1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

PlayStation 4: Spezifikationen des Dev-Kits geleakt

Dieses Thema im Forum "Spielekonsolen News" wurde erstellt von josef.13, 26. Januar 2013.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.634
    Zustimmungen:
    15.227
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    AMD hat offenbar Sony als Abnehmer für Prozessoren und Grafikchips gewonnen, denn laut einer Liste von Spezifikationen für ein Entwickler-Kit der PlayStation "4" stammen die wichtigsten Chips in der neuen Spielkonsole von AMD.

    Das Spieleportal '

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ' hat nach eigenen Angaben genaue Informationen zur Hardware des "Orbis" genannten aktuellen Developer-Kits der PlayStation 4 erhalten. Demnach verfügt das Entwicklersystem über eine 64-Bit-Plattform von AMD mit insgesamt acht Rechenkernen und besitzt eine AMD R10xx-Grafikeinheit.

    Konkret ist von vier Dual-Core-Prozessoren die Rede, in denen AMD "Bulldozer"-Kerne stecken, zu deren Taktrate allerdings keine Angaben vorliegen. Außerdem soll das System über 8 Gigabyte Systemspeicher und 2,2 GB Grafikspeicher verfügen. Hinzu kommen vier USB-3.0- und sogar zwei Ethernet-Ports.

    Außerdem soll die Entwicklermaschine über ein Blu-ray-Laufwerk und eine 160-GB-Festplatte verfügen. Sie besitzt außerdem angeblich einen HDMI-Anschluss und einen optischen Audioausgang. Kotaku will außerdem erfahren haben, dass Sony den Controller der PlayStation 4 durch ein rückwärtiges Trackpad ergänzen will.

    Wie bei der PlayStation Vita soll auch der Controller der neuen Spielkonsole mit einem Trackpad auf der Rückseite ausgestattet sein. Dieses unterstützt die Multitouch-Bedienung angeblich mit maximal zwei Fingern. Das gesamt Trackpad soll außerdem klickbar sein, wie es heutzutage bei vielen Notebook-Trackpads üblich ist.

    Kotakus Angaben entstammen dem Vernehmen nach einer großen Dokumentensammlung zum "Orbis" Development-Kit. So hat man angeblich mehr als 90 PDF-Dateien von einer Quelle mit dem Spitznamen SuperDaE erhalten. Die Person hatte im letzten Jahr versucht, zwei Entwicklerkits der Microsoft Xbox der nächsten Generation über eBay zu versteigern. [​IMG]

    Quelle: winfuture.de
     
    #1

Diese Seite empfehlen