1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Paul Walker «Fast and the Furious»-Star stirbt bei Autounfall

Dieses Thema im Forum "Klatsch & Tratsch" wurde erstellt von Borko23, 1. Dezember 2013.

  1. Borko23
    Offline

    Borko23 VIP

    Registriert:
    8. März 2009
    Beiträge:
    5.831
    Zustimmungen:
    5.021
    Punkte für Erfolge:
    113
    Paul Walker «Fast and the Furious»-Star stirbt bei Autounfall


    Filme über illegale Autorennen haben ihn berühmt und reich gemacht, ein Verkehrsunfall hat ihm jetzt das Leben gekostet: Der Schauspieler Paul Walker, bekannt aus den «Fast and the Furious»-Filmen, ist tot.


    [​IMG]
    Schauspieler Paul Walker kam mit nur 40 Jahren bei einem Autounfall ums Leben.

    Der durch die «Fast and the Furious»-Rennfilme bekanntgewordene Schauspieler Paul Walker ist bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Der 40-Jährige starb am Samstag (Ortszeit) in Kalifornien als Beifahrer, als ein Wagen gegen einen Baum raste, wie das Nachrichtenportal «TMZ.com» unter Berufung auf Walkers Sprecher meldete. Auch der Fahrer sei ums Leben gekommen.
    Der Unfallwagen ging in Flammen auf

    Die Polizei bestätigte der «dpa» nur die Unfallumstände, wollte sich zur Identität der beiden Toten aber zunächst nicht äußern. Der Unfall ereignete sich in Santa Clarita nördlich von Los Angeles. Nach Angaben von «TMZ.com» kam der Wagen von der Straße ab, prallte gegen den Baum, explodierte und ging in Flammen auf. Beide Insassen starben noch am Unfallort.
    Auf Twitter teilte die Polizei mit, dass bei dem Unfall des roten Sportwagens Geschwindigkeit eine Rolle gespielt habe.
    news.de
     
    #1
    hennes7, claus13 und josef.13 gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. SmirnoFF
    Offline

    SmirnoFF Newbie

    Registriert:
    17. August 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    3
    AW: Paul Walker «Fast and the Furious»-Star stirbt bei Autounfall

    Wieder jemand der viel zu früh gehen musste
    R.I.P
     
    #2
  4. HavanaClub86
    Offline

    HavanaClub86 Ist oft hier

    Registriert:
    11. September 2012
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Paul Walker «Fast and the Furious»-Star stirbt bei Autounfall

    R.I.P. Paul Walker
     
    #3
  5. allonso
    Offline

    allonso Ist oft hier

    Registriert:
    23. März 2009
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Mars
    AW: Paul Walker «Fast and the Furious»-Star stirbt bei Autounfall

    schade !!
    R.I.P
     
    #4
  6. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Paul Walker - Unfalltod mit 40


    Paul Walker liebte die Geschwindigkeit nicht nur in seiner Raser-Filmreihe “The Fast and the Furious”, sondern auch im echten Leben. Eine Fahrt in einem Supersportwagen endete für ihn und einen Freund jetzt tödlich.

    [​IMG]

    Dabei saß der Hollywoodstar nicht selbst am Steuer. Er wollte sich von einem Freund in einem Porsche Carrera GT (Preis rund 500.000 Euro) zu einem Charity Event für seine Organisation “Reach Out Worldwide” fahren lassen. Dort sollte für die Taifun-Opfer auf den Philippinen gesammelt werden.

    [​IMG]

    In Santa Clarita, im Norden von Los Angeles, passiert dann am Samstag das Unglück. Der extrem schnelle und schwer zu beherrschende Porsche kommt mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit von der Straße ab, prallt gegen einen Baum und geht sofort in Flammen auf. Die Insassen können dem Inferno nicht mehr entkommen.

    Paul Walker hinterlässt eine Tochter (15). Sie war mit ihrer Mutter erst 2011 von Hawaii nach Kalifornien gezogen, um näher bei Paul sein zu können.

