diese Variante empfiehlt Microsoft einen Preis von 79,99 US-Dollar. Sie ist vor allem für die Käufer von Netbooks mit Windows 7 Starter gedacht, die ein besseres Nutzungserlebnis und mehr Funktionen wünschen.
    So bietet erst Windows 7 Home Premium die voll funktionstüchtige Aero-Oberfläche inklusive aller Effekte und Features. Das heißt, der Kunde kann nach dem Upgrade auch

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    und die verbesserten

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    nutzen, darunter auch die Vorschau. Außerdem kann er damit anders als unter Windows 7 Starter eigene Desktop-Themes festlegen.

    Die weiteren Varianten des Anytime Upgrade erlauben den Wechsel von Windows 7 Home Premium auf Windows 7 Professional oder Windows 7 Ultimate. Für das Upgrade auf die Professional-Version empfiehlt Microsoft einen Preis von 89,99 US-Dollar. Der Aufstieg auf Ultimate soll 139,99 US-Dollar kosten, so die Preisempfehlung der Redmonder.

    In letzterem Fall hat man den Preis im Vergleich zu Vista um 12 Prozent gesenkt. Das Upgrade auf Windows 7 Professional macht die Verbindung zu Firmennetzen möglich und den XP-Modus zugänglich. Wer auf Windows 7 Ultimate aufsteigt, erhält sämtliche Funktionen der anderen Varianten sowie die Option, BitLocker zum Verschlüsseln von USB-Laufwerken zu nutzen und kann aus 35 Sprachpaketen wählen.
    Das Windows 7 Anytime Upgrade soll zum Termin der generellen Verfügbarkeit von Windows 7 im Handel erhältlich sein. Wer in Deutschland, Australien, Belgien, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan, Kanada, den Niederlanden, Schweden, Schweiz, Spanien oder den USA lebt, kann das Uprade auch über das Internet direkt aus Windows 7 heraus bei Microsoft ordern.

    Die Dauer des Upgrade-Prozesses soll bei nur rund 10 Minuten liegen, weil nur ein neuer Produktschlüssel zum Freischalten der Funktionen nötig ist. Alle bereits installierten Anwendungen, Dateien und Einstellungen bleiben dabei vollständig erhalten.

    Nachdem Microsoft in der letzten Woche bereits bestätigte, dass man ein

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    plant, nennt LeBlanc nun erstmals einen Preis und weitere Details. Seinen Angaben zufolge soll das Windows 7 Family Pack zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 149,99 US-Dollar auf den Markt kommen.
    Das Paket erlaubt die Installation der Update-Version Windows 7 Home Premium auf drei Computern im gleichen Haushalt. Microsoft begründet die Einführung eines solchen Angebots damit, dass in immer mehr Haushalten mehrere PCs im Einsatz sind. Offenbar handelt es sich jedoch um ein zeitlich begrenztes Angebot.

    So soll das Windows 7 Family Pack ab dem 22. Oktober in den USA und anderen ausgewählten Märkten angeboten werden, allerdings nur "so lange der Vorrat reicht". LeBlanc zufolge bedeutet der Preis Einsparungen von über 200 US-Dollar gegenüber dem Einzelkauf von Windows 7 Home Premium Update. Da es sich um eine Update-Variante handelt, kann diese nur bei PCs verwendet werden, auf denen bereits Windows Vista läuft.

    quelle: winfuture
     
    #1

Diese Seite empfehlen