1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

PKK-Aktivisten verschanzen sich in RTL-Zentrale

Dieses Thema im Forum "Off Topic News" wurde erstellt von josef.13, 28. September 2011.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.615
    Zustimmungen:
    15.200
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    [h=1]PKK-Aktivisten verschanzen sich in RTL-Zentrale[/h]Rund 30 Anhänger haben sich in den Redaktionsräumen von «Explosiv» verschanzt. Sie wollen, dass ihre Forderungen im Fernsehen ausgestrahlt werden.

    Polizeieinsatz in Köln-Deutz: Wie die Kölner Polizei bestätigt, haben sich etwa 30 Aktivisten der kurdischen Arbeiterpartei PKK in den Redaktionsräumen des RTL-Magazins «Explosiv» verschanzt. Gegen 16.30 Uhr sollen sie sich gewaltlos Zugang zum RTL-Gebäude verschafft haben; sie rannten am Pförtner einfach vorbei. In den Redaktionsräumen veranstalten sie Medienberichten zufolge derzeit einen Sitzstreik.

    Laut Mitarbeitern der «Explosiv»-Redaktion sollen die 30 angeblich im Schneidersitz am Boden sitzen und singen. Was die Aktivisten wollen: RTL soll ihre Forderung nach der Freilassung von PKK-Gründer Abdullah Öcalan ausstrahlen. In den Hauptnachrichten von RTL, die wie gewohnt um 18.45 Uhr über die Bildschirme flimmerten, wurde der Vorfall aber nicht erwähnt.
    Im sonstigen RTL-Gebäude wird übrigens großteils normal gearbeitet, am frühen Abend hatten sich lediglich einige Mitarbeiter vor dem Haupteingang versammelt, möglicherweise angelockt von den vorgefahrenen Polizeiwagen.

    Polizei und Aktivisten sollen aktuell in Kontakt miteinander stehen, wie die Gespräche laufen, ist aber unklar. Neben der Polizei sind angeblich auch Sendervertreter an den Gesprächen mit den Aktivisten beteiligt. Ob auch die Chefin der Mediengruppe RTL Deutschland, Anke Schäferkordt, in Köln-Deutz vor Ort ist, ist unklar.

    Quotenmeter.de wird im Laufe des Abends über den weiteren Fortgang des Sitzstreiks berichten.

    Quelle: Quotenmeter
     
    #1

Diese Seite empfehlen