    Sein Management veröffentlichte ein Statement:

    „Mit wirklich schwerem Herzen müssen wir bestätigen, dass Paul Walker heute während eines tragischen Autounfalls starb, als er auf dem Weg zum Charity-Event seiner Organisation ‘Reach Out Worldwide’ erwartet wurde. Er war Beifahrer im Auto eines Freundes, in welchem beide ihre Leben ließen. Wir schätzen Ihre Geduld, denn auch wir wurden von dieser Nachricht betäubt und getrübt. Danke, dass Sie in dieser schwierigen Zeit seine Freunde und Familie in Ihren Gebeten mit einschließen. Wir tun alles, um Sie auf dem Laufenden zu halten, wohin Sie Ihre Beileidsbekundungen senden können.“

    Quelle: Viply
     
    #5
    hennes7 gefällt das.
  7. czutok
    Offline

    czutok Best Member

    Registriert:
    17. März 2009
    Beiträge:
    24.356
    Zustimmungen:
    9.416
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Unter ne Brücke
    AW: Paul Walker «Fast and the Furious»-Star stirbt bei Autounfall

    also , wären sie so schnell gefahren wie auf den schildern stand , wurde sich der baum nicht bis zu mitte des auto reingebort

    leute , ich mag auch geschwindichkeit , aber dabei mus man die birne nicht auf durhzug schalten , egal ob man ein Fiat panda für 1000 oder ein Porsche für 500.000 fehrt , man solte immer so schnell fahren wie man kann ,

    und nicht wie das auto kann .

    schade das er dabei gestorben ist , aber so ist das leben

    das komische daran ist das alle nur über den beifahrer trauen ( weil er bekant war ? ) , der fahrer ist dabei auch ums leben gekommen , darüber schreibt keiner , weil es ein oto normal person war ??

    traurig , aber leider wahr
     
    #6
    hennes7 gefällt das.
  8. Borko23
    Offline

    Borko23 VIP

    Registriert:
    8. März 2009
    Beiträge:
    5.831
    Zustimmungen:
    5.021
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Paul Walker «Fast and the Furious»-Star stirbt bei Autounfall

    [h=2]"The Fast and the Furious"-Star: Paul Walker starb womöglich bei illegalem Autorennen[/h] Neue Spur im Fall Paul Walker: Der "The Fast and the Furious"-Darsteller ist laut CNN möglicherweise während eines illegalen Autorennens ums Leben gekommen. Die Polizei verfolgt Hinweise auf ein zweites Auto an der Unfallstelle - und sucht nach Zeugen.
    Laut CNN erhielten die Ermittler per Telefon die Information, dass am Unglücksort im kalifornischen Santa Clarita zum Zeitpunkt des Unfalls am Samstag ein zweites Auto gesehen worden sei. Auch "TMZ" schrieb unter Berufung auf Polizeikreise von "Hinweisen" auf ein illegales Autorennen. In dem Straßenabschnitt, in dem sich der Unfall ereignete, seien in der Vergangenheit derartige Rennen veranstaltet worden. Derzeit suche die Polizei nach Zeugen.
    Walker starb auf dem Beifahrersitz eines roten Porsche Carrera GT, der von seinem Freund Roger Rodas gefahren wurde. Der Sportwagen kam von der Straße ab, prallte gegen einen Laternenmast und einen Baum und ging in Flammen auf. Rodas, ein Profi-Rennfahrer, wurde bei dem Unfall ebenfalls getötet. Die Polizei ging den Medienberichten zufolge davon aus, dass der Porsche viel zu schnell gefahren sei.
    Am Sonntag strömten Hunderte Menschen zur Unfallstelle, um an den 40-jährigen Walker zu erinnern. Auch Walkers Co-Star aus der Filmreihe "The Fast and the Furious", Tyrese Gibson, besuchte den Angaben zufolge die Unglücksstelle und brach in Tränen aus. Walker arbeitete gerade am siebten Teil der Reihe, bei der es um illegale Autorennen mit getunten Sportwagen geht. Der neue Film sollte im kommenden Juli in die Kinos kommen, die Zukunft der Dreharbeiten ist nach dem tödlichen Unfall des Schauspielers aber ungewiss.
    Der Schauspieler Vin Diesel, an dessen Seite Walker in "The Fast and the Furious" vor der Kamera gestanden hatte, drückte auf Facebook seine Trauer aus: "Ich wünschte, du könntest jetzt die Welt sehen und den tiefgreifenden Einfluss, den dein Leben auf sie hatte, auf uns, auf mich. Ich werde dich immer lieben, als der Bruder, der du warst, auf und neben der Leinwand." Innerhalb weniger Stunden teilten über 1,2 Millionen Menschen Diesels Botschaft.
    spiegel.de
     
    #7
    hennes7 und josef.13 gefällt das.
  9. Megabit
    Offline

    Megabit Guest

    AW: Paul Walker «Fast and the Furious»-Star stirbt bei Autounfall

    R.I.P.
    Ja, wirklich schade, war ein guter Schauspieler....

    R.I.P. auch an den Beifahrer, wer immer es auch gewesen sein mag....

