1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Polen: Sexualstraftäter sollen zur chemischen Kastration verpflichtet werden

Dieses Thema im Forum "Klatsch & Tratsch" wurde erstellt von mactep, 8. Oktober 2008.

  1. mactep
    Online

    mactep Guest

    Wie der polnische Ministerpräsident Donald Tusk mitteilte, hat das Kabinett Polens einen Gesetzesentwurf genehmigt, nach dem verurteilte Sexualstraftäter vor ihrer Entlassung dazu verpflichtet werden, sich chemisch kastrieren zu lassen.

    Noch müssen das Parlament und der Staatspräsident der chemischen Kastration von Sexualstraftätern zustimmen. Dabei unterbinden Medikamente den Sexualtrieb.

    Laut Tusk soll damit ein Höchstmaß an Sicherheit für potenzielle Opfer garantiert werden.


    Quelle:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. derneue11
    Offline

    derneue11 <img src="http://www.digital-eliteboard.com/images

    Registriert:
    12. Juli 2009
    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    202
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Polen: Sexualstraftäter sollen zur chemischen Kastration verpflichtet werden

    Das ist mal eine Idee die man weltweit umsetzen sollte,und wenn es dann noch Kinder betrifft,sollte man das irgendwie noch verschärfen!!!


    mfg derneue11
     
    #2
  4. Hajopei
    Offline

    Hajopei Ist oft hier

    Registriert:
    27. Juni 2008
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Polen: Sexualstraftäter sollen zur chemischen Kastration verpflichtet werden

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die EU das zulässt. Die Idee hat zwar was für sich, aber ich denke die Menschenrechte und viele Verfassungen der EU Staaten lassen dieses nicht zu. Und ohne die EU steht Polen nicht so gut da.
     
    #3
  5. mactep
    Online

    mactep Guest

    AW: Polen: Sexualstraftäter sollen zur chemischen Kastration verpflichtet werden


    Sorry,aber wie kommst du drauf das POLEN ohne die EU schlecht da steht???
    Schonmal bischen Politik geschaut???Leider ists so,
    das sie wohl ohne EU besser da stehen würden.

    Aber zum Thema zurück,
    sollche Schweine verdienen nicht geschützt zuwerden,
    und mit Menschenrechte hat das wenig zutun,
    den dadurch werden die Rechte nicht berührt,
    sondern die Gesellschaft geschützt!!!
     
    #4
  6. pukthefly
    Offline

    pukthefly VIP

    Registriert:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    2.966
    Zustimmungen:
    532
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Polen: Sexualstraftäter sollen zur chemischen Kastration verpflichtet werden

    Sexualstraftäter sollten erst ganicht mehr auf freien Fuss gesetzt werden!
    Das wäre die Sicherste alternative für alle.
     
    #5
  7. Hajopei
    Offline

    Hajopei Ist oft hier

    Registriert:
    27. Juni 2008
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Polen: Sexualstraftäter sollen zur chemischen Kastration verpflichtet werden

    Ich frage mich gerade wer von uns "schonmal bischen Politik geschaut" hat. Auf jeden Fall mal eine lustige Formulierung, so nebenbei. ;-)
    Und es hat nicht nur was mit Politik zu tun, sondern zum großen Teil auch mit der Wirtschaft. Aber das eine geht natürlich mit dem anderen Hand in Hand. Und das Polen ohne die EU besser dastehen würde passt wieder zu dem typischen Größenwahn unter dem auch die momentane polnische Regierung leidet. Ich sag nur Vetternwirtschaft, oder jetzt kürzlich erstmal die Führung des Fussbalverbandes entlassen und meinen man könne einfach irgendwen dahinsetzten, der einem gerade passt.

    Polen hat sich an der EU, bzw. dessen Staaten, ganz schön gesund gestoßen. Und warum wollten die denn mit aller Macht rein in die EU? Weil es nichts bringt? Das können gerne diejenigen glauben, die ihre Hose mit der Kneifzange zumachen. Allein wirtschaftlich gesehen ist man als EU Mitglied schon besser dran. Jede Menge Subventionen aus Brüssel und Aufträge von EU Staaten, die sonst anderen zugeschustert werden. Brauchst du nicht glauben, ist aber so.

