1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sonstige Anbieter Pay-TV-Riese DirecTV punktet weiter mit HDTV - positive Zahlen

Dieses Thema im Forum "PayTV Anbieter News" wurde erstellt von Skyline01, 5. August 2010.

  1. Skyline01
    Offline

    Skyline01 VIP

    Registriert:
    5. September 2009
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    2.749
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Digital-Eliteboard
    Pay-TV-Riese DirecTV punktet weiter mit HDTV - positive Zahlen

    Der US-amerikanische Pay-TV-Riese DirecTV hat am Donnerstag seine Halbjahresbilanz vorgelegt und bei Umsatz, Gewinn und Abonnenten zulegen können. Der Umsatz kletterte von 10,119 auf 11,456 Milliarden US-Dollar.

    [​IMG]

    Wie das Unternehmen im kalifornischen El Segundo mitteilte, stieg der Nettogewinn von 608 Millionen auf 1,101 Milliarden US-Dollar. In den USA erhöhte der Konzernen seinen Umsatz pro Kunde (ARPU-Wert) von 81,86 auf 86,69 US-Dollar. Ebenso positiv war die Tendenz in Lateinamerika. Hier stieg der Umsatz je Kunde von 52,91 auf 55,95 US-Dollar.

    Gleichzeitig verringerte sich die Kündigungsquote leicht von 1,80 auf 1,77 Prozent. In den USA gewann DirecTV neue Kunden hinzu. Deren Zahl kletterte von 18,31 Millionen auf 18,76 Millionen Ende Juni. Zusammen in den USA, Lateinamerika und Mexiko bringt es der Pay-Riese inzwischen auf rund 26 Millionen Abonnenten. Im zweiten Quartal gewann DirecTV 515.000 Netto-Neukunden hinzu.

    Auch in Lateinamerika entwickelte sich das Geschäft gut. Der Umsatz stieg von 1,278 auf 1,636 Milliarden US-Dollar, der Gewinn explodierte von 114 auf 266 Millionen. DirecTV verwies erneut auf ein erfolgreiches Geschäft mit HDTV-Angeboten und seinem digitalen Videorekorder-Dienst, wies hierfür aber keine separaten Abonnentenzahlen aus.

    Start von drei 3D-Sendern

    Anfang Juli hatte der Satellitenriese drei 3D-Sender gestartet - einer davon als Video-on-Demand-Angebot. Die Kanäle ergänzen das bislang ausgestrahlte Sportprogramm ESPN-3D.

    Für Kunden des Pay-Riesen, die das HD-Paket abonniert haben, sind die 3D-Programme kostenfrei zu empfangen. Ein Software-Update für die im Einsatz befindlichen Receiver war bereits vorab ausgespielt worden, seither können die Settop-Boxen die räumlichen Signale verarbeiten und kommen auch bei OSD-Menüs nicht mehr aus dem Tritt.

    Quelle: Sat+Kabel
     
    #1

Diese Seite empfehlen