    Da ja jetzt für F&F 7 ein Platz frei ist, ich melde mich mal als Darsteller. Seh fast so gut aus, bin seit 5 Jahren Vierzig und ich mach den Job für ne kleine Gage von 1 Million...Und wenn der Film dann floppt, können sie mich als Grund nennen....


    Megabit
     
    #8
  10. Musli18
    Offline

    Musli18 Guest

    AW: Paul Walker «Fast and the Furious»-Star stirbt bei Autounfall

    schon heftig war echt schockiert

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    #9
  11. waldi2_ger
    Offline

    waldi2_ger Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    5. Dezember 2013
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Paul Walker «Fast and the Furious»-Star stirbt bei Autounfall

    R.I.P. Paul Walker
     
    #10
  12. HavanaClub86
    Offline

    HavanaClub86 Ist oft hier

    Registriert:
    11. September 2012
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Paul Walker «Fast and the Furious»-Star stirbt bei Autounfall

    Auch wenn es etwas OT ist. F&F hat für mich nach Teil 6 aufgehört. Es wurde gerade der Standpunkt Tokyo aufgeklärt. Statham passt irgendwie nicht in F&F.
     
    #11
  13. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Schrecklicher Verdacht - Versuchte Paul Walker den Flammen zu entfliehen


    Der tödliche Unfall von Paul Walker (†40) wird immer schrecklicher: Wie der Autopsiebericht nahelegt, war der Schauspieler noch am Leben, als der Porsche in Flammen aufging - er starb nicht nur an den Verletzungen durch den Aufprall, sondern verbrannte. Ob er noch bei Bewusstsein war, wird bislang bezweifelt. Doch das US-Portal "TMZ" berichtet nun von einem furchtbaren Verdacht.

    [​IMG]

    So heißt es, der "Fast & Furious"-Star könnte wohlmöglich noch versucht haben, das Auto zu verlassen. Wie ein Video einer Überwachungskamera beweist, ging es erst etwa eine Minute nach dem Aufprall in Flammen auf.

    Bei "TMZ" heißt es nun, das Video zeige schemenhaft etwas, das wild mit den Armen rudert - und stellt die Hypothese auf, Walker könnte verzweifelt versucht haben, dem zerstörten Porsche zu entkommen.

    Von Ermittlerseite heißt es, man glaube, Paul habe sich nicht mehr bewegt. Auf hartnäckige Nachfrage der Journalisten konnten sie allerdings nicht mit Sicherheit ausschließen, dass der 40-Jährige einen Fluchtversuch unternommen habe. Das Video werde nun in die Untersuchungen einbezogen.

    Derweil tauchen mittlweile im Netz vermehrt Verschwörungstheorien auf, Paul Walker sei nicht tot - und aus dem Wagen vor der Explosion entkommen. Doch der Autopsiebericht lässt wenig Hoffnung: Der Action-Held wurde eindeutig identifiziert.

    Quelle: OK-Magazin
     
    #12
  14. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Diebe klauen Dach von Paul Walkers Horror-Auto


    Da wollte wohl jemand aber ein ganz persönliches Andenken an den verstorbenen Paul Walker (†40) haben. Denn wie jetzt berichtet wird, wurde das Dach des Unfall-Fahrzeugs geklaut.

    [​IMG]

    Was sie sich wohl dabei gedacht haben? Während die Meisten wohl noch immer wegen des plötzlichen Todes des "Fast and Furious"-Darstellers unter Schock stehen, haben zwei Männer kurz nach dem schrecklichen Unfall etwas ganz anderes im Kopf gehabt.

    Denn wie die "Los Angeles Times" berichtet, sollen die Täter noch am Unfall-Ort das Dach von einem Abschleppwagen gestohlen haben, als dieser an einer roten Ampel halten musste.

    Bereits einer der beiden Männer (Jameson Witty, 18) wurde von der zuständigen Polizeibehörde gefasst, während der andere sich nach Angaben der Beamten stellen möchte.

    Was sie eigentlich mit dem zerstörten Dach des Porsches vorhatten, ist bisher noch nicht bekannt, feststeht nur, dass sie neben einer Anzeige wegen Diebstahls auch mit einer Strafe wegen der Entwendung von Beweismitteln rechnen müssen.

    Quelle: OK-Magazin
     
    #13
    Borko23 gefällt das.
  15. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Fast and Furious Crew verabschiedet sich von Paul Walker mit einem Gedenkvideo


    Weltweit ist die Trauer um Paul Walker groß. Berühmt wurde der US-Schauspieler durch die Filmreihe "Fast and Furious". Die Macher verabschiedeten sich nun auf YouTube auf bewegende Art von Walker.