    Davon ab finde ich es in manchen Fällen auch richtig, wenn die Gemeinschaft vor einigen Einzelnen geschützt wird. Aber so ist das nunmal leider in den meisten Staaten nicht immer. Und jemanden zu kastrieren wäre in Deutschland und den meißten anderen EU Staaten undenkbar, zumindest im Moment noch. Sollte sich Polen dazu durchringen werden sie wohl einigem politischen Druck ausgesetzt sein. Aber das juckt die ja manchmal sowieso nicht. Bis sie irgendwann auf die Schnauze fallen. So sehe ich das. Was passieren wird, werden wir sehen. Vielleicht können wir uns ja in einem Jahr nochmal darüber unterhalten, was nun passiert ist. Ich persönlich glaube nicht, dass das Gesetzt kommen wird, bzw. falls doch nach kurzer Zeit wieder abgeschafft wird.

    Und eine Frage muss man sich bei solchen Maßnahmen stellen: Sind diejenigen, die einem Menschen mit Hilfe von Gesetzen körperlichen Schaden zufügen besser, als diejenigen, die es mit ihren Taten machen? Ich weiß es nicht.
    Lieber solche Typen für immer wegschließen und gut ist. Das größere Problem finde ich nämlich ist, dass gerade Sexualstraftäter immer wieder zu schnell, dank irgendwelchen falschen Gutachten von Psychologen, auf freien Fuss gesetzt werden.
     
    #6
  8. SN3f
    Offline

    SN3f Hacker

    Registriert:
    19. August 2008
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Polen: Sexualstraftäter sollen zur chemischen Kastration verpflichtet werden

    "Who watches the watchrs" - es fängt immer bei der Einführung einer repressiven Politik mit den Straftaten an, gegen die niemand einspruch erhebt. Da stehen Kinder-/Frauenschänder ganz oben auf der Liste...
    Wenn das Gesetz dann durch ist, geht´s auch bei "normalen Mördern", und zwei JAhre später reicht dann ein Bankraub...

    Erinnert Ihr euch noch an die Einführung der DNA-Tests. "Nur bei schweren Kapitalverbrechen" hiess es da... hab´ was von einen Fall mitbekommen, wo ein Starenkasten an der Grenze einer Kleinstadt regelmässig von jemanden zerdeppert wird... der scheint Raucher zu sein, denn man fand immer neue Zigarettenkippen am Tatort... ratet mal, was der zuständige Polizeichef am liebsten mit allen Führerscheinbesitzern der Statd machen wollte: Eine DNA-Reiehenuntersuchung... hat der REgierungspräsident aber (noch) nicht zugestimmt.

    Wie wäre es mit einer totalen Ausgangssperre, jeder, der das Haus verlassen will oder muss, bekommt einen Sender implantiert und ferngesteuerte, bewaffnete Drohnen schiessen vorsichtshalber auf jeden, der sich ohne erlaubnis auf der Strasse blicken lässt? Dann gibt´s keine Starftaten mehr, wäre das nicht das Paradies?

    BTW: Zum Thema Kinderschänder - ohne die verteidigen zu wollen: Die Anzahl der Mordfälle und sexuellen Übergriffe auf Kinder war in den 70ern drei mal höher als heute. Es gab aber damals noch kein RTL & Co, die bei jeden vermissten Kind schon die grosse MEdienmaschine in Gang setzte, und so kommt es einen vor, als wenn "alle Tage, überall" solche verrückten herumlaufen.
     
    #7
  9. mactep
    Online

    mactep Guest

    AW: Polen: Sexualstraftäter sollen zur chemischen Kastration verpflichtet werden

    Das wort zum schluss von mir:
    1.
    Polen geht es besser,ja aber nur den Großbauern-zwecks Subestionen.
    das macht vll 10% von Polen,den anderen geht es schlecht oder noch schlechter.

    2.
    Ich habe Kinder und sollte meinem Kind sowas passieren,
    würde ich den jenigen persönlich kastrieren!!!

    3.
    Solche Menschen verdienen es nicht geschützt und weggeschlossen zu werden,
    sie sollten öfentlich gezeigt werden,
    damit sich die Bevölkerung selber drum kümmern kann!!!
     
    #8

Diese Seite empfehlen