1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"Planungen für die Dritten in HDTV gibt es derzeit nicht"

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von kiliantv, 11. August 2008.

  1. kiliantv
    Offline

    kiliantv VIP

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.039
    Zustimmungen:
    15.708
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    "Planungen für die Dritten in HDTV gibt es derzeit nicht"

    Leipzig - Aus Sicht des Vorsitzenden der Produktions- und Technikkommission von ARD und ZDF (PTKO), Herbert Tillmann, gibt es in Deutschland ein gutes Angebot an HDTV-Sendern. DIGITAL FERNSEHEN sprach mit ihm.

    Nachdem Arte seinen HDTV-Betrieb gestartet hat, stellt sich die Frage: Wie geht es weiter mit dem HDTV-Angebot bei den Öffentlich-Rechtlichen in Deutschland? Um auch nach 2010 noch HDTV-Programme aufzuschalten, wünscht sich Tillmann zunächst handfeste Zahlen über die Nachfrage nach HDTV.

    Bild: Bayerischer Rundfunk
    DIGITAL FERNSEHEN: Herr Tillmann, sind bei den öffentlich-rechtlichen Sendern in nächster Zeit Aufschaltungen für HDTV-Sender geplant?

    Herbert Tillmann: ARD und ZDF haben sich bekanntermaßen gemeinsam auf einen Zeit- und Maßnahmenplan zur Einführung von HDTV verständigt; die sogenannte "HDTV-Roadmap". Im Rahmen dieser "HDTV-Roadmap" gab es neben den nötigen technischen Tests bereits zur IFA 2007 und zu Ostern 2008 erste HDTV-Showcases in Eins Festival; weitere werden 2009 folgen. Arte hat in diesem Zusammenhang zum 1. Juli 2008 bereits den HDTV-Testbetrieb aufgenommen.

    Ab 1. Januar 2009 wird dieser Testbetrieb planmäßig in einen Regelbetrieb überführt werden. Bei ARD und ZDF wird der Regelbetrieb 2010 beginnen. Auftakt werden die Olympischen Winterspiele in Vancouver sein. Ab dann werden Das Erste, Eins Festival und das ZDF zusätzlich zu Regelausstrahlung in SDTV auch in HDTV ausgestrahlt werden. Darüber hinaus sind vorerst keine weiteren Senderaufschaltungen geplant. Konkrete Planungen für die Dritten gibt es derzeit nicht.

    DF: Inwiefern ist die Nachfrage für Fernsehen in High Definition Qualität Ihrer Meinung nach vorhanden?


    Tillmann: Eine Nachfrage seitens der Verbraucher scheint es zu geben. Nach der IFA 2008 werden wir hier vermutlich mehr wissen. Wichtig wären uns hier aber Fakten; wir kennen die konkreten Absatzzahlen von Geräteherstellern leider nicht.

    DF: Warum gibt es Ihrer Meinung in Deutschland ein so geringes Angebot in HDTV?

    Tillmann: Aus unserer Sicht kann sich das Angebot in Deutschland durchaus sehen lassen.

    DF: Welche Vor- und welche Nachteile sehen Sie bei HDTV gegenüber Standard Definition?

    Tillmann: Die Vorteile liegen auf der Hand - herausragend ist hier natürlich, daß HDTV eine hervorragende Bildqualität ermöglicht. Das aber allerdings nur, wenn die Produktion auch mit der nötigen Sorgfalt und Professionalität durchgeführt wurde. Das wird nicht jeder so einfach hinbekommen.

    Nachteile liegen auch auf der Hand: Abgesehen von Kostensteigerungen in der Produktion ganz klar der Nachteil für den Endverbraucher: er braucht neue Geräte in den eigenen vier Wänden. Ohne den HDTV-tauglichen Fernseher und die HDTV-Set-Top-Box geht es nicht. Kommt dann noch die ganze Audiotechnik für Dolby Digital und/oder unter Umständen noch ein Pay-TV-Abbonnement hinzu, dann wird das doch in der Regel begrenzte private Medienbudget ganz erheblich strapaziert.

    DF: Welche Sendungen würden Sie vorrangig gerne in HDTV abstrahlen?

    Tillmann: HDTV ist nach unserer Erfahrung nicht für alle Programmfarben von Interesse. Ab 2010 werden im "Ersten" neben herausragenden Sportevents wie den Olympischen Winterspielen in Vancouver zunächst vor allem fiktionale Formate und Dokumentationen in neuer HD-Qualität ausgestrahlt.