    [​IMG]

    Der Tod von US-Schauspieler Paul Walker sorgt weiter für Schlagzeilen. Filmfans weltweit trauern um den 40-Jährigen, der am Samstag bei einem Autounfall im kalifornischen Santa Clarita ums Leben kam. Bekannt wurde Walker vor allem durch die Action-Reihe "Fast and Furious", in der er in mehreren Teilen den Polizisten Brian O' Connor spielte. Die bisherigen sechs Episoden spülten dem Filmstudio Universal Pictures seit dem Jahr 2001 über zwei Milliarden US-Dollar in die Kassen.

    Das "Fast & Furious"-Franchise hat sich nun auf emotionale Art von Walker verabschiedet. Auf dem offiziellen YouTube-Kanal veröffentlichten die Macher der Filmreihe ein rund zweiminütiges Video, das Walkers wichtigste Szenen aneinanderreiht. Unter dem Video mit dem Titel "A tribute to Paul Walker" findet sich auch ein Hinweis zu dessen Wohltätigkeits-Organisation "Reach Out WorldWide", die Opfern von Naturkatastrophen helfen will.

    Unterdessen veröffentlichte die Gerichtsmedizin von Los Angeles ihren vorläufigen Bericht über Walkers Tod. Demnach kam er durch schwere Verletzungen und Verbrennungen ums Leben. Der Bericht bestätigte, dass Walker auf dem Beifahrersitz des verunglückten Porsche Carrera GT saß, während sein Freund Roger Rodas den Sportwagen steuerte.

    Beide Männer seien "binnen Sekunden" nach dem Unfall tot gewesen, sagte Gerichtsmediziner Ed Winter der "Los Angeles Times" zufolge. Die verbrannten Leichen seien über die Gebisse identifiziert worden, berichtete die Zeitung. Die Ergebnisse einer toxikologischen Untersuchung, um mögliche Spuren von Alkohol oder Drogen zu finden, dürften erst in sechs bis acht Wochen vorliegen.

    Zwei Filme mit Walker werden posthum veröffentlicht

    Walker arbeitete zuletzt am siebten Film der "Fast and Furious"-Reihe. Wegen des Unfalls stoppte Universal Pictures die Produktion des Streifens. Das Unternehmen teilte mit, dass die Arbeiten "für eine Zeit lang" ausgesetzt würden, damit man alle zur Verfügung stehenden Optionen für eine Fortsetzung prüfen könne.

    Die Dreharbeiten für den Actionfilm um illegale Autorennen hatten im September begonnen. Wegen des Thanksgiving-Festes gab es eine Pause. Ursprünglich war für Montag die Wiederaufnahme der Arbeit geplant. Obwohl schon eine Reihe von Szenen gedreht ist, ist der Film noch weit von einer möglichen Fertigstellung entfernt. Universal hatte die Veröffentlichung ursprünglich für Juli angepeilt - ein Termin, der sich nun voraussichtlich nicht mehr einhalten lässt.

    Zwei bereits abgedrehte Filme mit Walker sollen dagegen posthum in den kommenden Monaten veröffentlicht werden. Mitte Dezember werde der mit einem sehr geringen Budget entstandene Streifen "Hours" im Internet zu sehen sein, und Anfang des kommenden Jahres solle das Drama "Brick Mansions" in die US-Kinos kommen, berichtete die "New York Times" unter Berufung auf die Produzenten.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Quelle: N24
     
    #14
  16. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Paul Walker - Unfall durch Geschwindigkeit verursacht


    Neue Details zum tödlichen Unfall von Paul Walker (†40): Der Horror-Crash wurde neuesten Berichten zufolge durch die Geschwindigkeit des Porsche Carrera GT verursacht.

    [​IMG]

    Nachdem der "Fast and the Furios"-Star und sein Freund Roger Rodas (†38) am 30. November gegen einen Laternenpfahl prallten und das Auto in Flammen aufging, gehen die Ermittler davon aus, dass "allein die Geschwindigkeit" den Porsche von der Fahrbahn abkommen ließ.

    So berichtet ein Informant gegenüber "Tmz": "Wir gehen von Geschwindigkeit und nichts anderem aus."

    Mechanische Fehler führten wiederum nicht zu dem Unfall. Im nächsten Monat werden Ingenieure von Porsche aus Deutschland in Los Angeles erwartet, die das Wrack sichten und analysieren werden und die Geschwindigkeit schätzen werden, die zu der Tragödie führte.

    Derweil wurde Walker eingeäschert und beerdigt und seine Familie feierte in Gedenken an ihn ein Picknick am Strand veranstalten, ganz wie es der Star gewollt hätte.

    Quelle: OK-Magazin
     
    #15

Diese Seite empfehlen