    DF: Herr Tillmann, vielen Dank für das Interview.
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. BeerGuy
    Offline

    BeerGuy Newbie

    Registriert:
    10. August 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: "Planungen für die Dritten in HDTV gibt es derzeit nicht"

    Ich selbst sehe es so, wie wohl ein großteil der Bevölkerung:
    Ich brauche kein HD.
    Hochauflösendes Material gucke ich gerne auf großen Leihnwänden in Kinos aber noch hat HD im Privathaushalt für mich keinen wirklichen Sinn. HD wird erst interessant, wenn die Filme preislich nahe ans DVD-Niveau kommen und die Player um die 50 Euro kosten.

    Wenn diese gegebenheiten gegeben sind steige ich um, oder wenn mein Fernseher vorher durchbrennt ;)
     
    #2
  4. thx_man
    Offline

    thx_man Newbie

    Registriert:
    2. Mai 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: "Planungen für die Dritten in HDTV gibt es derzeit nicht"

    Ich seh das ganz anders. Es ist peinlich das wir mal wieder so hinterherhinken, vor knapp 10 jahren habe ich die ersten hd movies gesehen und seit dem bin ich am sammeln. *D-VHS damals* jeder der nen tick gute technik hat, hd projektor etc, wird mir recht geben. diesen pixelbrei im sdtv ist lächerlich. und diese europäische kacke mit 1080i noch mehr. 1080p oder 720p wie die amis es machen. wozu bei geräten die eh progessiv arbeiten, das signal interlaced liefern???? omg... es fehlt in den europäischen anstalten an technischen know how, das ist ganz klar. wenn pro 7 es nicht mal schafft, palplus filme OHNE balken zu übertragen, wie sollen die es mit sauberem hdtv hinbekommen ;)
    lustig ist doch der spruch das wir ja so ein super hd angebot haben, also abgesehen von premiere hd und discovery hd, kann man jeden sender vergessen. alte filme oder schlechte codierung... deutschland und hd. leider immer noch ne lachnummer.
     
    #3
  5. silbertroll
    Offline

    silbertroll Newbie

    Registriert:
    26. März 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Homepage:
    AW: "Planungen für die Dritten in HDTV gibt es derzeit nicht"

    Tja, "andersrum" wird ein Schuh draus... ich kaufe mir erst HD-Receiver wenn mir ein vernünftiges Angebot vorliegt. Also mussen die Fernsehanstalten erstmal in Vorleistung gehen; die Nutzer werden dann schon kommen.
     
    #4
  6. @nd1
    Offline

    @nd1 VIP

    Registriert:
    2. August 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    83
    AW: "Planungen für die Dritten in HDTV gibt es derzeit nicht"

    Als es die HD Sender gab hat es Pro 7 aufm HD Sender aber hinbekommen nicht in Letterboxed zu senden :21::21: warum das aufm SD Sender nicht klappt, kein Plan :21:


    Zur News, der Mann lebt einfach hinterm Mond, unser nicht vorhandenes Angebot als gut hinzustellen ist schon mehr als fragwürdig, welches Angebot denn? Hat er schonmal was von Sky gehört? Anscheinend wohl nicht, dann wüsste er was ein gutes Angebot in Europa ist. Für eine der größten Sendeanstalten Europas ist es einfach nur peinlich noch nicht mal EINEN einzigen HD Sender aufgeschalten zu haben, und der Transponder wo NUR arteHD drauf ist gammelt vor sich hin, kann denen ja egal sein, wir zahlen es ja, lieber schaltet man wohl noch nen Analogkanal auf, anstatt mal noch wenigstens EINEN Sender auf den arteHD Transponder zu schieben, stattdessen gibt es diese dämlichen Showcases, welche dann noch parallel in SD Übertragen werden. Und was ist mit Werbung zu den Showcases, wird HD irgendwie in Deutschland beworben, dass die Leute vllt auch mal daran denken, dass sie mit ihren ach so tollen HD Flatscreens am analogen Anschluss kein HD haben? Nein, mir scheint es so als hätten die ÖRs kein Interesse an HD und wollten im Jahr 2025 immer noch analog senden, bei Gebührenerhöhungen ist man aber schnell dabei.....
     
    #5

Diese Seite empfehlen